Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,07 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,29 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    +0,70 (+0,03%)
     
  • EUR/USD

    1,0851
    +0,0033 (+0,30%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.973,25
    -758,41 (-1,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.488,99
    +20,89 (+1,42%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,08 (+0,10%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,56 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,14 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,09 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,79 (+1,10%)
     

AKTIEN IM FOKUS: Online-Werte wie HelloFresh, Delivery Hero und Zalando gefragt

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die Erholung von Online-Aktien in Deutschland hat am Donnerstag durch die steigende Risikobereitschaft weiteren Schwung bekommen. Anleger setzten generell wieder stärker auf Werte, denen der Zinsanstieg in den vergangenen Monaten stark zugesetzt hatte. Neben den Wachstumswerten aus der Online-Branche waren dies nun auch Immobilien-Aktien, die ihre Erholung fortsetzten.

Hinter Vonovia DE000A1ML7J1 mit einem Plus von drei Prozent waren die Titel des Online-Händlers Zalando DE000ZAL1111 am Vormittag mit einem Anstieg um 2,5 Prozent der zweitbeste Dax DE0008469008-Wert. Im MDax DE0008467416 fielen vor allem die Papiere des Kochboxenlieferanten Hellofresh DE000A161408 auf, die es erstmals seit einem Jahr wieder über die 30-Euro-Marke schafften. Zuletzt waren sie mit einem Kurssprung um 6,5 Prozent der Spitzenreiter im Index mittelgroßer Werte. Titel des Essenslieferdienstes Delivery Hero DE000A2E4K43 folgten dort mit einer Erholung von 4,5 Prozent vom Kursrutsch am Vortag, den enttäuschende Halbjahreszahlen ausgelöst hatten.

Positives konnte aus der Branche auch Mister Spex DE000A3CSAE2 vermelden, die Aktien des Nebenwerts zogen zeitweise um mehr als zehn Prozent an. Der Online-Brillenhändler überzeugte mit dem Quartalsbericht, den Analyst Alexander Thiel von Jefferies als "Lebenszeichen" wertete. Das Unternehmen wachse schneller als der Markt und sei nach drei negativen Quartalen operativ wieder profitabel. Gerade in der Online-Branche achten Anleger mittlerweile verstärkt auf die Profitabilität.

Einige Werte aus der Branche - Hellofresh ausgenommen - haben 2023 ein schlechtes Jahr. Zalando und Delivery Hero gehören in ihren Indizes zu den schwächsten Werten. Grund ist die Sorge, dass die gestiegenen Zinsen das ehemals starke Wachstum beeinträchtigen. Die Unternehmen versuchen daher neuerdings, bei Anlegern mit Profitabilität zu punkten. Generell wird die Hoffnung auch größer, dass die Zinserhöhungen ihren Scheitelpunkt erreichen./tih/bek/jha/

-----------------------
dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX
-----------------------