Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.556,49
    +133,26 (+0,76%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.885,74
    +21,45 (+0,44%)
     
  • Dow Jones 30

    38.921,62
    -147,61 (-0,38%)
     
  • Gold

    2.041,50
    +2,60 (+0,13%)
     
  • EUR/USD

    1,0852
    -0,0001 (-0,01%)
     
  • Bitcoin EUR

    52.586,74
    +3.262,96 (+6,62%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    78,88
    +1,30 (+1,68%)
     
  • MDAX

    25.964,82
    +179,03 (+0,69%)
     
  • TecDAX

    3.427,32
    +26,64 (+0,78%)
     
  • SDAX

    13.884,12
    +143,51 (+1,04%)
     
  • Nikkei 225

    39.239,52
    +5,81 (+0,01%)
     
  • FTSE 100

    7.683,02
    -1,28 (-0,02%)
     
  • CAC 40

    7.948,40
    +18,58 (+0,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.000,50
    +24,25 (+0,15%)
     

Adyen übertrifft im zweiten Halbjahr Erwartungen deutlich

AMSTERDAM (dpa-AFX) -Der niederländische Zahlungsdienstleister Adyen NL0012969182 hat im zweiten Halbjahr neue Marktanteile gewonnen und dadurch einen deutlichen Sprung bei Umsatz und operativem Gewinn hingelegt. Durch den Ausbau bestehender Kundenbeziehungen sei der Nettoumsatz um fast ein Viertel auf 887 Millionen Euro gestiegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Amsterdam mit. Noch im ersten Halbjahr hatte Adyen mit den Folgen hoher Inflation und Preiskämpfen in Nordamerika gehadert. Investoren hatten daraufhin Zweifel, ob der Konkurrent von Paypal US70450Y1038 und Stripe NET0000STR77 überhaupt noch seinen Umsatz steigern kann.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 14 Prozent auf 423 Millionen Euro zu. Bei beiden Kennziffern schnitt Adyen deutlich besser ab als von Branchenkennern vermutet. Unter dem Strich stieg der Gewinn von 282 Millionen Euro auf nun 416 Millionen Euro.

Noch im ersten Halbjahr war der operative Gewinn eingebrochen, weil die Geschäftsführung rund um Co-Konzernchef Pieter an der Does viele neue Positionen besetzen wollte und die Einstellungskosten die Bilanz drückten. "Der Aufbau unseres Teams innerhalb der vergangenen zwei Jahre war eine antizyklische Entscheidung im Vergleich zum Großteil der Branche", verteidigte der Vorstand seine Strategie in einem Brief an die Aktionäre. Auch im zweiten Halbjahr stellte Adyen Hunderte neue Mitarbeiter ein.