Werbung
Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 49 Minuten
  • DAX

    18.611,47
    -79,85 (-0,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.016,11
    -21,49 (-0,43%)
     
  • Dow Jones 30

    39.065,26
    -605,78 (-1,53%)
     
  • Gold

    2.339,50
    +2,30 (+0,10%)
     
  • EUR/USD

    1,0827
    +0,0009 (+0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.864,25
    -2.439,88 (-3,79%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.441,97
    -26,14 (-1,78%)
     
  • Öl (Brent)

    76,64
    -0,23 (-0,30%)
     
  • MDAX

    27.095,05
    -98,80 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.421,99
    -27,97 (-0,81%)
     
  • SDAX

    15.078,44
    -23,85 (-0,16%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.301,98
    -37,25 (-0,45%)
     
  • CAC 40

    8.081,29
    -21,04 (-0,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.736,03
    -65,51 (-0,39%)
     

Aktien Asien/Pazifik: Gewinne zum Wochenstart - Feiertag in Japan und Südkorea

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) -Die wichtigsten Aktienmärkte in Fernost sind mit Schwung in die neue Börsenwoche gestartet. Positive Vorgaben von den internationalen Börsen am Freitag in Reaktion auf nachlassende Sorgen über die Zinsaussichten der US-Notenbank Fed stützten die Notierungen. In Japan und Südkorea wurde am Montag feiertagsbedingt nicht gehandelt.

Unerwartet schwache US-Arbeitsmarktdaten hatten am Freitag Hoffnungen genährt, dass die Fed in der zweiten Jahreshälfte 2024 mit der Senkung der Leitzinsen beginnen wird. Fed-Chef Jerome Powell hatte bereits signalisiert, dass Zinserhöhungen in fast jedem Szenario vom Tisch sind. Dies hatte weltweit für steigende Aktienkurse gesorgt.

Der CSI 300 CNM0000001Y0 mit den wichtigsten Werten der Festlandbörsen stieg zuletzt um 1,36 Prozent auf 3653,59 Punkte. In der chinesischen Sonderverwaltungsregion Hongkong kletterte der Hang-Seng-Index HK0000004322 um 0,25 Prozent auf 18 525 Zähler. Der australische S&P/ASX 200 XC0006013624 schloss mit einem Plus von 0,60 Prozent auf 7674,70 Punkten.