Deutsche Märkte geschlossen

Nordex SE (NDX1.DE)

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
Zur Watchlist hinzufügen
22,20-0,56 (-2,46%)
Börsenschluss: 5:35PM MEZ
Vollbild
Interaktives Chart wird geladen ...
  • DGAP

    Nordex SE: Nordex Group erhält Auftrag über 33 MW aus den Niederlanden

    DGAP-News: Nordex SE / Schlagwort(e): Auftragseingänge 16.02.2021 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Hamburg, 16. Februar 2021. Die Nordex Group hat sich einen Auftrag über insgesamt 33 MW für einen Windpark in den Niederlanden gesichert. Für den Windpark "Den Tol" liefert die Nordex Group neun Anlagen des Typs N117/3600. Die Turbinen werden im Betriebsmodus mit 3,675 MW geliefert. Der Auftrag umfasst auch einen Premium Service-Vertrag der Turbinen über 25 Jahre. "Den Tol" entsteht im Osten der Niederlande bei Netterden, nahe der niederländisch-deutschen Grenze. Entwickelt wurde der Windpark über mehrere Jahre von einer Gruppe lokaler Landwirte zusammen mit Windunie Development, einem niederländischen Spezialisten für die Entwicklung und den Betrieb lokaler, nachhaltiger Energieprojekte. Der Beginn der Errichtungen der Turbinen ist für Herbst 2021 vorgesehen und die Fertigstellung des Windparks erfolgt im Frühjahr 2022. Die Anlagen werden mit 120-Meter-Stahlrohrtürmen geliefert und auf speziellen Fundamenten errichtet, sodass die endgültige Nabenhöhe 125 Meter betragen wird. In dieser Höhe herrschen für einen europäischen Binnenlandstandort typische mittlere Windgeschwindigkeiten von 6.8 m/s. Pro Turbine erwartet die Windpark Den Tol Exploitatie B.V. einen Jahresertrag von 9,8 Millionen Kilowattstunden sauberen Strom. Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von ca. 15 KWh/100 km entspräche dies rechnerisch dem Strombedarf von 6.500 Elektroautos für jeweils 10.000 Kilometer gefahrener Strecke. Die Nordex Group - im Profil Die Gruppe hat über 30 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von etwa EUR 3,3 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit mehr als 8.400 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 2,4- bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind. Ansprechpartner für Presseanfragen: Nordex SE Felix Losada Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1141 flosada@nordex-online.com Ansprechpartner für Investoren: Nordex SE Felix Zander Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1116 fzander@nordex-online.com 16.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: Nordex SE Erich-Schlesinger-Straße 50 18059 Rostock Deutschland Telefon: +49 381 6663 3300 Fax: +49 381 6663 3339 E-Mail: info@nordex-online.com Internet: www.nordex-online.com ISIN: DE000A0D6554 WKN: A0D655 Indizes: SDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1168407 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Nordex SE: Nordex Group liefert sieben N133/4800 nach Italien

    DGAP-News: Nordex SE / Schlagwort(e): Auftragseingänge 10.02.2021 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Hamburg, 10. Februar 2021. Die Nordex Group hat von ihrem Stammkunden Enel Green Power einen Auftrag über sieben Anlagen des Typs N133 aus Italien erhalten. Die Turbinen sind für ein 30-MW-Projekt in der Region Basilicata im Süden des Landes bestimmt. Der Auftrag umfasst auch einen Service-Vertrag der Turbinen über zunächst zwei Jahre. Die Errichtung und Fertigstellung des Windparks erfolgt Anfang 2022. Im vergangenen Jahr hat die Nordex Group Anlagen mit 41 MW in drei Projekten in Italien installiert und errichtet neben diesem jüngsten Auftrag im laufenden und kommenden Jahr weitere 65 MW in weiteren drei Projekten. Enel Green Power - im Profil Enel Green Power, Tochtergesellschaft der Enel Gruppe, widmet sich der Entwicklung und dem Betrieb erneuerbarer Energien auf der ganzen Welt, mit einer Präsenz in Europa, Amerika, Asien, Afrika und Ozeanien. Enel Green Power ist ein weltweit führender Anbieter von grüner Energie mit einer installierten Leistung von ca. 49 GW in einem Erzeugungsmix, der Wind-, Solar-, Geothermie- und Wasserkraft umfasst, und ist führend bei der Integration innovativer Technologien in erneuerbare Kraftwerke. Die Nordex Group - im Profil Die Gruppe hat über 30 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von etwa EUR 3,3 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit mehr als 8.400 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien, Argentinien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 2,4- bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind. Ansprechpartner für Presseanfragen: Nordex SE Felix Losada Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1141 flosada@nordex-online.com Ansprechpartner für Investoren: Nordex SE Felix Zander Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1116 fzander@nordex-online.com 10.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: Nordex SE Erich-Schlesinger-Straße 50 18059 Rostock Deutschland Telefon: +49 381 6663 3300 Fax: +49 381 6663 3339 E-Mail: info@nordex-online.com Internet: www.nordex-online.com ISIN: DE000A0D6554 WKN: A0D655 Indizes: SDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1167079 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Nordex Group erhält im Geschäftsjahr 2020 erneut Aufträge über 6 GW

    DGAP-News: Nordex SE / Schlagwort(e): Auftragseingänge 15.01.2021 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Nordex Group erhält im Geschäftsjahr 2020 erneut Aufträge über 6 GW Auftragseingang 2020 erreicht trotz Corona-Pandemie nahezu Vorjahresniveau Delta4000-Baureihe steigert Anteil an allen Bestellungen auf 81 Prozent im Gesamtjahr 4. Quartal mit Aufträgen in Höhe von 2,3 Gigawatt (GW) stärkstes Quartal im vergangenen Geschäftsjahr Hamburg, 15. Januar 2021. Eine hohe Nachfrage zum Jahresende sicherte der Nordex Group im vierten Quartal 2020 Aufträge über 491 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 2.261 Megawatt (MW) (Q4 2019: 1.477 MW). Im Jahr 2020 erhielt das Unternehmen damit insgesamt feste Bestellungen über 1.331 Windturbinen mit einer Leistung von 6.020 MW und erreichte trotz einzelner Verzögerungen durch die Corona-Pandemie nahezu den hohen Auftragseingang des Vorjahres (2019: 6.207 MW). Der Anteil der effizienten und margenstarken Delta4000-Windenergieanlagen stieg im Gesamtjahr auf 81 Prozent (2019: 44 Prozent). Allein 877 MW der Neuaufträge entfielen auf die erst 2019 eingeführte Anlagenvariante N163/5.X. Auftragseingang im 4. Quartal 2020 Im Schlussquartal 2020 verteilten sich die Aufträge zu 49 Prozent auf Europa und zu 28 Prozent auf die USA (Region Nordamerika). Mit dem 518-MW-Projekt "Ventos de Santa Eugenia" in Brasilien entfielen 23 Prozent auf die Region Lateinamerika. Die Delta4000-Baureihe machte im vierten Quartal 81 Prozent der Orders aus (Q4 2019: 56 Prozent). Auftragseingang im Gesamtjahr 2020 Mit Bestellungen für 16 europäische Länder stammten im vergangenen Jahr 59 Prozent der Aufträge (nach MW) aus der Region Europa. Die größten europäischen Einzelmärkte waren dabei Deutschland, Norwegen, Großbritannien, Finnland und Frankreich. Auf die USA und damit die Region Nordamerika entfielen 20 Prozent der Aufträge. Mit Projekten in Brasilien, Chile und Kolumbien kamen 21 Prozent des Auftragsvolumens aus Lateinamerika. "Bedeutende Großprojekte sowie eine Vielzahl an Aufträgen vor allem aus unseren europäischen Kernmärkten sorgten am Jahresende dafür, dass wir 2020 an das hohe Auftragsniveau aus 2019 anknüpfen konnten. Wir sind zuversichtlich, dass sich diese Dynamik auch im neuen Jahr fortsetzen wird. Die Nachfrage unserer Kunden nach effizienten Windturbinen zur klimafreundlichen Stromproduktion ist weltweit ungebrochen", sagt José Luis Blanco, Vorstandsvorsitzender (CEO) der Nordex Group. Die Nordex Group im Profil Die Gruppe hat über 30 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von etwa EUR 3,3 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 8.400 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 2,4- bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind. Ansprechpartner für Medien: Nordex SE Felix Losada Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1141 flosada@nordex-online.com Ansprechpartner für Investoren: Nordex SE Felix Zander Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1116 fzander@nordex-online.com 15.01.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: Nordex SE Erich-Schlesinger-Straße 50 18059 Rostock Deutschland Telefon: +49 381 6663 3300 Fax: +49 381 6663 3339 E-Mail: info@nordex-online.com Internet: www.nordex-online.com ISIN: DE000A0D6554 WKN: A0D655 Indizes: SDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1160749 Ende der Mitteilung DGAP News-Service