Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.704,42
    -34,39 (-0,18%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.064,14
    -8,31 (-0,16%)
     
  • Dow Jones 30

    40.003,59
    +134,21 (+0,34%)
     
  • Gold

    2.419,80
    +34,30 (+1,44%)
     
  • EUR/USD

    1,0872
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.491,49
    -29,07 (-0,05%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.367,92
    -5,92 (-0,43%)
     
  • Öl (Brent)

    80,00
    +0,77 (+0,97%)
     
  • MDAX

    27.441,23
    -67,24 (-0,24%)
     
  • TecDAX

    3.431,21
    -12,82 (-0,37%)
     
  • SDAX

    15.162,82
    -4,48 (-0,03%)
     
  • Nikkei 225

    38.787,38
    -132,88 (-0,34%)
     
  • FTSE 100

    8.420,26
    -18,39 (-0,22%)
     
  • CAC 40

    8.167,50
    -20,99 (-0,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.685,97
    -12,35 (-0,07%)
     

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax startet nach EZB gestärkt in den Verfallstag

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die wichtigsten Indizes am deutschen Aktienmarkt sind am Freitag mit Aufschlägen in den letzten Handelstag der Woche gestartet. Mit dem sich womöglich anbahnenden Ende des Zinserhöhungszyklus der EZB schöpften die Anleger neuen Mut. Der Dax DE0008469008 kletterte in den ersten Handelsminuten um 0,94 Prozent auf 15 953,37 Punkte.

Der deutsche Leitindex war tags zuvor auf Wochensicht ins Plus gedreht - die Europäische Zentralbank (EZB) hatte dem Börsenbarometer frischen Schwung gegeben: Zwar hatten die Notenbanker den Leitzins noch einmal um 0,25 Prozent hochgesetzt; nach damit zehn Leitzinserhöhungen in Folge könnte der straffe Anhebungskurs nach Einschätzung vieler Experten aber ein Ende gefunden haben.

Auch der MDax DE0008467416 der mittelgroßen Unternehmenswerte präsentierte sich am Freitag gestärkt. Er stieg um 1,13 Prozent auf 27 634,63 Zähler. Auf europäischer Bühne zog der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 um gut ein Prozent an.

Im Handelsverlauf könnte es später wegen des großen Verfalls an den Terminbörsen noch einmal stärkere Schwankungen geben, weil größere Investoren die Kurse oft in eine für sie günstige Richtung zu treiben versuchen.