Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.163,52
    -90,66 (-0,50%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.907,30
    -40,43 (-0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    39.150,33
    +15,57 (+0,04%)
     
  • Gold

    2.334,70
    -34,30 (-1,45%)
     
  • EUR/USD

    1,0697
    -0,0009 (-0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.136,68
    -0,62 (-0,00%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.327,47
    -32,86 (-2,42%)
     
  • Öl (Brent)

    82,34
    +0,17 (+0,21%)
     
  • MDAX

    25.296,18
    -419,58 (-1,63%)
     
  • TecDAX

    3.286,63
    -24,79 (-0,75%)
     
  • SDAX

    14.473,71
    -125,85 (-0,86%)
     
  • Nikkei 225

    38.596,47
    -36,55 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    8.237,72
    -34,74 (-0,42%)
     
  • CAC 40

    7.628,57
    -42,77 (-0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.689,36
    -32,23 (-0,18%)
     

AKTIE IM FOKUS: Kaufempfehlung gibt Pfandbriefbank neuen Auftrieb

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) -Eine frische Kaufempfehlung verleiht den Aktien der Deutschen Pfandbriefbank (PBB) DE0008019001 am Montag neuen Schwung. Unter den Favoriten im SDax DE0009653386 der kleineren Börsenwerte legten sie zuletzt um gut zwei Prozent auf 7,235 Euro zu und rücken damit wieder näher an die 21-Tage-Linie als Signalgeber für den kurzfristigen Trend heran. An der Marke um sieben Euro sind die Titel derzeit unterstützt.

Warburg Research hatte die Titel mit "Buy" und einem Kursziel von 10,40 Euro in die Bewertung aufgenommen. Analyst Andreas Pläsier unterstrich die Erfahrung des Unternehmens im gewerblichen Immobilienkredit-Geschäft und betonte die attraktive Bewertung der Aktie.

Im Vergleich mit dem europäischen Bankensektor EU0009658806, der seit Jahresanfang rund zwölf Prozent gewann und von der Zinswende der Notenbanken profitiert, hinken die Papiere der PBB deutlich hinterher und verzeichnen seit dem Jahresstart aktuell noch immer ein leichtes Minus. Die Krise am Immobilienmarkt, den die steigenden Zinsen belasten, hemmte bislang die Kursentwicklung.