Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 28 Minuten
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • Dow Jones 30

    39.065,26
    -605,78 (-1,53%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.071,88
    -2.082,48 (-3,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.461,16
    -6,95 (-0,47%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.736,03
    -65,51 (-0,39%)
     
  • S&P 500

    5.267,84
    -39,17 (-0,74%)
     

Adesso rutscht zum Jahresstart in die roten Zahlen - Prognose bestätigt

DORTMUND (dpa-AFX) -Der IT-Dienstleister Adesso DE000A0Z23Q5 hat zum Jahresauftakt trotz einer deutlichen Umsatzsteigerung einen Verlust eingefahren. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) stagnierte im Vergleich zum Vorjahr etwa bei 17,8 Millionen Euro, wie das im SDax DE0009653386 notierte Unternehmen am Montag in Dortmund mitteilte. Unter dem Strich stand ein Minus von 3,2 Millionen Euro zu Buche, nachdem Adesso ein Jahr zuvor noch 2 Millionen Euro Gewinn gemacht hatte. Im Jahresverlauf soll das Ergebnis aber wieder anziehen, Adesso bestätigte die Prognose. Die Nachfrage sei trotz der verhaltenen Konjunktur gut.

Das Konzernergebnis wurde zum Jahresstart vor allem von Abschreibungen im Zusammenhang mit der Erweiterung der Unternehmenszentrale belastet. Außerdem machten sich höhere Steuern bemerkbar. Dazu kamen zwei Arbeitstage weniger als im Vorjahresquartal und hohe Investitionen im Segment IT-Solutions. Im Gesamtjahr soll der operative Gewinn dennoch weiterhin auf 110 bis 130 Millionen Euro steigen - auch wegen mehr Arbeitstagen im zweiten Halbjahr. Beim Umsatz peilt Adesso nach wie vor eine knapp zweistellige Wachstumsrate auf mehr als 1,25 Milliarden Euro an. Im ersten Quartal stiegen die Erlöse um 15 Prozent auf 317,1 Millionen Euro.