Deutsche Märkte geschlossen

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax tiefer - Hohe Unsicherheit nach US-Wahl

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - In einem von hoher Unsicherheit geprägten Markt angesichts des noch ungewissen Ausgangs der US-Präsidentschaftswahl ist der Dax <DE0008469008> am Mittwoch abgetaucht. Statt der erhofften raschen Klarheit, wer der künftige Präsident der Vereinigten Staaten sein wird, herrscht nun weiter Ungewissheit. Die Investoren ziehen sich deshalb erst einmal zurück.

Der amtierende Präsident Donald Trump erklärte sich inzwischen selbst zum Wahlsieger und sprach aufgrund der weiterhin laufenden Auszählung von "Betrug". Zudem kündigte er an, vor das oberste US-Gericht - den Supreme Court - ziehen zu wollen. Umfragen zufolge hatte es bis zuletzt einen deutlichen Vorsprung des demokratischen Herausforderers Joe Biden gegeben. Für die Meinungsforscher ist dies nun alles andere als ein guter Tag und für die Märkte der denkbar schlimmste Ausgang, kommentierte Analyst Craig Eram vom Broker Oanda.

Der Dax sackte im frühen Handel bis auf 11 848 Punkte ab und verlor zuletzt noch 1,14 Prozent auf 11 951,77 Punkte. Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Werte gewann 0,30 Prozent auf 26 650,68 Punkte. Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> als Leitbarometer der Eurozone notierte 0,9 Prozent tiefer.