Deutsche Märkte geschlossen

AKTIE IM FOKUS: Deutsche Börse profitieren von Quartalszahlen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der Deutschen Börse <DE0005810055> sind am Donnerstag bis auf 145,85 Euro und damit auf den höchsten Stand seit fast zwei Monaten gestiegen. Damit haben sie einen Großteil des 40-Prozent-Verlusts aus dem Corona-Crash wieder wettgemacht. Vor sechs Wochen waren sie noch bis auf 92,92 Euro abgerutscht. Zuletzt notierten die Papiere des Börsenbetreibers 1,84 Prozent höher bei 143,60 Euro.

Der Börsenbetreiber war im ersten Quartal Nutznießer des regen Handels an den Finanzmärkten und der gestiegenen Unsicherheit infolge der Coronavirus-Pandemie. Die Nettoerlöse stiegen um 27 Prozent, das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis legte um 30 Prozent zu. Beide Werte zogen damit noch stärker an, als Experten ohnehin erwartet hatten. Der Konzern bestätigte zudem die im Februar genannten Jahresziele. Auch an der Dividende soll nicht gerüttelt werden.

Die Frankfurter hätten die hohen Markterwartungen übertroffen und ihr zyklisches Potenzial unterstrichen, kommentierten die Analysten der Commerzbank und bestätigten ihre Kaufempfehlung für die Aktien. Auch die Experten des Analysehauses Kepler Cheuvreux bezeichneten das erste Quartal des Börsenbetreibers als sehr stark.

Vor allem die Stärke der Clearing-Gesellschaft Clearstream und der Terminbörse Eurex hätten dazu geführt, dass der Gewinn des Börsenbetreibers höher als erwartet ausgefallen sei, bemerkte UBS-Analyst Michael Werner. Die Erlöse hätten den Gewinn angetrieben. Werner hob seine Schätzungen für den Gewinn je Aktie an, erhöhte sein Kursziel für die Aktien 155 auf 160 Euro und beließ die Einstufung auf "Buy".

Analyst Gurjit Kambo, Analyst der US-Bank JPMorgan, sprach von auf breiter Basis soliden Kennziffern, bezeichnete den Ausblick auf 2020 allerdings als zurückhaltend. Er hielt an seinem Anlagevotum "Overweight" mit einem Kursziel von 145 Euro fest.