Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.519,13
    -99,85 (-0,64%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.064,83
    -37,76 (-0,92%)
     
  • Dow Jones 30

    34.898,06
    -246,25 (-0,70%)
     
  • Gold

    1.799,00
    -0,20 (-0,01%)
     
  • EUR/USD

    1,1832
    +0,0024 (+0,20%)
     
  • BTC-EUR

    32.116,07
    -834,05 (-2,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    899,89
    +23,66 (+2,70%)
     
  • Öl (Brent)

    71,56
    -0,35 (-0,49%)
     
  • MDAX

    34.931,25
    -157,30 (-0,45%)
     
  • TecDAX

    3.623,49
    -20,93 (-0,57%)
     
  • SDAX

    16.294,57
    -125,13 (-0,76%)
     
  • Nikkei 225

    27.970,22
    +136,93 (+0,49%)
     
  • FTSE 100

    6.996,08
    -29,35 (-0,42%)
     
  • CAC 40

    6.531,92
    -46,68 (-0,71%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.561,89
    -278,82 (-1,88%)
     

Aktien Europa: Verluste nach jüngstem Kursanstieg - Windaktien unter Druck

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> ist am Donnerstag nach vier Gewinntagen in Folge etwas unter Druck geraten. Der Eurozonen-Leitindex fiel bis zum Mittag um 0,53 Prozent auf 4077,91 Punkte.

Der französische Cac 40 <FR0003500008> verlor 0,39 Prozent auf 6532,57 Punkte. Für den britischen FTSE 100 <GB0001383545> ging es nur minimal nach unten auf 7085,71 Punkte.

Auf dem aktuell erhöhten Niveau fehlten für weitere Kursanstiege erst einmal die Impulse, sagten Börsianer. Generell sind die Aussichten für die globalen Aktienmärkte weiter positiv. Erst am Mittwoch hatte die Notenbankchef signalisiert, dass sie wohl noch nicht soweit ist, um über konkrete Schritte zur Straffung der extrem lockeren Geldpolitik zur Stützung der Wirtschaft nachzudenken.

Aus Branchensicht verzeichneten europaweit fast alle Sektoren mit Ausnahme der Nahrungsmittel- und Getränkeproduzenten <EU0009658749> Verluste. Am Ende des Branchentableaus verzeichneten die Energiewerte <EU0009658780> ein Minus von 2,2 Prozent. Hier drücke ein Kursrutsch von rund 14 Prozent bei den Aktien von Siemens Gamesa <ES0143416115> auf die Stimmung. Damit waren die Anteilsscheine der mit Abstand schwächste Wert im spanischen Leitindex Ibex 35 <ES0SI0000005>.

Der Windkraftanlagenbauer Siemens Gamesa kämpft weiter mit erheblichen Problemen mit seinem schwächelnden Geschäft mit Energieanlagen an Land. Zudem verhageln hohe Preise für wichtige Materialien wie Stahl oder Kupfer die Bilanz. Siemens Gamesa musste daher bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr die Prognose senken. Im Sog der negativen Nachrichten fielen die Anteilsscheine des Wettbewerbers Vestas <DK0061539921> in Kopenhagen um mehr als fünf Prozent.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.