Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.855,37
    -44,65 (-0,11%)
     
  • Dow Jones 30

    38.852,86
    -216,73 (-0,55%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.952,50
    -1.046,75 (-1,64%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.479,96
    -16,50 (-1,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.019,88
    +99,09 (+0,59%)
     
  • S&P 500

    5.306,04
    +1,32 (+0,02%)
     

Aktien Europa Schluss: Stabilisierter Wochenstart - FTSE nah am Rekordhoch

PARIS/LONDON (dpa-AFX) -Nach dem bislang sehr schwachen April haben die europäischen Börsen am Montag abermals einen Stabilisierungsversuch unternommen. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 ging 0,38 Prozent höher bei 4936,85 Punkten aus dem Handel. Im Tagesverlauf hatte er mit bis zu 4954 Zählern aber schon etwas deutlicher zugelegt.

Der französische Cac 40 FR0003500008 stieg um 0,22 Prozent auf 8040,36 Zähler, während der britische FTSE 100 GB0001383545 um 1,62 Prozent auf 8023,87 Punkte zulegte. Er näherte sich im Verlauf bis auf wenige Punkte seinem Rekordhoch, das mittlerweile schon mehr als ein Jahr alt ist. Susannah Streeter vom Vermögensverwalter Hargreaves Lansdown führte dies auch auf die Perspektive zurück, dass sich in Großbritannien Zinssenkungen abzeichneten.

"Die relative Ruhe in Nahost über das Wochenende sorgt zunächst zwar für etwas Erleichterung unter den Anlegern", sagte Kapitalmarktstratege Jürgen Molnar vom Broker Robomarkets. Er mahnte aber, dass allein die Hoffnung auf eine Entspannung in der Krisenregion nicht ausreiche, die nach wie vor zu optimistischen Erwartungen vieler Investoren in puncto Leitzinssenkungen auszugleichen.