Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 42 Minuten

Ölpreise legen erneut zu

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) -Die Ölpreise haben sich am Donnerstag erneut zugelegt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 96,67 US-Dollar. Das waren 95 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 1,19 Dollar auf 89,08 Dollar.

Die Preise knüpften so an ihre jüngsten Kursgewinne an. Aussagen der Internationalen Energieagentur (IEA) gaben den Ölpreisen keine neue Richtung. Wie aus dem am Donnerstag veröffentlichten Jahresbericht des Interessenverbands führender Industriestaaten hervorgeht, ist bei der weltweiten Nachfrage nach fossilen Brennstoffen erstmals ein Höhepunkt oder ein Plateau in Sicht. Unter anderem führe der steigende Absatz von Elektrofahrzeugen dazu, dass die Erdölnachfrage Mitte der 2030er Jahre abflachen und dann bis Mitte des Jahrhunderts leicht zurückgehen werde, schreiben die IEA-Analysten.