Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.325,58
    +162,06 (+0,89%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.950,98
    +43,68 (+0,89%)
     
  • Dow Jones 30

    39.404,26
    +253,93 (+0,65%)
     
  • Gold

    2.344,30
    +13,10 (+0,56%)
     
  • EUR/USD

    1,0726
    +0,0029 (+0,27%)
     
  • Bitcoin EUR

    56.020,47
    -3.708,17 (-6,21%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.247,10
    -62,62 (-4,78%)
     
  • Öl (Brent)

    81,62
    +0,89 (+1,10%)
     
  • MDAX

    25.703,64
    +407,46 (+1,61%)
     
  • TecDAX

    3.300,63
    +14,00 (+0,43%)
     
  • SDAX

    14.550,31
    +76,60 (+0,53%)
     
  • Nikkei 225

    38.804,65
    +208,18 (+0,54%)
     
  • FTSE 100

    8.281,55
    +43,83 (+0,53%)
     
  • CAC 40

    7.706,89
    +78,32 (+1,03%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.558,65
    -130,71 (-0,74%)
     

AKTIE IM FOKUS: Renk nach Platzierung am SDax-Ende

FRANKFURT (dpa-AFX) -Aktien von Renk DE000RENK730 sind nach einer Platzierung durch Triton am Freitagmorgen schwächster Wert im SDax DE0009653386 gewesen. Die Papiere des Rüstungsunternehmens sanken um bis zu 3,6 Prozent auf 25,365 Euro.

Der Finanzinvestor trennte sich Börsianern zufolge zu 25 Euro je Aktie von zehn Prozent seiner Anteile, nachdem er bisher noch 62 Prozent an dem Anfang Februar an die Börse gegangenen Unternehmen gehalten hatte.

Renk hatten bis Anfang April stark von der Rüstungsrally profitiert und waren bis auf 39,745 Euro geklettert.