Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.804,65
    +208,18 (+0,54%)
     
  • Dow Jones 30

    39.460,63
    +310,30 (+0,79%)
     
  • Bitcoin EUR

    55.664,80
    -4.020,79 (-6,74%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.242,76
    -66,96 (-5,11%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.535,89
    -153,47 (-0,87%)
     
  • S&P 500

    5.458,44
    -6,18 (-0,11%)
     

Ölpreise legen leicht zu - Moderate Wochengewinne

SINGAPUR (dpa-AFX) -Die Ölpreise sind am Freitag im frühen Handel leicht gestiegen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juli 83,54 US-Dollar. Das waren 27 Cent mehr als am Abend zuvor. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Juni-Lieferung stieg um 12 Cent auf 79,35 Dollar.

In der Wochenbilanz steuern die Erdölpreise auf moderate Gewinne zu. Entscheidende Treiber gab es zuletzt nicht. Zurzeit rangieren die Preise knapp über ihrem Tiefstand seit Februar. Zum Jahresbeginn liegen die Preise aber knapp zehn Prozent höher.

Leichte Unterstützung kam zuletzt von der Aussicht, dass die US-Zentralbank Fed ihre Geldpolitik vielleicht doch etwas früher lockern könnte. Ausschlaggebend waren Inflationsdaten, die etwas niedriger ausfielen als erwartet. Zudem sorgt das anhaltend knappe Rohölangebot großer Förderländer für tendenziellen Preisauftrieb.

Auf der Nachfrageseite deutet sich eine konjunkturelle Besserung in China und Europa an. Die Aussichten gelten angesichts der vielen geopolitischen Risiken aber als fragil.