Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 37 Minuten
  • DAX

    13.543,63
    +8,66 (+0,06%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.715,10
    -0,27 (-0,01%)
     
  • Dow Jones 30

    32.774,41
    -58,13 (-0,18%)
     
  • Gold

    1.807,60
    -4,70 (-0,26%)
     
  • EUR/USD

    1,0218
    0,0000 (-0,00%)
     
  • BTC-EUR

    22.514,90
    -1.006,19 (-4,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    534,40
    -22,95 (-4,12%)
     
  • Öl (Brent)

    89,56
    -0,94 (-1,04%)
     
  • MDAX

    27.216,19
    -54,63 (-0,20%)
     
  • TecDAX

    3.084,25
    -21,93 (-0,71%)
     
  • SDAX

    12.772,72
    -36,28 (-0,28%)
     
  • Nikkei 225

    27.819,33
    -180,63 (-0,65%)
     
  • FTSE 100

    7.476,50
    -11,65 (-0,16%)
     
  • CAC 40

    6.480,91
    -9,09 (-0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.493,93
    -150,53 (-1,19%)
     

AKTIEN-FLASH: Rheinmetall zurück zu alter Stärke

FRANKFURT (dpa-AFX) - Den in den vergangenen Tagen schwächer als der Gesamtmarkt gelaufenen Papieren von Rheinmetall <DE0007030009> hat am Montag eine Kaufempfehlung der britischen Bank HSBC wieder zu alter Stärke verholfen. Im frühen Handel stiegen sie mit 188,50 Euro auf den höchsten Stand seit fast zwei Wochen. Zuletzt gewannen sie vorne im MDax <DE0008467416> 4,5 Prozent auf rund 187 Euro.

Risiken für die Autosparte ließ Rheinmetall in der vergangenen Woche etwas vorsichtiger auf die Umsatzentwicklung blicken. Am Gewinnausblick änderten die Düsseldorfer aber nichts. Treiber ist nach wie vor das Rüstungsgeschäft angesichts der von der Bundesregierung nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine ausgerufenen Zeitenwende.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.