Deutsche Märkte geschlossen

AKTIEN IM FOKUS: Tesla unter Druck nach Bericht zu Stellenstreichungen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Papiere von Tesla <US88160R1014> sind am Freitagmorgen nach einem Medienbericht über mögliche Stellenstreichungen wegen wirtschaftlichen Gegenwinds deutlich unter Druck geraten. Die Aktien des Elektroautobauers rutschten auf Xetra um mehr als 4 Prozent wieder unter 700 Euro zurück. Zuletzt hatten sie sich deutlich erholt von ihrem Tief seit Sommer 2021 bei rund 580 Euro.

Nun sorgte ein Bericht der Nachrichtenagentur Reuters für Mollstimmung. Demnach habe Tesla-Chef Elon Musk in einer internen E-Mail an die Führungsebene eine Reduzierung der Mitarbeiter um etwa 10 Prozent als notwendig bezeichnet, hieß es. Zudem sollten aktuell weltweit keine neuen Mitarbeiter eingestellt werden. Demnach blickt Musk voller Sorge auf die Konjunkturentwicklung.

Auch bei zuletzt gut gelaufenen europäischen Autowerten kam es am Freitag zu Gewinnmitnahmen. Der Stoxx Europe 600 <EU0009658202> Automobiles & Parts <EU0009658681> fällt von seinem im frühen Freitagshandel erreichten Höchststand seit April zurück. Am Vormittag war er mit minus 0,6 Prozent Schlusslicht im Branchentableau.

Mercedes <DE0007100000>-Benz <DE0007100000> sind nach einem Hoch seit März am Vortag mit minus 1 Prozent schwächster Dax <DE0008469008>-Wert. Auch die Aktien von BMW <DE0005190003> und Volkswagen <DE0007664039> fielen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.