Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 14 Minuten
  • DAX

    18.150,61
    -103,57 (-0,57%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.908,86
    -38,87 (-0,79%)
     
  • Dow Jones 30

    39.134,76
    +299,90 (+0,77%)
     
  • Gold

    2.375,00
    +6,00 (+0,25%)
     
  • EUR/USD

    1,0694
    -0,0013 (-0,12%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.771,95
    -1.664,07 (-2,71%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.346,00
    -14,32 (-1,05%)
     
  • Öl (Brent)

    81,26
    -0,03 (-0,04%)
     
  • MDAX

    25.422,37
    -293,39 (-1,14%)
     
  • TecDAX

    3.282,38
    -29,04 (-0,88%)
     
  • SDAX

    14.524,96
    -74,60 (-0,51%)
     
  • Nikkei 225

    38.596,47
    -36,55 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    8.191,14
    -81,32 (-0,98%)
     
  • CAC 40

    7.625,50
    -45,84 (-0,60%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.721,59
    -140,64 (-0,79%)
     

AKTIE IM FOKUS: Lufthansa unter Druck - Schlechte News von American Airlines

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die Aktien der Lufthansa DE0008232125 bleiben am Mittwoch unter Druck wegen schlechter Branchennachrichten. Am Markt hieß es, die Vorgaben aus den USA mit einem gekappten Gewinnausblick des Wettbewerbers American Airlines US02376R1023 trübten das Branchenbild weiter ein.

Im frühen Xetra-Handel sanken die Papiere der deutschen Fluggesellschaft um 1,9 Prozent auf 6,36 Euro. Sie näherten sich damit bis auf wenige Cent dem April-Tief von 6,30 Euro, unter dem ihnen der niedrigste Stand seit Oktober 2022 blüht.

American Airlines hatte nach US-Börsenschluss die Gewinnprognose für das wichtige Sommerquartal gesenkt und damit beunruhigende Signale auch für andere Branchenwerte ausgesendet, hieß es am Markt.

Die American-Papiere sackten nachbörslich in New York um sechs Prozent ab, nachdem außerdem die Investmentbank Jefferies ihre bisherige Kaufempfehlung aufgegeben hat. Auch die Kurse der US-Wettbewerber Delta Air Lines US2473617023 und United Airlines US9100471096 gaben nachbörslich deutlich nach - im Falle von United trotz einer Jefferies-Hochstufung auf "Buy".