Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 19 Minuten
  • Nikkei 225

    38.054,13
    -502,74 (-1,30%)
     
  • Dow Jones 30

    38.111,48
    -330,06 (-0,86%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.043,00
    +588,12 (+0,94%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.429,14
    -26,73 (-1,84%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.737,08
    -183,50 (-1,08%)
     
  • S&P 500

    5.235,48
    -31,47 (-0,60%)
     

Aktien Europa: Leichte Verluste - Richtung fehlt nach jüngster Erholung

PARIS/LONDON (dpa-AFX) -Europas Börsen haben am Montag leichte Verluste verzeichnet. Damit knüpften sie an ihre jüngste Lethargie vom Freitag an.

Am Mittag sank der EuroStoxx 50 EU0009658145 um 0,24 Prozent auf 4164,55 Punkte. Bereits am Freitag hatte es beim Eurozonen-Leitindex trotz eines erfreulichen US-Arbeitsmarktberichts nur noch für ein knappes Plus gereicht, was aber einen Wochengewinn von vier Prozent bedeutete. Für den französischen Cac 40 FR0003500008 ging es am Montag um 0,34 Prozent auf 7023,38 Punkte bergab, während der britische FTSE 100 GB0001383545 0,10 Prozent auf 7410,08 Punkte verlor.

Nach der jüngsten Erholungsrally fehle eine klare Richtung, schrieb Pierre Veyret, technischer Analyst beim Broker Activtrades. Im Wochenverlauf erwarteten die Anleger noch Reden mehrerer Mitglieder der Europäischen Zentralbank (EZB) inklusive der EZB-Präsidentin Christine Lagarde, hieß es aus dem Markt. Zudem fielen die jüngsten Konjunkturdaten in Europa durchwachsen aus.

Im europäischen Branchentableau EU0009658202 waren Reise- und Freizeittitel CH0019112744 dank guter Zahlen von Ryanair IE00BYTBXV33 am meisten gefragt. Die Iren rechnen nach einem starken Sommerquartal auch für das laufende Geschäftsjahr mit einer Gewinnsteigerung und wollen ihre Aktionäre künftig mit regelmäßigen Dividenden am Geschäftserfolg teilhaben lassen. Die Aktien von Europas größter Billigfluglinie zogen um sechs Prozent an.

Dagegen standen Immobilienaktien CH0043274395 nach einer mehrtägigen Erholungsrally europaweit am meisten unter Druck. Gemieden wurden auch Chemie-Aktien EU0009658608 sowie Papiere aus der Baubranche EU0009658889.