Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 24 Minute
  • DAX

    15.730,99
    -82,95 (-0,52%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.255,94
    -20,26 (-0,47%)
     
  • Dow Jones 30

    35.760,05
    +40,62 (+0,11%)
     
  • Gold

    1.782,40
    -2,30 (-0,13%)
     
  • EUR/USD

    1,1315
    +0,0042 (+0,37%)
     
  • BTC-EUR

    44.982,25
    -1.007,58 (-2,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.324,86
    +19,75 (+1,51%)
     
  • Öl (Brent)

    71,79
    -0,26 (-0,36%)
     
  • MDAX

    34.790,95
    -48,47 (-0,14%)
     
  • TecDAX

    3.878,94
    -12,61 (-0,32%)
     
  • SDAX

    16.607,02
    -67,55 (-0,41%)
     
  • Nikkei 225

    28.860,62
    +405,02 (+1,42%)
     
  • FTSE 100

    7.354,42
    +14,52 (+0,20%)
     
  • CAC 40

    7.050,75
    -14,64 (-0,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.671,92
    -15,00 (-0,10%)
     

AKTIE IM FOKUS: Home24 schwanken - Anleger wägen Umsatz- und Verlustanstieg ab

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Home24 <DE000A14KEB5> haben am Mittwoch mit einer Berg- und Talfahrt auf den Quartalsbericht reagiert. Zuerst waren die Anteile des Online-Möbelhändlers um bis zu acht Prozent nach oben geschossen, dann aber kehrte große Ernüchterung ein. Zeitweise hatten sie etwa sieben Prozent verloren. Zuletzt stand mit 11,10 Euro ein Minus von fünfeinhalb Prozent zu Buche.

Die Papiere gelten unter Börsianern als besonders schwankungsanfällig. Die Tagesspanne von fast 1,80 Euro trieb die Aktien auch im Chart an Extreme mit unterschiedlicher Fristigkeit heran. Mit Kursen zwischen 12,70 Euro und 10,91 schrammten sie zuerst knapp am jüngsten Zwischenhoch vom Oktober vorbei und später dann an einem Tief seit September 2020.

Händler verwiesen in ersten Kommentaren positiv auf die Umsatzsteigerung im dritten Quartal. Das Unternehmen sieht sich damit weiter auf einem guten Weg, um im Jahr 2023 die Umsatzmarke von einer Milliarde Euro zu erreichen.

Die Kehrseite waren aber eine negative Marge und ein ausgeweiteter Verlust. Dieser hat sich nach dem dritten Quartal nahezu verdoppelt gegenüber dem Fehlbetrag, der im ersten Halbjahr angehäuft wurde.

Die Papiere des Home24-Konkurrenten Westwing <DE000A2N4H07> schlossen sich der Berg- und Talfahrt zur Wochenmitte mit einem frühen Anstieg um 6 Prozent und einem Minus von zuletzt 1,6 Prozent an. Einen ähnlich schwankenden Kursverlauf nahmen auch die Aktien des Online-Modehändlers Global Fashion Group <LU2010095458>.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.