Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 23 Minuten

Aurubis AG (NDA.DE)

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
Zur Watchlist hinzufügen
55,92-1,96 (-3,39%)
Ab 02:50PM CEST. Markt geöffnet.
Vollbild
Interaktives Chart wird geladen ...
  • EQS Group

    Aurubis AG: Inge Hofkens ergänzt den Aurubis-Vorstand und stärkt den Fokus aufs Recyclinggeschäft

    DGAP-News: Aurubis AG / Schlagwort(e): Personalie Aurubis AG: Inge Hofkens ergänzt den Aurubis-Vorstand und stärkt den Fokus aufs Recyclinggeschäft 14.09.2022 / 12:59 CET/CEST Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Inge Hofkens ergänzt den Aurubis-Vorstand und stärkt den Fokus aufs Recyclinggeschäft Aurubis-Aufsichtsrat bestellt die bisherige Geschäftsführerin des belgischen Standorts Olen als viertes Vorstandsmitglied mit Wirkung zum 1. Januar 2023 Neues Vo

  • EQS Group

    Aurubis AG: Neun-Monats-Bericht: Aurubis AG setzt positive Entwicklung fort und bestätigt Prognose für das Gesamtjahr

    DGAP-News: Aurubis AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis Aurubis AG: Neun-Monats-Bericht: Aurubis AG setzt positive Entwicklung fort und bestätigt Prognose für das Gesamtjahr 05.08.2022 / 07:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Neun-Monats-Bericht: Aurubis AG setzt positive Entwicklung fort und bestätigt Prognose für das Gesamtjahr Operatives EBT des Multimetall-Anbieters stieg in den ersten neun Monaten 2021/22 gegenüber dem Vorjahr um 67 % auf 448 Mio.

  • EQS Group

    Aurubis AG: Aurubis vollzieht Verkauf von vier Standorten der Flachwalzsparte an KME

    DGAP-News: Aurubis AG / Schlagwort(e): Verkauf Aurubis AG: Aurubis vollzieht Verkauf von vier Standorten der Flachwalzsparte an KME 01.08.2022 / 07:47 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Aurubis vollzieht Verkauf von vier Standorten der Flachwalzsparte an KME Hamburg, 1. August 2022 – Der Multimetall-Anbieter Aurubis verkauft Teile seiner Flachwalzsparte (Flat Rolled Products, FRP) an die KME SE. Der Verkauf wurde nach Zustimmung der zuständigen Aufsichts