Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.813,94
    +433,15 (+2,82%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.276,20
    +139,09 (+3,36%)
     
  • Dow Jones 30

    35.755,69
    +528,66 (+1,50%)
     
  • Gold

    1.784,10
    +4,60 (+0,26%)
     
  • EUR/USD

    1,1249
    -0,0038 (-0,34%)
     
  • BTC-EUR

    45.456,46
    +1.525,92 (+3,47%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.316,67
    -4,61 (-0,35%)
     
  • Öl (Brent)

    72,37
    +2,88 (+4,14%)
     
  • MDAX

    34.839,42
    +842,57 (+2,48%)
     
  • TecDAX

    3.891,55
    +138,60 (+3,69%)
     
  • SDAX

    16.674,57
    +561,13 (+3,48%)
     
  • Nikkei 225

    28.455,60
    +528,23 (+1,89%)
     
  • FTSE 100

    7.339,90
    +107,62 (+1,49%)
     
  • CAC 40

    7.065,39
    +199,61 (+2,91%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.712,88
    +487,73 (+3,20%)
     

Aktien Europa Schluss: Wenig verändert und richtungslos

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Ohne klare Richtung und relativ wenig verändert sind Europas wichtigste Aktienmärkte am Mittwoch aus dem Handel gegangen. Belastend wirkten die in vielen Ländern zunehmend heftigere vierte Corona-Welle sowie die Aussicht auf höhere Zinsen in den USA. Die am Nachmittag veröffentlichten zahlreichen US-Wirtschaftsdaten hatten einen leicht positiven Einfluss auf die Leitindizes.

Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> schloss mit einem Minus von 0,18 Prozent bei 4276,25 Punkten. Damit setzte der Leitindex der Eurozone seine Korrektur der vergangenen Handelstage fort. Der französische Cac 40 <FR0003500008> verlor 0,03 Prozent auf 7042,23 Punkte. Der britische FTSE 100 <GB0001383545> stand - wie schon an den Vortagen - erneut besser da und gewann letztlich 0,27 Prozent auf 7286,32 Punkte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.