Deutsche Märkte schließen in 24 Minuten

Ärzteverband appelliert: Keine Präsenzgottesdienste zu Weihnachten

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Die Verbandschefin der Ärzte im öffentlichen Gesundheitsdienst hat ein bundesweites Verbot von Präsenzgottesdiensten an Weihnachten gefordert. "Weil wir wissen, wie leicht sich das Virus gerade bei Gottesdiensten übertragen kann, dürfen wir zu Weihnachten angesichts der hohen Infektionszahlen kein zusätzliches Risiko eingehen", sagte die Vorsitzende des Bundesverbands der Ärztinnen und Ärzte im Öffentlichen Gesundheitsdienst, Ute Teichert, den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Mittwoch).

Zudem kritisierte die Medizinerin, dass viele Bürger den Ernst der Lage noch nicht verstanden hätten. "Sie feiern immer noch Partys oder tummeln sich in den Läden. Der harte Lockdown kann aber nur dann zu einem Rückgang der Infektionszahlen führen, wenn sich wirklich alle Bevölkerungsgruppen in Deutschland an die Regeln halten."