Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.693,27
    +122,05 (+0,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.126,70
    +30,63 (+0,75%)
     
  • Dow Jones 30

    34.479,60
    +13,36 (+0,04%)
     
  • Gold

    1.879,50
    -16,90 (-0,89%)
     
  • EUR/USD

    1,2107
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.350,81
    -1.147,21 (-3,76%)
     
  • CMC Crypto 200

    924,19
    -17,62 (-1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    70,78
    +0,49 (+0,70%)
     
  • MDAX

    34.017,59
    +246,32 (+0,73%)
     
  • TecDAX

    3.475,38
    +31,96 (+0,93%)
     
  • SDAX

    16.401,63
    +145,48 (+0,89%)
     
  • Nikkei 225

    28.948,73
    -9,83 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.134,06
    +45,88 (+0,65%)
     
  • CAC 40

    6.600,66
    +54,17 (+0,83%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.069,42
    +49,09 (+0,35%)
     

AKTIE IM FOKUS: Bayer im Blick - muss bei Glyphosat-Vergleich nachbessern

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Gerichtsanhörung im US-Verfahren um angebliche Krebsrisiken des glyphosathaltigen Unkrautvernichters Roundup wird am Donnerstag zunächst wohl kein größerer Kurstreiber für die Aktien von Bayer <DE000BAY0017>. Auf der Handelsplattform Tradegate bewegten sich die Papiere verglichen mit dem Xetra-Schlusskurs zuletzt mit 0,3 Prozent leicht im Minus, während der Dax <DE0008469008> zeitgleich moderat im Plus erwartet wurde.

Bayer muss beim Umgang mit künftigen Glyphosat-Klagen nochmals nachbessern. Richter Vince Chhabria monierte bei einer Anhörung am Mittwoch in San Francisco den geplanten Umgang mit Klagen von Roundup-Nutzern, bei denen bislang kein Krebs diagnostiziert wurde - und dies womöglich auch für eine längere Zeit nicht wird. Der Richter will damit sicherstellen, dass diese Menschen auch einen finanziellen Ausgleich erhalten werden. Er zeigte sich zudem skeptisch gegenüber dem vorgesehenen medizinischen Überwachungsprogramm.

Laut Händlern scheint Chhabria aber für einige Aspekte empfänglicher geworden zu sein als vor der Anhörung. Die Debatte über die Details eines Vergleichs halte aber an und könnte sich noch lange fortsetzen, sagte ein Börsianer./tih/mis

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------