Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 25 Minuten
  • Nikkei 225

    38.165,19
    -1.429,21 (-3,61%)
     
  • Dow Jones 30

    39.853,87
    -504,23 (-1,25%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.233,20
    -1.624,92 (-2,67%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.305,79
    -60,10 (-4,40%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.342,41
    -654,99 (-3,64%)
     
  • S&P 500

    5.427,13
    -128,61 (-2,31%)
     

AKTIE IM FOKUS: BP schwächelt - Abschreibung und negativer JPM-Kommentar

LONDON (dpa-AFX) -Die Aktien von BP GB0007980591 sind am Dienstag als Schlusslicht im britischen Leitindex FTSE 100 GB0001383545 um 2,4 Prozent auf 463,30 Pence gefallen.

Der Ölkonzern kündigte am Morgen eine Abschreibung von ein bis zwei Milliarden US-Dollar (bis zu 1,85 Mrd Euro) an, auch im Zusammenhang mit einer Raffinerie in Gelsenkirchen. BP hatte im März angekündigt, den Standort verkleinern zu wollen, da die Kosten dort zu hoch sind und die Nachfrage sinkt.

Hinzu kam ein negativer Kommentar des Analysten Matthew Lofting von der Bank JPMorgan in einem Branchenausblick auf die Berichtssaison zum zweiten Quartal. Darin beließ es BP auf bei einem Kursziel von 550 Pence auf "Underweight", da er anderswo im Sektor mehr Potenzial sieht.

Das zweite Quartal dürfte mit Blick auf den Ölsektor wenig überraschend verlaufen sein, schrieb Lofting. Wegen des Ölpreispotenzials Richtung 90 US-Dollar je Barrel bleibe er grundsätzlich zuversichtlich und sehe Kursrückschläge insgesamt als Gelegenheiten.

Gleichwohl gehe die Schere in der Branche aktuell auseinander und so rate er zu Shell GB00BP6MXD84, Eni IT0003132476 und Repsol ES0173516115, während Kursstärke bei BP zum Verkauf genutzt werden sollte.