Werbung
Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 10 Minuten
  • DAX

    18.272,68
    +109,16 (+0,60%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.937,96
    +30,66 (+0,62%)
     
  • Dow Jones 30

    39.150,33
    +15,53 (+0,04%)
     
  • Gold

    2.342,90
    +11,70 (+0,50%)
     
  • EUR/USD

    1,0719
    +0,0022 (+0,2037%)
     
  • BTC-EUR

    58.163,98
    -1.887,05 (-3,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.287,03
    -22,69 (-1,73%)
     
  • Öl (Brent)

    80,90
    +0,17 (+0,21%)
     
  • MDAX

    25.489,89
    +193,71 (+0,77%)
     
  • TecDAX

    3.295,70
    +9,07 (+0,28%)
     
  • SDAX

    14.516,89
    +43,18 (+0,30%)
     
  • Nikkei 225

    38.804,65
    +208,18 (+0,54%)
     
  • FTSE 100

    8.266,57
    +28,85 (+0,35%)
     
  • CAC 40

    7.668,97
    +40,40 (+0,53%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.689,36
    -32,24 (-0,18%)
     

AKTIE IM FOKUS: Siemens Energy setzen sich vom Rekordtief weiter nach oben ab

FRANKFURT (dpa-AFX) -Siemens Energy DE000ENER6Y0 haben am Donnerstag ihre Erholung vom Rekordtief fortgesetzt. Mit einem Kursgewinn von zuletzt 5,6 Prozent auf 8,71 Euro haben sie nun innerhalb einer Woche schon wieder um 36 Prozent zugelegt. Vor einer Woche hatten sie mit einem Schlag mehr als 35 Prozent eingebüßt. Anleger waren irritiert, weil der Konzern beim Bund um Milliardengarantien angefragt hatte, um die zuletzt stark gestiegenen Aufträge insbesondere im Energietechnikgeschäft abzusichern.

Zudem hat Siemens Energy weiter Probleme in seinem Windkraftgeschäft. Die meisten der zurzeit ausgeführten Windkraftprojekte auf See seien nicht profitabel, schrieb nun Analyst Akash Gupta von JPMorgan in einem Kommentar zu den Signalen der Orsted-Enttäuschung DK0060094928 für die Branche. Einige davon - mit alten Verträgen noch aus der Zeit vor dem Ukraine-Krieg - daher abzuwickeln, sei deshalb nicht das Schlechteste.

Orsted hatte am Vortag die Aufgabe einiger Windkraftprojekte in den USA bekannt gegeben, woraufhin die Aktien um ein Viertel einbrachen. Am Donnerstag stabilisierten sie sich etwas mit einem Plus von bislang drei Prozent.