Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.363,61
    -106,77 (-0,28%)
     
  • Dow Jones 30

    38.563,80
    -64,19 (-0,17%)
     
  • BTC-EUR

    48.293,11
    +227,36 (+0,47%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.630,78
    -144,87 (-0,92%)
     
  • S&P 500

    4.975,51
    -30,06 (-0,60%)
     

Aktien Frankfurt Eröffnung: Moderates Plus - US-Schuldenstreit im Blick

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Dax DE0008469008 ist am Montag mit moderaten Gewinnen in die Woche gestartet. In der ersten Viertelstunde stieg der deutsche Leitindex am Montag um 0,29 Prozent auf 15 959,87 Punkte. Der MDax DE0008467416 der mittelgroßen Unternehmen gewann 0,37 Prozent auf 27 436,93 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 ging es um 0,38 Prozent auf 4334,19 Zähler nach oben.

Der Anfang Juni drohende Zahlungsausfall der USA rücke von Tag zu Tag näher, doch noch ließen sich die Anleger von diesem Schreckensszenario nicht ins Bockshorn jagen, schrieb Analyst Christian Henke vom Broker IG.

Doch auch aus anderen Gründen droht sich das Verhältnis zwischen Chancen und Risiken am Aktienmarkt weiter zu verschlechtern, schreiben die Marktstrategen von JPMorgan. Sie warnen mit Blick auf die zweite Jahreshälfte vor Kursschwächen nach der Erholungsrally seit dem vierten Quartal 2022.

Skeptisch sind auch die Experten der Landesbank Helaba. Nachdem der Dax in der vergangenen Woche keine ernsthaften Versuche unternommen habe, aus seiner Handelsspanne nach oben auszubrechen, "scheinen die Risiken auf der Unterseite zuzunehmen", heißt es im aktuellen Tagesausblick.