Deutsche Märkte geschlossen
1 / 10

Die größten Social Media-Pannen: Dove

Der Kosmetikhersteller hat sich im Oktober nach heftigen Rassismus-Vorwürfen entschuldigt. In einem Video, das im Rahmen einer Facebook-Kampagne lief, wurde eine schwarze Frau gezeigt, die ihr braunes T-Shirt auszieht. Darunter – so der Eindruck der Betrachter – kommt dann eine weiße Frau mit hellem T-Shirt zum Vorschein. In sozialen Netzwerken monierten Kritiker, der Spot sei rassistisch. Es entstehe der Eindruck, dass sich Schwarze mit einem Duschgel quasi “weiß” waschen sollten.

Nivea, McDonald‘s & Co.: Das waren die größten Social Media-Pannen des Jahres

Pizza Hut macht sich über einen Häftling lustig, Pepsi zieht Proteste gegen Polizeigewalt ins Lächerliche und McDonald’s hat ausnahmsweise mal gar nichts zu sagen: Diese PR-Pannen auf Twitter, Facebook & Co. brachten den Unternehmen reihenweise Shitstorms ein!