Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 25 Minuten
  • DAX

    13.775,45
    -12,28 (-0,09%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.588,79
    -10,76 (-0,30%)
     
  • Dow Jones 30

    30.814,26
    -177,24 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.833,00
    +3,10 (+0,17%)
     
  • EUR/USD

    1,2073
    -0,0012 (-0,0966%)
     
  • BTC-EUR

    30.209,99
    +326,48 (+1,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    706,71
    -28,43 (-3,87%)
     
  • Öl (Brent)

    52,16
    -0,20 (-0,38%)
     
  • MDAX

    31.005,77
    -30,15 (-0,10%)
     
  • TecDAX

    3.266,90
    +4,49 (+0,14%)
     
  • SDAX

    15.011,30
    -37,50 (-0,25%)
     
  • Nikkei 225

    28.242,21
    -276,97 (-0,97%)
     
  • FTSE 100

    6.731,73
    -3,98 (-0,06%)
     
  • CAC 40

    5.591,79
    -19,90 (-0,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.998,50
    -114,10 (-0,87%)
     

Adler-Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung stattgegeben

·Lesedauer: 1 Min.

ASCHAFFENBURG (dpa-AFX) - Das Amtsgericht Aschaffenburg hat dem Antrag der Adler Modemärkte AG auf Eröffnung eines vorläufigen Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung stattgegeben. Das teilte Adler am Dienstag mit. Das Verfahren solle dazu dienen, die 170 Adler-Filialen in Deutschland und Europa fortzuführen und die Gesellschaft über einen Insolvenzplan zu sanieren. Zum vorläufigen Sachwalter habe das Gericht Rechtsanwalt Tobias Wahl von der Insolvenz-Fachkanzlei Anchor bestellt.

Adler hatte am Sonntag überraschend einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt und Überschuldung als Insolvenzgrund angegeben. Die Umsätze seien im Corona-Lockdown eingebrochen, hieß es zur Begründung.