Werbung
Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 29 Minuten
  • DAX

    17.737,36
    -100,04 (-0,56%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.918,09
    -18,48 (-0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    37.986,40
    +211,00 (+0,56%)
     
  • Gold

    2.371,20
    -42,60 (-1,76%)
     
  • EUR/USD

    1,0670
    +0,0009 (+0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.219,31
    +1.183,15 (+1,94%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.429,68
    +23,69 (+1,69%)
     
  • Öl (Brent)

    82,17
    -0,97 (-1,17%)
     
  • MDAX

    25.989,86
    -199,54 (-0,76%)
     
  • TecDAX

    3.187,20
    -23,64 (-0,74%)
     
  • SDAX

    13.932,74
    -99,66 (-0,71%)
     
  • Nikkei 225

    37.438,61
    +370,26 (+1,00%)
     
  • FTSE 100

    7.895,85
    0,00 (0,00%)
     
  • CAC 40

    8.022,41
    -0,85 (-0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.282,01
    -319,49 (-2,05%)
     

Aktien Frankfurt Eröffnung: Moderate Verluste - Fed-Zinsentscheidung rückt näher

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Dax DE0008469008 hat am Montag nach seiner jüngsten Erholung moderat nachgegeben. Wichtigstes Ereignis für die Anleger ist in dieser Woche die Leitzinsentscheidung der US-Notenbank Fed, nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) über ihren Zins und das weitere geldpolitische Vorgehen am vergangenen Donnerstag entschieden hatte.

In den ersten Handelsminuten verlor der deutsche Leitindex 0,31 Prozent auf 15 845,00 Punkte. Der MDax DE0008467416 hielt sich mit minus 0,03 Prozent auf 27 308,27 Zähler stabil. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 sank zugleich um 0,38 Prozent auf 4278,88 Punkte.

In der Woche zuvor hatte der Dax rund ein Prozent zugelegt und damit positiv damit auf die EZB reagiert. Diese hatte den Leitzins zwar erneut angehoben, aber zugleich signalisiert, dass damit die im Sommer 2022 begonnenen Zinsanhebungen zur Bekämpfung der hohen Inflation beendet sein könnten. Allerdings herrscht Unsicherheit, wie lange der Zins auf hohem Niveau bleiben wird.