Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.114,36
    +138,81 (+1,16%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.318,20
    +39,16 (+1,19%)
     
  • Dow Jones 30

    28.725,51
    -500,10 (-1,71%)
     
  • Gold

    1.668,30
    -0,30 (-0,02%)
     
  • EUR/USD

    0,9801
    -0,0018 (-0,19%)
     
  • BTC-EUR

    19.791,41
    -234,38 (-1,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    443,49
    +0,06 (+0,01%)
     
  • Öl (Brent)

    79,74
    -1,49 (-1,83%)
     
  • MDAX

    22.370,02
    +578,99 (+2,66%)
     
  • TecDAX

    2.670,82
    +63,36 (+2,43%)
     
  • SDAX

    10.522,69
    +261,29 (+2,55%)
     
  • Nikkei 225

    25.937,21
    -484,84 (-1,83%)
     
  • FTSE 100

    6.893,81
    +12,22 (+0,18%)
     
  • CAC 40

    5.762,34
    +85,47 (+1,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.575,62
    -161,89 (-1,51%)
     

AKTIE IM FOKUS: Hochtief gefragt - ACS könnte aufstocken

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Papiere von Hochtief <DE0006070006> haben am Donnerstag mit gut 6 Prozent Kursplus den jüngsten Rückschlag mehr als aufgeholt. Informierten Kreisen zufolge will der Infrastrukturkonzern Atlantia seinen Anteil am Baukonzern an den spanischen Mehrheitsaktionär der Deutschen, ACS, abstoßen. Dies berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittag.

Zuvor hatte die italienische Wirtschaftszeitung "Milano Finanza" geschrieben, dass der lange im Raum stehende Verkauf des Hochtief-Anteils bei Atlantia offenbar kurz bevorsteht. Die Italiener halten rund 14,5 Prozent am Baukonzern, Mehrheitseigner ACS <ES0167050915> rund 53,5 Prozent.