Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.693,27
    +122,07 (+0,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.126,70
    +30,63 (+0,75%)
     
  • Dow Jones 30

    34.479,60
    +13,40 (+0,04%)
     
  • Gold

    1.879,50
    -16,90 (-0,89%)
     
  • EUR/USD

    1,2107
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    30.563,26
    +1.066,36 (+3,62%)
     
  • CMC Crypto 200

    924,19
    -17,62 (-1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    70,78
    +0,49 (+0,70%)
     
  • MDAX

    34.017,59
    +246,29 (+0,73%)
     
  • TecDAX

    3.475,38
    +31,96 (+0,93%)
     
  • SDAX

    16.401,63
    +145,43 (+0,89%)
     
  • Nikkei 225

    28.948,73
    -9,87 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.134,06
    +45,88 (+0,65%)
     
  • CAC 40

    6.600,66
    +54,17 (+0,83%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.069,42
    +49,12 (+0,35%)
     

Aktien Europa Schluss: Leichte Verluste nach schwankungsreicher Vorwoche

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen in Europa haben nach einer turbulenten Vorwoche am Montag leicht nachgegeben. Marktanalyst Michael Hewson vom Handelshaus CMC Markets sprach von einem verhaltenen Wochenstart.

Der Leitindex der Eurozone, der EuroStoxx 50 <EU0009658145>, sank um 0,26 Prozent auf 4006,84 Punkte. In Paris gab der Cac 40 <FR0003500008> um 0,28 Prozent auf 6367,35 Zähler nach. Der FTSE 100 <GB0001383545> in London schloss 0,15 Prozent tiefer bei 7032,85 Punkten.

Jüngste Konjunkturdaten aus China haben Hewson zufolge die Anleger enttäuscht. In dem riesigen Land hatte sich der Einzelhandel im April nicht so stark vom Corona-Schock des Vorjahres erholt wie erwartet. Zudem hätten die Investoren vorsichtiger agiert, nachdem Singapur und Taiwan die Corona-Regeln wieder verschärft hätten.