Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.531,75
    -112,22 (-0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.158,51
    -36,41 (-0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    34.754,17
    -10,65 (-0,03%)
     
  • Gold

    1.747,70
    -2,10 (-0,12%)
     
  • EUR/USD

    1,1719
    -0,0028 (-0,23%)
     
  • BTC-EUR

    36.071,16
    -2.279,61 (-5,94%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.050,94
    -52,12 (-4,72%)
     
  • Öl (Brent)

    74,02
    +0,72 (+0,98%)
     
  • MDAX

    35.282,54
    -200,95 (-0,57%)
     
  • TecDAX

    3.901,55
    -50,21 (-1,27%)
     
  • SDAX

    16.836,46
    -171,25 (-1,01%)
     
  • Nikkei 225

    30.248,81
    +609,41 (+2,06%)
     
  • FTSE 100

    7.051,48
    -26,87 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.638,46
    -63,52 (-0,95%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.013,12
    -39,13 (-0,26%)
     

AKTIE IM FOKUS: Telekom-Aktien nach Softbank-Deal weiter auf Talfahrt

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die erste Freude über einen Deal mit dem japanischen Softbank <JP3436100006>-Konzern bleibt bei Anlegern verflogen. Seit dem ersten Sprung nach oben, den die Aktien am Dienstag infolge eines Deals mit dem Technologieinvestor im frühen Handel machten, geht es kontinuierlich bergab. Am Dienstag waren schon nur knappe Gewinne übrig geblieben, zu Wochenschluss steuern sie nun mit einem Minus von 1,3 Prozent auf einen weiteren schwachen Tag zu. Der Kurs erreichte mit 17,43 Euro ein Tief seit fünf Wochen.

Mit dem komplexen Deal, der den Anteil der Telekom an der Tochter T-Mobile US auf 48,4 Prozent erhöht, stand eine Kapitalerhöhung in Zusammenhang. Die daraus resultierenden neuen Anteile gingen im Gegenzug an den Softbank-Konzern. Börsianer verwiesen am Dienstag schnell auf die damit verbundene Gewinnverwässerung als Belastung - ein Effekt, der offenbar bis heute anhält. Seit dem Wochenhoch von 18,44 Euro hat der Kurs nun schon ungefähr fünf Prozent verloren. Auch der Kurs von T-Mobile US <US8725901040> befindet sich derzeit im Rückwärtsgang. Am Vorabend hatten die Papiere in New York 1,7 Prozent verloren und ein Tief seit Anfang Mai erreicht.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.