Deutsche Märkte geschlossen

Ölpreis-Rally verhilft Chevron zu höchstem Quartalsgewinn seit 2013

·Lesedauer: 1 Min.

SAN RAMON (dpa-AFX) - Der zweitgrößte US-Ölmulti Chevron <US1667641005> hat dank rasant gestiegener Ölpreise seinen höchsten Quartalsgewinn seit mehr als acht Jahren erzielt. In den drei Monaten bis Ende September verdiente das Unternehmen unterm Strich 6,1 Milliarden Dollar (5,2 Mrd Euro), wie es am Freitag im kalifornischen San Ramon mitteilte. Angesichts einer rückläufigen Nettoverschuldungsquote könnten auch schon bald noch mehr Aktienrückkäufe möglich sein, sagte Finanzchef Pierre Breber der Nachrichtenagentur Bloomberg in einem Interview.

Vor einem Jahr hatte die Bilanz noch einen Verlust von 207 Millionen Dollar ausgewiesen, damals belastete der Ölpreisverfall während der Corona-Krise Chevron stark. Inzwischen hat sich die Weltwirtschaft deutlich erholt und der Ölbedarf ist groß. Im abgelaufenen Quartal steigerte Chevron die Erlöse um mehr als achtzig Prozent auf 44,7 Milliarden Dollar.

Chevron-Chef Mike Wirth betonte, dass auch Kostensenkungen zu den stärksten Ergebnissen seit dem ersten Quartal 2013 beigetragen hätten. Der Konzern hatte seine Ausgaben in der Krise stark gesenkt, die Investitionen fielen in diesem Jahr 22 Prozent niedriger aus als vor der Pandemie. Analysten hatten mit deutlich schwächeren Zahlen gerechnet. Die Aktie reagierte vorbörslich mit Kursgewinnen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.