Werbung
Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 5 Minuten
  • DAX

    16.044,32
    +51,65 (+0,32%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.358,11
    +10,09 (+0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    35.416,98
    +83,51 (+0,24%)
     
  • Gold

    2.043,30
    +3,30 (+0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,0993
    -0,0006 (-0,05%)
     
  • Bitcoin EUR

    34.704,76
    +1.012,53 (+3,01%)
     
  • CMC Crypto 200

    788,07
    +23,38 (+3,06%)
     
  • Öl (Brent)

    76,41
    0,00 (0,00%)
     
  • MDAX

    26.105,22
    +98,00 (+0,38%)
     
  • TecDAX

    3.157,29
    +23,05 (+0,74%)
     
  • SDAX

    13.051,19
    +18,39 (+0,14%)
     
  • Nikkei 225

    33.321,22
    -87,17 (-0,26%)
     
  • FTSE 100

    7.425,25
    -29,99 (-0,40%)
     
  • CAC 40

    7.265,22
    +15,09 (+0,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.281,76
    +40,73 (+0,29%)
     

AKTIE IM FOKUS: Deutsche Bank vorbörslich gefragt - Ausschüttungen im Blick

FRANKFURT (dpa-AFX) -Mehr Optimismus von der Deutschen Bank DE0005140008 hat am Mittwoch den Papieren des größten deutschen Geldhauses vorbörslich Auftrieb gegeben. Auf Tradegate gewannen sie 1,5 Prozent im Vergleich zum Xetra-Schluss.

Das Institut verdiente im dritten Quartal trotz eines Gewinnrückgangs mehr als gedacht und gab sich zuversichtlich, die Ziele für 2025 übertreffen zu können. Zudem sieht der Vorstand die Bank in der Lage, bis 2025 weitere drei Milliarden Euro an Kapital freizusetzen. Für 2024 fasst er bereits weitere Aktienrückkäufe ins Auge.

Analyst Kian Abouhossein von JPMorgan sprach von soliden operativen Resultaten im dritten Jahresviertel und einer starken Kernkapitalquote von 13,9 Prozent. Das Zahlenwerk sollte auch vor dem Hintergrund der Äußerungen zur Kapitalausstattung und zu möglichen Kapitalrückzahlungen positiv betrachtet werden.