Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 34 Minuten
  • Nikkei 225

    27.421,63
    +94,52 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    34.086,04
    +368,95 (+1,09%)
     
  • BTC-EUR

    21.286,31
    +52,63 (+0,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    524,33
    +5,54 (+1,07%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.584,55
    +190,74 (+1,67%)
     
  • S&P 500

    4.076,60
    +58,83 (+1,46%)
     

AKTIE IM FOKUS: Flatexdegiro auf neuem Zwischentief nach Goldman-Abstufung

FRANKFURT (dpa-AFX) -Mit einer weiteren Stabilisierung tun sich die Aktien von Flatexdegiro DE000FTG1111 nach dem Kurseinbruch zu Wochenbeginn schwer. Am Mittwoch sackten die Papiere des Online-Brokers weiter ab. Bei 6,066 Euro markierten sie ein weiteres Tief seit Anfang 2020. Zuletzt dämmten sie bei 6,264 Euro ihr Minus zwar auf knapp vier Prozent ein, blieben aber einer der größten Verlierer im Nebenwerte-Index SDax DE0009653386. Der Kursverlust 2022 beläuft sich inzwischen auf 69 Prozent, womit Flatexdegiro einer der schwächsten Indextitel ist.

Nachdem Flatexdegiro die Anleger mit einer Gewinnwarnung geschockt hatte, strich nun mit der US-Investmentbank Goldman Sachs ein weiteres Haus seine positive Anlageempfehlung. Das Kursziel senkte Analyst Charles Mayne deutlich von 19 auf 8 Euro. Er liegt damit am unteren Ende der Spanne der in Reaktion auf die Gewinnwarnung gesenkten Ziele von 8 bis 19,80 Euro. Das geschäftliche Umfeld schwäche sich ab und die regulatorischen Unsicherheiten nähmen zu, begründete Mayne seine neue Einschätzung "Neutral". Das dürfte im kommenden Jahr fortdauern. Hinzu komme Gegenwind von der Kostenseite.

Weiter eine Kaufempfehlung nach der Gewinnwarnung sprechen noch die Analysehäuser Jefferies und Warburg Research aus mit immer noch vergleichsweise optimistischen Kurszielen von 13 und 19,80 Euro.