Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.727,00
    -467,52 (-0,75%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.399,82
    -18,05 (-1,27%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

Ökonom Schularick wird Präsident des IfW Kiel

KIEL (dpa-AFX) -Der Bonner Ökonom Moritz Schularick wird neuer Präsident des Kiel Instituts für Weltwirtschaft (IfW). Der renommierte Wissenschaftler forsche nicht nur international auf höchstem Niveau, sondern sei auch bereit zur politischen Debatte, sagte Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien (CDU) am Donnerstag. Den neuen Posten trete er voraussichtlich zum 1. Juni an, heißt es in der Mitteilung.

Derzeit ist Schularick Direktor des Macrofinance Labs und Professor für Makroökonomie an der Universität Bonn. Die Kieler Christian-Albrechts-Universität gewinne einen vielfach ausgezeichneten, international anerkannten und sehr gut vernetzten Ökonomen, sagte Uni-Präsidentin Simone Fulda. "Moritz Schularick hat wegweisende Arbeiten zu den Ursachen und Konsequenzen von internationalen Finanzkrisen verfasst, sich aber auch mit ökonomischer Ungleichheit und Populismus sowie Fragen der monetären Makroökonomie und den amerikanisch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen beschäftigt."

Schularick sagte: "Das IfW hat mit seiner Geschichte und Fokussierung auf weltwirtschaftliche Fragen eine Ausnahmestellung in der deutschen Wissenschaftslandschaft", sagte Schularick.

Derzeit liegt die wissenschaftliche Leitung des IfW in den Händen der Ökonomen Holger Görg und Stefan Kooths. Ende September 2021 hatte der bisherige Chef Gabriel Felbermayr Kiel verlassen, um Leiter des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung zu werden. Das IfW gehört zu den führenden Wirtschaftsforschungsinstituten. Zu den früheren Präsidenten zählten Herbert Giersch (1969 bis 1989) und Horst Siebert (1989 bis 2003), die den Rat der sogenannten "Wirtschaftsweisen" über viele Jahre prägten.