SWVK.DE - SolarWorld Aktiengesellschaft

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
0,55
0,00 (0,00%)
Börsenschluss: 5:36PM MESZ
Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs Vortag0,55
Öffnen0,44
Gebot0,00 x 40700
Briefkurs0,00 x 12500
Tagesspanne0,41 - 0,59
52-Wochen-Spanne0,41 - 0,59
Volumen1.554.360
Durchschn. VolumenN/A
Marktkap.N/A
BetaN/A
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)N/A
EPS (roll. Hochrechn.)N/A
GewinndatumN/A
Erwartete Dividende & RenditeN/A (N/A)
Ex-Dividende-DatumN/A
1-Jahres-Kursziel5,40
  • Asbeck kauft seine Pleite-Fabriken
    Handelsblattvor 4 Monaten

    Asbeck kauft seine Pleite-Fabriken

    Frank Asbeck, Gründer und Chef von Solarworld, kauft die beiden deutschen Fabriken des insolventen Photovoltaikkonzerns sowie mehrere Tochtergesellschaften im Ausland. Das Kapital für den Deal kommt aus Katar.

  • Der Kahlschlag bei Solarworld geht weiter
    Handelsblattvor 5 Monaten

    Der Kahlschlag bei Solarworld geht weiter

    Maue Perspektive für Solarworld: Deutschlands einst größter Photovoltaikkonzern muss nach der Pleite weiter viel Personal entlassen. Potenzielle Investoren zögern. Die Rettungsaussichten für den Konzern schwinden.

  • Retten Inder Solarworld? 
    Handelsblattvor 7 Monaten

    Retten Inder Solarworld? 

    Eine Delegation des indischen Energieministers besuchte kurzfristig eine Fabrik des insolventen Solarkonzerns. Teilnehmer bekunden Interesse an deutscher Solartechnik. Weitere Gespräche mit Solarworld wurden vereinbart.

  • Solarworld stellt Insolvenzantrag
    Handelsblattvor 7 Monaten

    Solarworld stellt Insolvenzantrag

    Solarworld will „unverzüglich“ einen Insolvenzantrag stellen. Der Solarkonzern ist überschuldet und sieht keinen anderen Ausweg mehr. In der globalen Solarindustrie bestehen seit Jahren gewaltige Überkapazitäten.

  • Solarworld kommt nicht aus der Krise
    Handelsblattvor 8 Monaten

    Solarworld kommt nicht aus der Krise

    Umsatzschwund und dickes Minus: Der schwer angeschlagene Photovoltaikkonzern Solarworld meldet erneut hohe Verluste. Die einzig positive Nachricht: Die liquiden Mittel sind nicht noch weiter abgeschmolzen.

  • SMA Solar trotzt der Branchenkrise
    Handelsblattvor 11 Monaten

    SMA Solar trotzt der Branchenkrise

    Obwohl der gesamte Photovoltaikmarkt unter Überkapazitäten und massivem Preisdruck leidet, konnte der Wechselrichterhersteller SMA Solar seinen Gewinn steigern. Ohne Einschnitte ging das aber nicht.

  • 2017 ist das Schicksalsjahr für Solarworld
    Handelsblattletztes Jahr

    2017 ist das Schicksalsjahr für Solarworld

    Deutschlands Photovoltaikprimus wankt. Die Schulden bei Solarworld explodieren, das Geld wird knapp und im Finale eines 800-Millionen-Rechtsstreits droht ein Debakel. Für die Bonner geht es im Jahr 2017 um die Existenz.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen