EOAN.DE - E.ON SE

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
9,601
-0,093 (-0,96%)
Börsenschluss: 5:35PM MESZ
Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs Vortag9,694
Öffnen9,618
Gebot0,000 x 130100
Briefkurs0,000 x 267700
Tagesspanne9,542 - 9,734
52-Wochen-Spanne7,877 - 10,810
Volumen10.016.464
Durchschn. Volumen11.628.448
Marktkap.20,8B
Beta0,67
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)4,98
EPS (roll. Hochrechn.)1,928
GewinndatumN/A
Erwartete Dividende & Rendite0,30 (3,02%)
Ex-Dividendendatum2018-05-11
1-Jahres-Kursziel10,33
  • E.on: Megadeal rückt näher - was passiert mit Innogy?
    Der Aktionärvorgestern

    E.on: Megadeal rückt näher - was passiert mit Innogy?

    Die RWE-Tochter Innogy hat den Widerstand gegen die Übernahme durch E.on inzwischen aufgegeben. Es wird damit immer wahrscheinlicher, dass es tatsächlich zur Neuordnung in der deutschen Energiewelt kommt. Komplett verschwinden soll der Name Innogy aber auch in Zukunft nicht.

  • Innogy gibt nach – und unterstützt Zerschlagungspläne
    Handelsblattvor 3 Tagen

    Innogy gibt nach – und unterstützt Zerschlagungspläne

    Eon möchte die RWE-Tochter Innogy übernehmen. Lange Zeit kämpften die Essener gegen das Vorhaben. Jetzt fügen sie sich ihrem Schicksal.

  • DGAPvor 4 Tagen

    Korrektur der Veröffentlichung vom 18.07.2018, 23:13 Uhr MEZ/MESZ - korrigierte Überschrift: E.ON SE: E.ON vereinbart mit innogy gemeinsame Vorbereitung der Integration und weitere Unterstützungsmaßnahmen

    E.ON SE / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen/VereinbarungKorrektur der Veröffentlichung vom 18.07.2018, 23:13 Uhr MEZ/MESZ - korrigierte Überschrift: E.ON SE: E.ON vereinbart mit innogy gemeinsame Vorbereitung der Integration und weitere Unterstützungsmaßnahmen19.07.2018 / 00:23 CET/CESTKorrektur einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • DGAPvor 4 Tagen

    RWE Aktiengesellschaft: RWE und innogy treffen Rahmenvereinbarung zur Unterstützung der RWE/E.ON Transaktion

    RWE Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): VereinbarungRWE Aktiengesellschaft: RWE und innogy treffen Rahmenvereinbarung zur Unterstützung der RWE/E.ON Transaktion18.07.2018 / 23:13 CET/CESTVeröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Essen, 18. ...

  • DGAPvor 4 Tagen

    E.ON SE: innogy agrees with E.ON and RWE on fair integration processes and supports the planned transaction

    E.ON SE / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen/VereinbarungE.ON SE: innogy agrees with E.ON and RWE on fair integration processes and supports the planned transaction 18.07.2018 / 23:13 CET/CESTVeröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • E.ON kommt nicht vom Fleck – Ruhe vor dem Sturm oder die Chance zum Einstieg?
    Motley Foolvor 8 Tagen

    E.ON kommt nicht vom Fleck – Ruhe vor dem Sturm oder die Chance zum Einstieg?

    Anleger der beiden Versorgeraktien E.ON (WKN: ENAG99) und RWE (WKN: 703712) hatten in den letzten Jahren kaum Grund zur Freude. Die Kurse sind weit von ihren historischen Höhepunkten entfernt und lange sah es nicht danach aus, dass Besserung in Sicht wäre. Die politische Lage war ungewiss, Dividenden wurden massiv gekürzt und zusammen mit der hohen Verschuldung gab es wenig ermunternde Aspekte, um positiv in die Zukunft zu blicken. So sah ich das zumindest, aber der stetig fallende Aktienkurs ist, glaube ich, ein gutes Indiz dafür, dass ich mit dieser Meinung nicht alleine stand. Wer erst seit Kurzem bei E.ON mit…

  • Handelsblattvor 9 Tagen

    Warum Portugal die Weltmacht China elektrisiert

    Ein chinesisches Staatsunternehmen will den größten Energiekonzern des Landes kaufen. Der Fall ist ein Lehrstück über den Expansionsdrang der Asiaten.

  • Mehr als 5 % Dividendenrendite: Wer kassieren will, muss nach vorne schauen!
    Motley Foolvor 9 Tagen

    Mehr als 5 % Dividendenrendite: Wer kassieren will, muss nach vorne schauen!

    Eine hohe Dividendenrendite ist wunderbar! Allerdings ist sie nur etwas wert, wenn das Unternehmen hinter der Aktie verlässliche und gut prognostizierbare Gewinne erwirtschaftet. Dann sind auch zukünftig hohe Ausschüttungen möglich. Bei der Deutschen Telekom (WKN:555750)-Aktie, der E.ON (WKN:ENAG99)-Aktie und der Allianz (WKN:840400)-Aktie ist genau das der Fall: Eine hohe Dividendenrendite kombiniert mit einem Geschäftsmodell, das stabile Einnahmen generiert. Es sieht sogar so aus, als würden alle drei Aktien innerhalb der nächsten paar Jahre mehr als 5 % Dividendenrendite abwerfen. Gut vorhersehbar, versteht sich! Dividendensprudel 1: die Deutsche Telekom-Aktie Im Mai diesen Jahres hat die Deutsche Telekom ihren Anteilseignern eine Dividende in Höhe…

  • Handelsblattvor 11 Tagen

    Innogy-Aktionäre nehmen Eon-Angebot nur zögerlich an

    Der Energiekonzern hat während der Angebotsfrist nur wenige Aktionäre zum Verkauf bewogen. Eon hat aber Grund zur Gelassenheit.

  • Deshalb regt sich Trump über die Pipeline Nord Stream 2 auf
    Handelsblattvor 11 Tagen

    Deshalb regt sich Trump über die Pipeline Nord Stream 2 auf

    Donald Trump wettert mit Vehemenz gegen das russisch-deutsche Pipeline-Projekt. Das hat auch handfeste wirtschaftliche Gründe.

  • Handelsblattvor 16 Tagen

    Vor der Fusion mit Eon wächst bei Innogy die Unruhe

    Auf den erfolgreichen Börsengang von Innogy erfolgte die schnelle Ernüchterung: Der Newcomer verliert seine Selbstständigkeit. Die Wut ist groß.

  • E.on und RWE: Versorger im Höhenflug – das steckt hinter der Rallye
    Der Aktionärvor 18 Tagen

    E.on und RWE: Versorger im Höhenflug – das steckt hinter der Rallye

    Im schwachen Marktumfeld haben sich die deutschen Versorger zuletzt sehr stabil gezeigt. Am Mittwoch zählen die Aktien von E.on und RWE erneut zu den stärksten Werten im DAX. Dadurch haben sich inzwischen auch die Chartbilder wieder deutlich aufgehellt. Hinter dem Höhenflug stecken mehrere Gründe.

  • DGAPvor 20 Tagen

    Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG)

    Original-Research: GBC Insider Focus Index - von GBC AGEinstufung von GBC AG zu GBC Insider Focus IndexUnternehmen: GBC Insider Focus IndexISIN: DE000SLA2JE2Anlass der Studie: Research UpdateLetzte Ratingänderung: -Analyst: Matthias Greiffenberger; Marcel GoldmannAnpassung des GBC Insider Focus Index in der KW 26; Capsensixx, DEFAMA undE. ...

  • Banken, Autos, Stahl – immer mehr Dax-Branchen kippen ab
    WirtschaftsWochevor 23 Tagen

    Banken, Autos, Stahl – immer mehr Dax-Branchen kippen ab

    Nach zehn Tagen schwacher Kurse ist der Aktienmarkt reif für eine Erholung. Doch die Gefahr ist groß, dass Zollstreit, Schuldenproblematik und enttäuschende Gewinnzahlen dazwischenfunken.

  • Ist der Trend zur Nachhaltigkeit eine Gefahr für die deutsche Industrie?
    WirtschaftsWocheletzten Monat

    Ist der Trend zur Nachhaltigkeit eine Gefahr für die deutsche Industrie?

    Die Politik fördert nachhaltige Geldanlage, die nicht nur ökonomisch sinnvoll sein will, sondern auch ökologisch und sozial fortschrittlich. Kritiker fürchten soziale Probleme in Ländern mit viel Industrie.

  • Trump hält deutsche Versorger nicht von Investitionen in Wind- und Solarparks in den USA ab
    Handelsblattletzten Monat

    Trump hält deutsche Versorger nicht von Investitionen in Wind- und Solarparks in den USA ab

    Der US-Präsident hält nicht viel von Ökostrom. Dennoch wollen deutsche Versorger dort Wind- und Solarparks bauen. Innogy plant gleich mehrere Projekte.

  • Neue Zinshoffnungen für die Aktienmärkte
    WirtschaftsWocheletzten Monat

    Neue Zinshoffnungen für die Aktienmärkte

    Die jüngsten Notenbankentscheidungen machen langfristig ein Zinsszenario möglich, das optimal für Aktien wäre. Schon in den nächsten Wochen könnte das den Dax bis auf 13.600 Punkte steigen lassen.

  • Deutschland ist bei Ladestationen für Elektroautos ein Entwicklungsland
    Handelsblattletzten Monat

    Deutschland ist bei Ladestationen für Elektroautos ein Entwicklungsland

    Der Ausbau von Ladestationen geht nur schleppend voran – obwohl der Absatz von Elektroautos steigt. Woran liegt das? Die wichtigsten Fakten.

  • Den Briten droht das „No-Deal-Szenario“
    WirtschaftsWocheletzten Monat

    Den Briten droht das „No-Deal-Szenario“

    Streit und Rücktrittsdrohungen spalten die Regierung, die Wut in der Wirtschaft wächst: Großbritannien trudelt auf einen unkoordinierten, ökonomisch gefährlichen Brexit zu. Auch dem Parlament fehlt es an Realitätssinn.

  • Warum die Geely-Aktie trotz 450-%-Kursexplosion günstig ist
    Motley Foolletzten Monat

    Warum die Geely-Aktie trotz 450-%-Kursexplosion günstig ist

    Die Geely (WKN:A0CACX)-Aktie ist in nur drei Jahren mehr als 450 % gestiegen! Was für eine irre Kursexplosion! Das bedeutet aber noch lange nicht, dass die Geely-Aktie jetzt zu teuer ist (Kurse Stand 08.06.2018). Die Discounted-Cashflow-Analyse zeigt, dass die Aktie derzeit sogar 25 % unterbewertet sein könnte! Discounted was? Die Discounted-Cashflow-Analyse (DCF) wird verwendet, um festzustellen, ob eine Aktie günstig oder teuer ist. Dabei berücksichtigt sie einige Faktoren mehr als beispielsweise das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), weshalb ich die DCF-Methode für meine Aktienanalysen bevorzuge. Bei der DCF-Analyse werden die zukünftigen Cashflows, also die tatsächlich stattfindenden Geldströme auf den Firmenkonten, prognostiziert….

  • Die Defensivtaktik – wie Sie trotz des Handelskonflikts an der Börse verdienen
    Handelsblattvor 2 Monaten

    Die Defensivtaktik – wie Sie trotz des Handelskonflikts an der Börse verdienen

    Die US-Zölle auf Stahl- und Aluminiumimporte in die USA sind in Kraft. Defensive Werte bieten Aktienanlegern Schutz vor dem Handelsstreit.

  • Eon drückt sich um Abstimmung über Uniper-Vorstand
    Handelsblattvor 2 Monaten

    Eon drückt sich um Abstimmung über Uniper-Vorstand

    Der ehemalige Mutterkonzern dürfte die Entlastung des Vorstands vertagen lassen. Für Uniper-Chef Schäfer ist der Streit aber noch nicht ausgestanden.

  • Ökostrom allein reicht nicht – auch Verkehr und Wärmesektor schaden dem Klima
    Handelsblattvor 2 Monaten

    Ökostrom allein reicht nicht – auch Verkehr und Wärmesektor schaden dem Klima

    Bei der Energiewende liegt der Fokus auf der grünen Stromerzeugung. Dabei werden wichtigere Bereiche vernachlässigt – das bedroht die Klimaziele.

  • Handelsblattvor 2 Monaten

    Briten wollen wohl einen langsameren Brexit

    Die britische Regierung erwägt, eine mit der EU vereinbarte Übergangsperiode um Jahre zu verlängern. Das Land ist noch nicht bereit für den Brexit.

  • DGAPvor 2 Monaten

    Extel, WirtschaftsWoche und DIRK prämieren Deutschlands beste Investor Relations

    DGAP-News: DIRK - Deutscher Investor Relations Verband / Schlagwort(e): Sonstiges30.05.2018 / 16:16 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen