DEG.AX - De Grey Mining Limited

ASX - ASX Verzögerter Preis. Währung in AUD
0,0620
+0,0010 (+1,64%)
Börsenschluss: 3:07PM AEDT
Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs Vortag0,0610
Öffnen0,0630
Gebot0,0610 x 0
Briefkurs0,0620 x 0
Tagesspanne0,0590 - 0,0630
52-Wochen-Spanne0,0520 - 0,1342
Volumen1.993.109
Durchschn. Volumen3.512.425
Marktkap.58,19M
Beta (3 J., monatlich)-0,53
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)N/A
EPS (roll. Hochrechn.)-0,0050
GewinndatumN/A
Erwartete Dividende & RenditeN/A (N/A)
Ex-DividendendatumN/A
1-Jahres-KurszielN/A
  • DGAP

    De Grey Mining Ltd.: Hochgradige Goldgänge auf Toweranna

    DGAP-News: De Grey Mining Ltd. / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Expansion 03.10.2019 / 09:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *3\. Oktober 2019Hochgradige Goldgänge auf Toweranna\- Hochgradige Kernbohrungsergebnisse unterhalb der bestehenden Ressource schließen ein:4,34 m mit 8,3 g/t Au ab 284,45 m Tiefe in TRC144D einschl. 1,2 m mit 29,6 g/t Au 6,74 m mit 3,9 g/t Au ab 170,26 m Tiefe in TRC097D einschl. 1,03 m mit 18,6 g/t Au 0,45 m mit 67,4 g/t Au ab 325,3 m Tiefe in TRC136D 0,64 m mit 40,6 g/t Au ab 413,04 m Tiefe in TRC156D 0,45 m mit 30,7 g/t Au ab 308,3 m Tiefe in TRC136D\- Signifikante RC-Bohrungsergebnisse aus geringerer Tiefe lateral der bestehenden Ressource schließen ein:3 m mit 7,2 g/t Au ab 167 m Tiefe in TRC172 einschl. 1 m mit 19,4 g/t Au 8 m mit 2,6 g/t Au ab 138 m Tiefe in TRC174 10 m mit 2,3 g/t Au ab 193 m tiefe in TRC168\- Die laufenden Bohrprogramme zur Ressourcenerweiterung konzentrieren sich zurzeit auf Whitnell und Mallina. Andy Beckwith, technischer Direktor, sagte:"Eine Ausdehnung der Vererzung um das Dreifache in der Tiefe innerhalb der Intrusion und angrenzender Sedimente mit mehreren gestapelten hochgradigen Erzgängen ist besonders ermutigend. Alle Kernbohrergebnisse liegen außerhalb der bestehenden Ressource und zeigen, dass sich die hochgradige Vererzung in der Tiefe fortgesetzt wird und offenbleibt.Die neuen RC-Bohrungsergebnisse aus geringerer Tiefe liegen ebenfalls außerhalb der bestehenden Ressource und bieten im Nordosten im Streichen der Hauptintrusion eine neue strukturelle Kontrolle."De Grey Mining (ASX: DEG, "De Grey" oder "das Unternehmen") gibt die jüngsten Bohrergebnisse im Zusammenhang mit dem laufenden Bohrprogramm zur Ressourcenerweiterung (Kern- und RC-Bohrungen) auf Toweranna bekannt. Wichtig ist, dass alle Bohrergebnisse außerhalb der bestehenden Ressource liegen. Die vollständigen Ergebnisse sind in Tabelle 1 und den repräsentativen Abbildungen 1 bis 4 aufgeführt.Kernbohrungen zwischen 200 und 400 m Tiefe Die Kernbohrungen zwischen 200 und 400 m werden auf einer nominellen Basis in Abständen von 40 x 80 m niedergebracht. Das Ziel ist die Erweiterung der geschlussfolgerten Ressourcen unter der bestehenden Tagebauressource, 5,33 Mio. Tonnen mit 2,1 g/t Au für 356.600 Unzen Gold. Die anfänglichen Ergebnisse aus den ersten 10 Kernbohrungen werden aufgrund des hohen Gehalts und der mehrfach übereinandergeschichteten Erzgänge als besonders ermutigend angesehen. Die Vererzung kommt sowohl innerhalb der Intrusion, die einen Durchmesser von 250 m besitzt, als auch mit einer stärkeren Gangausbildung an den Rändern der Sedimente vor, die dem in geringer Tiefe darüber lagernden Ressourcenbereich ähneln.Signifikante neue Abschnitte schließen ein:4,34 m mit 8,3 g/t Au ab 284,45 m Tiefe in TRC144D 3,32 m mit 5,0 g/t Au ab 307,85 m Tiefe in TRC136D (einschl. 0,45 m mit 30,7 g/t Au ab 308,3 m Tiefe 4,34 m mit 8,3 g/t Au ab 284,45 m Tiefe in TRC144D (einschl. 1,2 m mit 29,6 g/t Au ab 287,59 m Tiefe) 16,7 m mit 1,5 g/t Au ab 310,3 m Tiefe in TRC158D (einschl. 1 m mit 8,4 g/t Au ab 310,3 m Tiefe) (einschl. 0,3 m mit 12,4 g/t Au ab 320,35 m Tiefe) 6,6 m mit 2,3 g/t Au ab 280,35 m Tiefe in TRC171D (einschl. 0,3 m mit 28,2 g/t Au ab 283,4 m Tiefe)Tiefere Kernbohrungen zielen auf Vererzung unterhalb von 400 m Tiefe Ausgewählte Kernbohrungen wurden über 400 m Tiefe bis in eine Tiefe von ungefähr 600 m verlängert. Die tieferen Bohrungen haben erfolgreich gezeigt, dass eine starke Goldvererzung bis in eine Tiefe von mindestens 600 m vorkommt. Ferner haben sie den westlichen Kontakt mit den Sedimenten abgegrenzt.Signifikante Abschnitte unterhalb 400 m Bohrtiefe schließen ein:4,05 m mit 3,1 g/t Au ab 575,95 m Tiefe in TRC156D (einschl. 1 m mit 12,2 g/t Au ab 579 m Tiefe) 3,32 m mit 2,7 g/t Au ab 403,05 m Tiefe in TRC147D 0,64 m mit 40,6 g/t Au ab 413,04 m Tiefe in TRC156D 0,3 m mit 32,4 g/t Au ab 441,55 m Tiefe in TRC139D 0,3 m mit 29 g/t Au ab 418,55 m Tiefe in TRC156D 0,46 m mit 21,6 g/t Au ab 578,07 m Tiefe in TRC139D 0,75 m mit 17,7 g/t Au ab 522,15 m Tiefe in TRC158DZusätzliche Ergebnisse der Wiederholungsprobennahme über jeweils 1 m aus früheren kürzeren RC-Bohrungen Die Wiederholungsprobennahme aus den früher berichteten 4 m langen Proben der RC-Bohrungen im Nordosten der Hauptintrusion hat zu verbesserten Ergebnissen geführt und bestätigt das Potenzial, die Ressource entlang dieses NO-Trends zu erweitern. Diese Vererzung steht mit einem kleineren Intrusionskörper in Zusammenhang und stützt die historischen Bohrergebnisse (Abbildung 4).Signifikante neue Abschnitte schließen ein:10 m mit 2,3 g/t Au ab 193 m Tiefe in TRC168 (einschl. 2 m mit 5,7 g/t Au ab 201 m Tiefe) 21 m mit 0,7 g/t Au ab 154 m Tiefe in TRC167Spezifische Kernbohrungen für das ErzsortierenDrei zweckgebohrte Kernbohrungen (TD006, TRC062D und TRC097D) wurden innerhalb des bestehenden Ressourcenbereichs niedergebracht. Die Bohrkerne wurden routinemäßig einer Brandprobe unterzogen und die verbleibenden Bohrkerne werden nun zur Durchführung vergleichender Erzsortiertests durch TOMRA Sorting Pty Ltd. verwendet.Signifikante neue Abschnitte schließen ein:1,6 m mit 9,1 g/t Au ab 231 m Tiefe in TD006 6,74 m mit 3,9 g/t Au ab 170,26 m Tiefe in TRC097D 2,26 m mit 4,4 g/t Au ab 149,89 m Tiefe in TRC097DWeitere Programme Die Ressourcenschätzung vom Juli 2019 auf Toweranna liefert die Grundlage für die Bewertung des Tagebaupotenzials auf Toweranna mit einer bis in 200 m Tiefe definierten starken übereinandergeschichteten starken Goldvererzung. Diese neuen Bohrergebnisse bestätigen, dass noch erhebliches Ressourcenpotenzial vorhanden ist, das innerhalb der Intrusion in Fallrichtung bis unterhalb von 200 m Tiefe und im Streichen nach Nordosten zu überprüfen ist. Die zukünftigen Programme umfassen:\- Bewertung der Erzsortierung bei Trennung von Erzgangmaterial und Abraum sowie der Gehaltsverteilung in speziell niedergebrachten Kernbohrungen.\- Beurteilung der Grobzerkleinerung (20-100 mm) von ca. 4 Tonnen oxidischen und frischen Gestein.Für weitere Informationen: Simon Lill (Executive Chairman) oder Andy Beckwith (technischer Direktor u. Betriebsleiter)De Grey Mining Ltd Tel. +61 8 6117 9328 admin@degreymining.com.auIm deutschsprachigen RaumAXINO GmbH Fleischmannstraße 73728 Esslingen am Neckar Tel. +49-711-82 09 72 11 Fax +49-711-82 09 72 15 office@axino.de www.axino.deAbbildung 1. Toweranna - Profilschnitt 7679950N. (*Beachten Sie, Bohrungen sind ca. 140 m voneinander entfernt) Abbildung 2. Toweranna - Profilschnitt 7679990N. (*Analyseergebnisse für TRC141D stehen aus und TRC174D muss noch gebohrt werden)Abbildung 3. Toweranna - Profilschnitt 7680030N. (*TRC170D muss noch durch Kernbohrung verlängert werden) Abbildung 4. Toweranna - KarteAbbildung 5. Großer Landbesitz von De Grey erstreckt sich über 150 km HintergrundToweranna Die Lagerstätte Toweranna zeigt einen Goldvererzungstyp, der in Pilbara bisher unbekannt war, aber anderen weltweit in Graniten beherbergten Goldlagerstätten ähnlich ist. Viele dieser Lagerstätten beherbergen große Goldressourcen (über 1,0 Mio. Unzen). Zwei entsprechende Lagerstätten in Western Australia liegen in der Region Laverton der Eastern Goldfields und umfassen:\- Die Lagerstätte Wallaby (Goldfields Limited) - Ressource von über 8 Mio. Unzen und Produktion von über 250.000 Unzen pro Jahr.\- Die in der Nähe liegende Lagerstätte Jupiter1 (Dacian Gold Limited) - Ressource von 1,6 Mio. Unzen.Ferner hat jede der Goldlagerstätten Lamaque und Sigma in Quebec, Kanada, über 4,5 Mio. Unzen produziert. Die Produktion der beiden Minen lag bei über 9.0 Mio. Unzen2. Auf Sigma erstrecken sich die Vererzung und der Abbau bis in eine Tiefe von über 1.800 m.Von Bedeutung ist, dass diese großen Goldlagerstätten mit mehreren Millionen Unzen ebenfalls dazu neigen, in Cluster (Gruppen) vorzukommen, was ein längerfristiges Potenzial für die Entdeckung zusätzlicher Ziele des Toweranna-Typs innerhalb von De Greys Liegenschaftsportfolio bietet. De Grey hat basierend auf der jüngsten geologischen Überprüfung und Bewertung von früheren Bohrergebnissen 7 neue Ziele identifiziert. Aircore-/RAB-Bohrungen sind geplant, um diese Ziele während der Gelände Saison 2019/2020 zu überprüfen.Die Lagerstätte Toweranna beherbergt zurzeit eine in geringer Tiefe liegende Ressource von 5,33 Mio. Tonnen mit 2,1 g/t Au für 356.600 Unzen (JORC 2012)* zwischen 0 und 200 m Tiefe. Weitere Bohrungen zur Ressourcenerweiterung sind im Gange, um diese Ressource im Streichen und bis unter 200 m Tiefe sowie nach Nordosten auszudehnen. Explorationsziel (200-400 m) 4,8 Mio. - 5,6 Mio. Tonnen mit 2,1 g/t bis 2,3 g/t für 340.000 Unzen - 400.000 Unzen Unterstützt durch begrenzte, aber positive Bohrungen bis 420 m Tiefe. Warnhinweis Explorationsziel Explorationsziel - die potenzielle Quantität und der Gehalt des Explorationsziels ist konzeptioneller Art, da noch keine ausreichenden Explorationsarbeiten durchgeführt wurden, um eine Mineralressource abzuschätzen und es ist ungewiss, ob weitere Explorationsarbeiten zu einer Schätzung der Mineralressource führen werden.Quellen:1 www.daciangold.com.au/site/operations/mt-morgans-gold-project/jupiter-gold-mine 2 Integra Gold N43-101 Report, Lamaque, 2017 * DEG Pressemitteilung vom 16. Juli 2019: "2019 Total Gold Mineral Resource - 21% increase to 1.7Moz" (Zunahme der gesamten Goldressource um 21 % auf 1,7 Mio. Unzen im Jahr 2019).Competent Persons Statement Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse bezieht, basiert auf der von Herrn Philip Tornatora zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Philip Tornatora ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Tornatora ist ein Angestellter der De Grey Mining Limited. Herr Tornatora verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Tornatora stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu.Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Mineralressourcen bezieht, basiert auf der von Herrn Paul Payne zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Paul Payne ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Payne ist ein Vollzeitangestellter der Payne Geological Services. Herr Payne verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Paul Payne stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu.Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Toweranna Explorationsziele bezieht, basiert auf der von Herrn Andrew Beckwith zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Beckwith ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Beckwith ist ein Berater der De Grey Mining Limited. Herr Beckwith verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Beckwith stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu.Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. * * *03.10.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: De Grey Mining Ltd. 22 Railway Road WA, 6008 Subiaco Australien ISIN: AU000000DEG6 WKN: 633879 Börsen: Freiverkehr in Frankfurt EQS News ID: 884883 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    De Grey Mining Ltd.: Neue hochgradige Goldzonen auf Mallina

    DGAP-News: De Grey Mining Ltd. / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Research Update 27.09.2019 / 06:57 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * * De Grey Mining (ASX: DEG, "De Grey" oder "das Unternehmen") berichtet über den aktuellen Stand der ermutigenden Aircore-Bohrergebnisse aus der Lagerstätte Mallina. Basierend auf den Bohrungen bis Juli 2018 verfügt Mallina über eine definierte Goldressource von 3,83 Mio. Tonnen mit einem Gehalt von 1,3 g/t Gold für 160.700 oz* und ist in einem 7 km langen Abschnitt der großen regionalen Mallina-Scherzone beherbergt. Die Lagerstätte und die umliegenden Ziele weisen ein erhebliches Explorationspotenzial auf und befinden sich nur 15 km von der Lagerstätte Withnell entfernt. (*siehe Pressemitteilung vom 16. Juli 2019 "Zunahme der gesamten Goldressource um 21 % auf 1,7 Mio. Unzen im Jahr 2019"). Signifikante, in geringer Tiefe liegende Goldzonen wurden mittels Lufthebebohrungen (Aircore Drilling) durchteuft: 40 m mit 3,9 g/t Au ab 8 m Tiefe einschl. 8 m mit 9,2 g/t Au und 12 m mit 5,6 g/t Au in MLAC037 28 m mit 2,6 g/t Au ab 40 m Tiefe einschl. 4 m mit 5,4 g/t Au in MLAC052 32 m mit 1,6 g/t Au ab 16 m Tiefe einschl. 4 m mit 5,8 g/t Au in MLAC066 20 m mit 1,7 g/t Au ab 4 m Tiefe einschl. 8m mit 3,4 g/t Au in MLAC041 Entdeckung neuer Goldzone 3 km westlich: 8 m mit 1,1 g/t Au ab 20 m Tiefe in MLAC101 8 m mit 0,6 g/t Au ab 52 m Tiefe in MLAC098 Signifikante Steigerung des Ressourcenpotenzials - alle neuen Zonen liegen außerhalb der Ressourcenbereiche. Der Goldkorridor wurde jetzt auf über 7 km Streichlänge erweitert und bleibt offen. RC- und Aircore-Folgebohrprogramme sind zurzeit im Laufen. Andy Beckwith, technischer Direktor, kommentierte: "Die neuen Aircore-Bohrergebnisse sind sehr ermutigend und unterstützen unsere aggressive Bohrkampagne mit dem Ziel, die Ressourcen signifikant zu erhöhen.Diese neuen Goldzonen stellen mächtige Zonen einer neuen Vererzung dar, die weit außerhalb der bestehenden Ressource und vor allem in geringen Tiefen liegen. Das Potenzial in Streichrichtung bleibt offen, und auf Mallina werden bereits nachfolgende für Aircore- und RC-Bohrprogramme durchgeführt, da sie die Kapazität haben, die Ressourcen erheblich zu erhöhen.Die Bohrungen im Rest des Jahres 2019 konzentrieren sich auf die Ressourcenerweiterungen in Mallina, Withnell und Toweranna, was unsere oberste Priorität ist. Parallel dazu zielt ein umfangreiches Aircore-Bohrprogramm auf neue Entdeckungen entlang der vielversprechenden Scherzonen und auf Zielgebiete in Intrusionsgesteinen in unserem großen Landpaket in der Goldprovinz Pilbara." Kürzlich wurde auf Mallina ein weiträumiges 104 Bohrungen (insgesamt 6.305 Bohrmeter) umfassendes Aircore-Bohrprogramm abgeschlossen. Die Bohrungen wurden auf Bohrlinien mit Abständen von 200 bis 400 m niedergebracht. Die einzelnen Bohrungen erfolgten in Abständen von 40 m zueinander. Die Bohrungen zielten auf neue geophysikalische SAM-Ziele und auf die strukturelle Interpretation unter der dünnen Flugsandüberdeckung. Basierend auf der Aeromagnetik wurden zwei Abschnitte 1,8 km und 3,0 km westlich des Ressourcengebiets Mallina in Abständen von 80 m entlang eines interpretierten Ausläufers des Mallina-Scherzonenkorridors abgebohrt. Tabelle 1 in der originalen englischen Pressemitteilung enthält eine Auflistung aller Ergebnisse (> 2 g*m) und Abbildungen 1 und 2 zeigen eine Zusammenfassung der neuen Bohrergebnisse. Neue Golderzgänge, die mittels weiträumiger Aircore-Bohrungen definiert wurden Im Rahmen des kürzlich bis in geringe Tiefen durchgeführten Aircore-Bohrprogramm wurden mehrere neue Erzgänge entdeckt, die eine äußerst ermutigende mächtige und hochgradige Goldvererzung weit außerhalb der aktuellen Ressourcengebiete bieten. Die neuen Erzgänge zeigen das Potenzial, dass Mallina mehrere subparallele Erzgänge in einem 700 m breiten Korridor beherbergen kann.Die Entdeckung der neuen Erzgänge ist ermutigend, da sie das Potenzial für eine erhebliche Steigerung der Ressourcen bieten. In vielen Fällen sind die neuen Aircore-Abschnitte über mindestens einige hundert Meter in Streichrichtung offen. Die Ergebnisse der Sammelproben über vier Meter aus den Aircore-Bohrungen sind nachstehend aufgeführt.40 m mit 3,9 g/t Au ab 8 m Tiefe einschl. 8 m mit 9,2 g/t Au und 12 m mit 5,6 g/t Au in MLAC037 28 m mit 2,6 g/t Au ab 40 m Tiefe einschl. 4 m mit 5,4 g/t Au in MLAC052 32 m mit 1,6 g/t Au ab 16 m Tiefe einschl. 4 m mit 5,8 g/t Au in MLAC066 20 m mit 1,7 g/t Au ab 4 m Tiefe einschl. 8m mit 3,4 g/t Au in MLAC041 24 m mit 0,9 g/t Au ab der Oberfläche in MLAC080 Entdeckung einer starken Goldvererzung 3 km westlich Eine Linie mit Aircore-Bohrungen 1,8 km westlich und im Streichen aller vorherigen Bohrungen durchteufte 8 m mit 1,1 g/t Au. Dies ist laut Interpretation ein Ausläufer des vererzten Mallina-Korridors. Dieses Ergebnis wird durch andere anomale Bohrabschnitte im gleichen Bereich ergänzt (4 m mit 0,53 g/t Au ab 16 m Tiefe und 8 m mit 0,64 g/t Au ab 52 m Tiefe in MLAC098), zusätzlich zu 4 m mit 0,3 g/t weitere 1,2 km westlich davon. Diese neuen Ergebnisse erweitern die Goldvererzung um weitere 3 km nach Westen, was den aussichtsreichen vererzten Korridor auf 7 km Länge x 700 m Breite erweitert. Dieser bleibt in Streichrichtung noch offen. Zunahme des Potenzials für eine Ressourcenerweiterung Die Mallina-Ressource (3,83 Mio. Tonnen 1,3 g/t für 160.700 Unzen*) basiert auf bis Juli 2018 niedergebrachten Bohrungen, wobei die Bohrungen seit diesem Datum weiterhin neue Vererzungen in Streichrichtung und in der Tiefe der bekannten Erzgänge hervorheben, einschließlich der zuvor berichteten 56 m mit 3,0 g/t, 16 m mit 3,0 g/t und 13,4 m mit 5,1 g/t. Die Entdeckung mehrerer neuer Erzgänge mittels weiträumiger Aircore-Bohrungen ist sehr ermutigend. Zusätzliche Folgebohrungen wurden bereits in Auftrag gegeben, einschließlich ca. + 5.000 m Aircore- und 1.500 m RC-Bohrungen. Das RC-Bohrgerät hat bereits mit den detaillierten Bohrungen über den neu definierten Erzgängen begonnen. Das zusätzliche Aircore-Bohrprogramm wird voraussichtlich noch in dieser Woche beginnen, um den Trend der Erzgänge entlang des Streichens zu erweitern und besser zu definieren, bevor weitere nachfolgende RC-Bohrungen niedergebracht werden. Abbildung1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Mallina - neue Golderzgänge wurden mittels weiträumiger Aircore-Bohrungen definiert. Abbildung 2 darin zeigt: Profilschnitt 609290E zeigt neue Goldzonen nördlich und südlich des bestehenden Ressourcengebietes. Tabelle 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Signifikante Bohrabschnitte (>2 Gramm x m). Competent Persons Statement Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse bezieht, basiert auf der von Herrn Philip Tornatora zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Philip Tornatora ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Tornatora ist ein Berater der De Grey Mining Limited. Herr Tornatora verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Tornatora stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu. ​​​​​​​Für weitere Informationen: Simon Lill (Executive Chairman) oder Andy Beckwith (Technischer Direktor u. Betriebsleiter)De Grey Mining Ltd Tel. +61-8-9381 4108 admin@degreymining.com.au Im deutschsprachigen Raum:AXINO GmbH Fleischmannstraße 73728 Esslingen am Neckar Tel. +49-711-82 09 72 11 Fax +49-711-82 09 72 15 office@axino.de www.axino.de Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. * * *27.09.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: De Grey Mining Ltd. 22 Railway Road WA, 6008 Subiaco Australien ISIN: AU000000DEG6 WKN: 633879 Börsen: Freiverkehr in Frankfurt EQS News ID: 881387 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    De Grey Mining Ltd.: Indee Gold zu 100 % in Unternehmensbesitz und 3 Bohrgeräte in Betrieb

    DGAP-News: De Grey Mining Ltd. / Schlagwort(e): Firmenübernahme/Expansion 23.08.2019 / 08:34 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * *23\. August 2019Indee Gold zu 100 % in Unternehmensbesitz und 3 Bohrgeräte in Betrieb\- Abwicklung der Indee Gold-Transaktion führt zu vollständigem Besitz.\- Ressourcenbasis von 1,7 Mio. Unzen* und Potenzial für erhebliches Ressourcenwachstum.\- Die nächste Explorationsphase ist finanziert; zurzeit sind 3 Bohrgeräte in Betrieb. Simon Lill, Executive Chairman, sagte:"Der heutige Tag ist ein wichtiger Meilenstein für De Grey und ein äußerst erfreulicher Abschluss eines Prozesses, den wir im Februar 2017 eingeleitet haben. Bei einer Marktkapitalisierung von ca. 3,5 Mio. Dollar haben wir uns mit unseren chinesischen Partnern und Freunden geeinigt, Indee Gold Pty Ltd für 15 Mio. Dollar zu erwerben.Seitdem haben wir die Gesamtprojektressourcen schnell auf 1,7 Millionen Unzen erhöht und können deutlich mehr Unzen am Horizont erkennen. Wir haben jetzt die vollständige Kontrolle über eine der besten nur gering erkundeten neuen Goldprovinzen in Australien.Wir sind voll finanziert, um uns weiterhin auf die Expansion der Ressourcen in unseren fünf großen und nur spärlich abgebohrten Ressourcengebieten Toweranna, Withnell, Mallina, Mt. Berghaus und Wingina zu konzentrieren. Wir beginnen jetzt ebenfalls mit den ersten regionalen Bohrungen, um entlang unserer 200 km langen, sehr aussichtsreichen Scherzonen und auf neuen Zielen in Intrusionsgesteinen nach neuen Entdeckungen zu suchen." De Grey Mining (ASX: DEG, "De Grey" oder "das Unternehmen") berichtet, dass das Unternehmen die Akquisition von Indee Gold Pty Ltd abgeschlossen hat und die Bohrprogramme Anfang August angelaufen sind. Zurzeit sind 3 Bohrgeräte in Toweranna, Withnell, Mallina und auf neuen regionalen Zielen im Einsatz.Indee Gold - Akquisition Im Februar 2017 hat das Unternehmen eine Optionsvereinbarung zum Erwerb von 100 % der Indee Gold Pty Ltd für 15 Mio. Dollar abgeschlossen. Diese Akquisition wurde jetzt mit der endgültigen Zahlung von 9,7 Mio. Dollar in bar und der Ausgabe von 59.065.579 De Gray-Aktien, was einem Besitz von 6,3 % der Aktien entspricht, erfolgreich abgeschlossen.Seit Abschluss der Optionsvereinbarung hat De Grey:\- Das Liegenschaftspaket Indee Gold aggressiv erkundet und die Ressourcen von 9,15 Mio. Tonnen mit 1,8 g/t Au für 538.000 Unzen (Pressemitteilung vom 3. April 2017: "Meilenstein von 1,0 Mio. Unzen wurde mit Indee-Ressourcenupdate erreicht") auf 17,79 Mio. Tonnen mit 2,0 g/t für 1.141.400 Unzen erhöht (*Pressemitteilung vom 16. Juli 2019: "Zunahme der gesamten Goldressource um 21 % auf 1,7 Mio. Unzen im Jahr 2019").\- Signifikante neue Ressourcenzentren hinzugefügt, die nicht Teil der Ressourcenschätzung im Jahr 2017 waren, nämlich Mallina und Toweranna.\- Signifikante neue Ziele abgegrenzt, die ein beachtliches neues Ressourcenpotenzial besitzen.Exploration ist finanziert und im GangeDie Explorationsstrategie konzentriert sich weiterhin auf die Steigerung der Ressourcen in Richtung eines anfänglichen Unternehmensziels von 3,0 Mio. Unzen und auf einen regionalen Vorstoß, der neue Entdeckungen entlang unserer 200 km langen, sehr aussichtsreichen Scherzonen und auf neuen Zielen in Intrusionsgesteinen anvisiert.Die Explorationsbohrungen wurden Anfang August wieder aufgenommen und 3 Bohrgeräte sind derzeit in Betrieb. In Toweranna und Withnell werden RC- und Kernbohrungen zur Ressourcenerweiterung niedergebracht. Über 10.000 m an Aircore-Bohrungen (Lufthebebohrungen) wurden in verschiedenen regionalen Zielgebieten niedergebracht. Alle Ergebnisse stehen noch aus und in den kommenden Monaten wird ein starker Nachrichtenstrom erwartet.Abbildung: feierliche Unterzeichnungszeremonie für Indee GoldFür weitere Informationen: De Grey Mining Ltd Tel. +61 8 9381 4108 admin@degreymining.com.auIm deutschsprachigen RaumAXINO GmbH Fleischmannstraße 73728 Esslingen am Neckar Tel. +49-711-82 09 72 11 Fax +49-711-82 09 72 15 office@axino.de www.axino.deDies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. * * *23.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: De Grey Mining Ltd. 22 Railway Road WA, 6008 Subiaco Australien ISIN: AU000000DEG6 WKN: 633879 Börsen: Freiverkehr in Frankfurt EQS News ID: 862267 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    De Grey Mining Ltd.: Gezeichnete Kapitalbeschaffung in Höhe von 22 Mio. Dollar

    DGAP-News: De Grey Mining Ltd. / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme/Kapitalerhöhung 18.07.2019 / 07:55 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * * De Grey Mining Limited (ASX: DEG, "De Grey" oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass es: 1\. Zusagen für eine Platzierung von 60,3 Mio. Aktien an anspruchsvolle, professionelle und andere steuerbefreite Investorenkunden von Bell Potter Securities Limited zu einem Preis von 0,05 Dollar pro Aktie erhalten hat, um 3.017.180 Dollar (Platzierung) (vor den Kosten der Kapitalbeschaffung) zu beschaffen. 2\. eine Zeichnungsvereinbarung mit Bell Potter Securities Limited schloss, die sich bereit erklärt hat, ein anteiliges, kündbares Bezugsrechtsangebot (Angebot oder Bezugsrechtsangebot) zu zeichnen, das allen Aktionären auf Basis von 1,28:1 zur Verfügung steht, um ungefähr 19,1 Mio. Dollar (vor Kosten der Kapitalbeschaffung) ebenfalls zu einem Ausgabepreis von 0,05 Dollar je Aktie zu beschaffen. Die im Rahmen der Platzierung ausgegebenen Aktien sind mit einem Bezugsrecht ausgestattet, d. h. die Teilnehmer sind berechtigt, am Angebot teilzunehmen. Der Ausgabepreis von 0,05 Dollar entspricht einem Abschlag von 40,8 % gegenüber dem volumengewichteten Durchschnittspreis der Aktien des Unternehmens an der ASX über die 30 Börsentage vor und einschließlich des letzten Börsentages. 3\. den Übernahmevertrag mit Northwest Nonferrous Australia Mining Pty Ltd ("NNAM") abgeändert hat, um den Endtermin für den Abschluss der Übernahme von Indee Gold durch das Unternehmen vom 24. Juli 2019 auf den 24. August 2019 zu verschieben. Dies wird De Grey zusätzliche Zeit geben, die für den Abschluss des Angebots notwendig ist. Bell Potter Securities Limited als Konsortialführer: \- Erhalt von Zusagen für eine Platzierung von 60,3 Mio. Aktien zu einem Preis von 0,05 Dollar pro Aktie für die Beschaffung von ungefähr 3 Mio. Dollar.\- Die Platzierungsaktien sind mit Bezugsrechten verbunden: Das heißt, sie nehmen am Bezugsrechtsangebot teil. \- Zustimmung zur vollständigen Zeichnung eines anteiligen kündbaren Bezugsrechtsangebot zur Beschaffung von ca. 19,1 Mio. Dollar.\- 1 neue Aktie für jeweils 1,28 gehaltenen Aktien zu einem Angebotspreis von 0,05 Dollar.\- Stichtag für die Festlegung der Bezugsrechte ist der 24. Juli 2019.\- Handel der Bezugsrechte beginnt am 23. Juli 2019.\- Handel der Bezugsrechte endet am 31. Juli 2019. Endtermin für den Erwerb von Indee Gold wurde bis zum 24. August 2019 verlängert. Erlöse des Angebots dienen zur Finanzierung des Erwerbs von 100 % der Indee Gold und Bereitstellung von Mitteln für die laufende Exploration. Board-Änderungen umfassen:\- Ernennung von Herrn Eduard Eshuys und Herrn Bruce Parncutt AO.\- Rücktritt von Steve Morris und eines weiteren Directors von De Grey. Executive Chairman, Herr Simon Lill, sagte: "Die Fähigkeit, einen Broker mit der Qualität von Bell Potter für die Kapitalbeschaffung zu gewinnen, ist ein Beweis für die Qualität des Liegenschaftspakets, das De Grey nach der Akquisition von Indee Gold zu 100 % besitzen wird. Wir sehen das Interesse von Bell Potter an dem Unternehmen und die Einführung einer neuen Gruppe von Aktionären als transformierend an.Der Board of Directors hat das Angebot so strukturiert und dessen Preis so festgesetzt, dass alle Aktionäre ermutigt werden, die Kapitalbeschaffung zu unterstützen. Gleichzeitig wurde sichergestellt, dass die erforderliche Kapitalbeschaffung mittels des von Bell Potter vollständig gezeichneten Angebots durchgeführt wird. Der Board von De Grey ermutigt alle Aktionäre, dieses Angebot zu unterstützen.Wir danken DGO Gold Limited ebenfalls für ihre anhaltende Unterstützung des Unternehmens durch ihre Zusage von bis zu 5,0 Mio. Dollar bei dieser Kapitalbeschaffung." Die im Rahmen des Angebots beschafften Geldmittel werden verwendet, um die Akquisition von Indee Gold abzuschließen und so die vollständige Eigentümerschaft an der Indee Gold-Liegenschaft zu konsolidieren und sicherzustellen. Die verbleibenden Mittel werden für die Fortsetzung der Explorationsaktivitäten im gesamten Projekt verwendet, um die Ressourcen auf 3,0 Mio. Unzen zu erhöhen und die Kosten für die Kapitalbeschaffung sowie die laufenden Verwaltungs- und Unternehmenskosten zu tragen. Akquisition von Indee Gold Am 9. Februar 2017 gab De Grey bekannt, dass das Unternehmen eine Optionsvereinbarung geschlossen hat, um am oder vor dem 24. Juli 2018 Indee Gold für insgesamt 15 Mio. Dollar (bestehend aus Barmitteln und Aktien) zu erwerben. In den 2 ½ Jahren seit dieser Vereinbarung hat das Unternehmen die Ressourcen erkundet und erhöht, sodass die jüngste Ressourcenschätzung zu einer Erhöhung der Goldressourcen auf den Liegenschaften von Indee Gold um 230 % führte, was zu einem endgültigen Kaufpreis von 13,14 Dollar pro Unze führte. Die Akquisition von Indee Gold umfasst auch bewilligte Minenpachtverträge, bestehende Halden mit Material für die Haufenlaugung, Bergbauabkommen mit den Ureinwohnern Australiens, zugehörige Infrastruktur und erhebliches Explorationspotenzial einschließlich der Goldkonglomeratziele. In diesem Zeitraum haben De Grey und NNAM zusammen an Verlängerungen, Teilzahlungen und einer Eigenkapitalkomponente des Schlussabrechnungspreises gearbeitet. Die Endabrechnung umfasst jetzt die Zahlung von 9,7 Mio. Dollar in bar und die Ausgabe von De Grey-Aktien im Wert von 3,0 Mio. Dollar. Der Kurs dieser Aktien muss noch bestimmt werden, wird jedoch für die 20 Handelstage vor der Abrechnung, die nun für den 24. August 2019 oder vor diesem Termin geplant ist, bei 90 % des VWAP (volumengewichteter Durchschnittskurs) liegen. Der Abschluss der Akquisition wird auch dazu führen, dass zusätzliche 300.000 Dollar aus dem Treuhandkonto im Rahmen der jüngsten Absichtserklärung (Letter of Intent, LOI) mit Novo Resources freigegeben werden. Novo hat im gesamten Projektgebiet bereits mit ersten Explorationsaktivitäten in Flussschottern begonnen. (Pressemitteilung vom 1. Juli 2019: "De Grey Mining erweitert Explorationspotenzial durch LOI mit Novo"). Abschluss der Platzierung Das Unternehmen hat feste Zusagen erhalten, um mittels einer Platzierung von 60.343.600 neuen, voll eingezahlten Stammaktien (Platzierungsaktien) zu einem Ausgabepreis von 0,05 Dollar je Aktie (Platzierung) 3,017 Mio. Dollar (vor Kosten) zu beschaffen. Die Platzierungsaktien wurden an Kunden von Bell Potter Securities Limited (institutionell und anspruchsvoll) laut der verfügbaren Platzierungskapazität der Gesellschaft von 15 % gemäß ASX Listing Rule 7.1 ausgegeben. Die Platzierungsaktien werden mit den an der ASX notierten De Grey-Stammaktien gleichrangig sein. Gemäß dem nachstehenden Zeitplan wird die Ausgabe der Platzierungsaktien voraussichtlich am Dienstag, den 24. Juli 2019, erfolgen. Die Platzierungsaktien werden mit einem Bezugsrecht ausgestattet, d. h. die Teilnehmer an der Platzierung sind ebenfalls zur Teilnahme am Angebot berechtigt, wie nachstehend beschrieben. Die Erlöse der Platzierung und des Angebots sind in der nachstehenden Tabelle zur Verwendung der Mittel aufgeführt. Anteiliges kündbares Bezugsrechtsangebot Das Unternehmen plant, den berechtigten Aktionären ein anteiliges, kündbares Bezugsrechtsangebot zu unterbreiten. Dieses Angebot wird auf der Grundlage von 1 neuen Aktie (Neue Aktie) für jeweils 1,28 bestehende Aktien im Besitz der berechtigten Aktionäre zum 23. Juli 2019 (Stichtag) zu einem Ausgabepreis von 0,05 Dollar je neuer Aktie erfolgen. Das Angebot steht allen Aktionären des Unternehmens (Aktionäre) offen, die am Stichtag registriert sind und deren eingetragene Adresse in Australien, oder vorbehaltlich bestimmter Angebotsbeschränkungen in Neuseeland, Kanada (nur British Columbia, Ontario und Quebec), Hongkong, Niederlande (berechtigte Aktionäre) liegt. Das Angebot wird nicht auf Aktionäre mit Adressen außerhalb dieser Gerichtsbarkeiten ausgedehnt. Das Unternehmen wird im Rahmen des Bezugsrechtsangebots bis zu 381.198.414 neue Aktien ausgeben, um ca. 19,1 Mio. Dollar (vor Kosten) zu beschaffen. Für die Zwecke der Berechnung des Bezugsrechtsanspruchs jedes berechtigten Aktionärs werden Teilansprüche auf Aktien auf die nächste ganze Zahl aufgerundet. Das Bezugsrechtsangebot wird vollständig vom Konsortialführer Bell Potter Securities Limited gezeichnet. Tabelle: Zeitplan des Angebots, siehe originale englische Pressemitteilung. *Vorbehaltlich der ASX-Kotierungsregeln behalten sich die Directors das Recht vor, den Annahmeschluss für das Angebot nach eigenem Ermessen zu verlängern. In diesem Fall hat die Verlängerung eine Folgewirkung auf das voraussichtliche Ausgabedatum der neuen Aktien. Da das Angebot garantiert ist, ist es unwahrscheinlich, dass diese Verlängerung eintritt.**Diese Termine sind nur Richtwerte und können sich ändern. Verwendung der Geldmittel Der Abschluss der Platzierung und des Bezugsrechtsangebots führt zu einer Erhöhung des Kassenbestands um ca. 22 Mio. Dollar (vor Kosten). Der Erlös des Angebots wird verwendet, um: Siehe Tabelle in der originalen englischen Pressemitteilung. Das Obige ist eine Erklärung der aktuellen Vorhaben zum heutigen Datum. Unvorhergesehene Ereignisse und neue Umstände können die Art und Weise beeinflussen, in der die Mittel letztendlich verwendet werden. Der Board behält sich das Recht vor, die Art und Weise der Mittelverwendung auf dieser Grundlage zu ändern - mit Ausnahme der Verwendung von Mitteln im Zusammenhang mit dem Erwerb von Indee Gold, die am oder vor dem 24. August 2019 gezahlt werden. Weitere Informationen zum Bezugsrechtsangebot Alle Einzelheiten des Bezugsrechtsangebots sind in einem Angebotsdokument enthalten, die den berechtigten Aktionären gemäß dem oben angegebenen vorläufigen Zeitplan zugesandt wird. Für alle Anfragen bezüglich des Anspruchsangebots wenden Sie sich bitte telefonisch Company Secretary unter +61 8 6117 9328 und für Anfragen bezüglich eines Antragsformulars oder Ihres Bezugsrechts wenden Sie sich bitte an Automic Pty Ltd unter 1300 288 664 (innerhalb Australiens) oder +61 2 9698 5414 (außerhalb Australiens). Für weitere Informationen: Simon Lill (Executive Chairman) oder Andy Beckwith (Technischer Direktor u. Betriebsleiter) De Grey Mining Ltd Tel. +61-8-9381 4108 admin@degreymining.com.au Im deutschsprachigen Raum: AXINO GmbH Fleischmannstraße 73728 Esslingen am Neckar Tel. +49-711-82 09 72 11 Fax +49-711-82 09 72 15 office@axino.de www.axino.de Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. * * *18.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: De Grey Mining Ltd. 22 Railway Road WA, 6008 Subiaco Australien ISIN: AU000000DEG6 WKN: 633879 Börsen: Freiverkehr in Frankfurt EQS News ID: 842979 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    De Grey Mining Ltd.: Zunahme der gesamten Goldressource um 21 % auf 1,7 Mio. Unzen im Jahr 2019

    DGAP-News: De Grey Mining Ltd. / Schlagwort(e): Expansion/Research Update 16.07.2019 / 11:33 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * * De Grey Mining (ASX: DEG, "De Grey" oder "das Unternehmen") berichtet für Juli 2019 eine signifikante Zunahme um 21 % der gesamten Goldressourcen (JORC 2012) auf dem Goldprojekt Pilbara. Das Projekt befindet sich in der Nähe von Port Hedland in der Region Pilbara, Western Australia. Gesamtmineralressource 29,65 Mio. t mit 1,8 g/t Au (1.679.700 Unzen) Erkundet u. Angezeigt (62 %) 16,97 Mio. t mit 1,8 g/t Au (999.100 Unzen) Geschlussfolgert (38 %) 12,68 Mio. t mit 1,7 g/t Au (680.700 Unzen) Oxid (34 %) 11,83 Mio. t mit 1,5 g/t Au (570.100 Unzen) Frisch (66 %) 17,81 Mio. t mit 1,9 g/t Au (1.109.700 Unzen) \- Zunahme der enthaltenen Unzen Gold um 21 %. \- Zunahme des durchschnittlichen Goldgehalts um 11 % auf 1,8 g/t. Withnell, gesamt (Zunahme um 14 %) 4,65 Mio. t mit 2,9 g/t für 429.300 Unzen. Withnell Untertageabbau (neu klassifiziert) 2,22 Mio. t mit 4,1 g/t für 291.900 Unzen. Toweranna (Zunahme um 148 %) 5,33 Mio. t mit 2,1 g/t für 356.600 Unzen. Amanda (Zunahme um 37 %) 2,03 Mio. t mit 1,1 g/t für 69.700 Unzen. Andy Beckwith, technischer Direktor, sagte: "Auf Withnell ist die verbesserte Abgrenzung und Erweiterung der hochgradigen untertägigen Erzgänge ein großer Schritt nach vorn. Der durchschnittliche Goldgehalt liegt bei 4,1 g/t für 291.900 Unzen bei einem unteren Cut-off-Gehalt von 2 g/t und springt auf 5 g/t für 228.000 Unzen bei einem unteren Cut-off-Gehalt von 3 g/t. Der Goldgehalt der untertägigen Ressource auf Withnell ist mit vielen untertägigen Goldminen in Western Australia gut vergleichbar.Toweranna verzeichnete eine Zunahme um 148% auf 356.600 Unzen und wird zur zweitgrößten Ressource des Projekts. Das Potenzial für eine größere Tagebaugrube ist aufgrund der kreisförmigen Form der bis auf 200 m Mächtigkeit mehrfach gestapelten Erzgänge und des Gehalts von 2,1 g/t günstig.Wir freuen uns darauf, unser Programm der tieferen Erkundungskernbohrungen zunächst bis in 600 m Tiefe und dann unsere mitfinanzierte Bohrung bis in 1000 m Tiefe durchzuführen. Wir gehen davon aus, dass die gestapelten Erzgänge sich in der Tiefe über die gesamte Bohrungslänge fortsetzen und unser nächstes Explorationsziel auf Toweranna unterstützen: 9,6 bis 11,2 Millionen Tonnen mit 2,1 bis 2,3 g/t für 680.000 bis 800.000 Unzen(*) bis 400 m Tiefe.Sowohl Withnell als auch Toweranna werden laut Erwartungen eine signifikante Rolle spielen, unser Unternehmensziel von 3,0 Mio. Unzen zu erreichen." Fußnote (*): Siehe Pressemitteilung vom 13. März 2019: Toweranna - beeindruckende Bohrungen zur Ressourcenerweiterung im Laufen. Die Ressourcenaktualisierung umfasst: \- Aktualisierte Ressourcenmodelle für die Tagebaugrube Withnell;\- Erweiterungen und Neumodellierung der untertägigen hochgradigen Erzgänge auf Withnell;\- Erweiterung der Tagebaugrube Toweranna von 100 m auf 200 m Tiefe; und\- Erweiterungen in geringer Tiefe auf Amanda und Hester. Die neuen Ressourcen basieren auf allen Bohrungen, die auf jeder Lagerstätte bis Ende Juni 2019 niedergebracht wurden. Die Tagebauressourcen werden unter Verwendung eines unteren Cut-off-Gehalts von 0,5 g/t und die untertägige Ressource auf Withnell wird unter Verwendung eines niedrigeren Cut-off-Gehalts von 2 g/t angegeben. Die Ressourcen auf Mt Berghaus, Mallina, Wingina, Camel, Roe, Dromedary und Calvert bleiben unverändert und werden nach Durchführung weiterer Bohrungen auf jeder Lagerstätte aktualisiert. Die signifikantesten Ressourcenänderungen sind folgende: \- Zunahme der Gesamtressourcen um 21 %. \- Zunahme des Gesamtgehalts auf 1,8 g/t. \- Der Untertageabbau Withnell (2,2 Mio. t mit 4,1 g/t Au für 291.900 Unzen) wurde von der Tagebauressource Withnell abgetrennt. Dies erfolgte unter Verwendung der nominalen Tagebaugrube Nr. 33 für einen Goldpreis von 1600 USD/Unze gemäß der im Jahr 2017 durchgeführten Scoping-Studie. Die Untertageressource wurde unter dieser Tagebaugrube basierend auf kürzlich durchgeführter Infill- und Step-out-Bohrungen neu modelliert, wodurch die zuvor definierten mehreren hochgradigen Erzgängen vergrößert und ausgedehnt wurden. Der Gesamtgehalt liegt im Durchschnitt bei 4,1 g/t Au, wobei einzelne Erzgänge Gehalte von 2,7 g/t bis 7,3 g/t besitzen. Die Vererzung bleibt in Streichrichtung und zur Tiefe entlang des gesamten 6 km langen bekannten Streichpotenzials von Withnell über die Lagerstätten Hester, Camel, Roe und Dromedary offen. \- Das Ressourcenmodell des Tagebaus Toweranna (5,33 Mio. t mit 2,1 g/t Au für 356.600 Unzen) wurde von 100 m bis auf 200 m Tiefe erweitert, um die jüngsten Infill- und Erweiterungsbohrungen zu reflektieren, die bis Ende Juni 2019 niedergebracht worden sind. Die mehrfach übereinandergestapelten Erzgänge bleiben in Streichrichtung und insbesondre zur Tiefe offen. Ein Programm mit sieben tieferen Kernbohrungen, die die Bereiche zwischen 200 m und 600 m Tiefe überprüfen, ist noch im Gange und diese Bohrungen wurden nicht in diese Ressourcenaktualisierung aufgenommen. \- Das Tagebaumodell für die Ressource Amanda (2,03 Mio. t mit 1,1 g/t Au für 69.700 Unzen) wurde basierend auf den begrenzten neuen kurzen Bohrungen mit einer stufenweisen Zunahme der Unzen erweitert. Abbildungen, Tabellen und Anhänge in dieser Meldung können Sie in der originalen englischen Pressemitteilung ansehen. Tabelle 1 darin zeigt: Gesamtgoldressourcen (Juli 2019) des Goldprojekts Pilbara nach Abbauzentrum (es können Rundungsfehler auftreten). Tabelle 2 zeigt: Juli 2019 - Gesamtgoldressource (JORC 2012) nach Lagerstätte (es können Rundungsfehler auftreten). Modelle für Tagebau und Untertagebau Withnell Der Withnell-Erzkörper wurde neu modelliert, um die jüngsten Bohrungen von De Gray einzubeziehen, die sich auf eine verbesserte Abgrenzung der höhergradigen Erzgänge unter dem vorhandenen flachen Tagebau und den größeren geplanten 1,2 km langen Tagebau konzentriert haben, der in der Scoping-Studie des Jahres 2017 definiert wurde (Siehe Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung). Die Tagebauressource Withnell umfasst 2,43 Mio. t mit 1,8 g/t für 137.400 Unzen, wobei 96 % in den Kategorien "Erkundet" und "Angezeigt" beherbergt sind. Die Modellierung umfasst zusätzliche historische Bohrungen zur Kontrolle des Goldgehalts in der Tagebaugrube und war auf die Tagebaugrube Nr. 33 (Goldpreis 1600 USD/Unze) der im Jahr 2017 durchgeführten Scoping-Studie beschränkt. Die Ressource wird unter Verwendung eines unteren Grenzwertes von 0,5 g/t abgegrenzt und ist in den Abbildungen 3 und 4 dargestellt. Das Modell des Untertagebaus Withnell umfasst 2,22Mio. t mit 4,1 g/t für 291.900 Unzen, wobei 32 % in der Kategorie "Angezeigt" beherbergt sind. Insgesamt zeigt die Vererzung eine verbesserte Abgrenzung und Kontinuität der verschiedenen parallelen vertikalen Erzgänge unterhalb des Tagebaus, wobei sich der größte Erzgang durchgehend über die gesamte Streichlänge von 1,2 km erstreckt. Die Vererzung bleibt offen und es wird erwartet, dass weitere Bohrungen die Ressourcenkategorien verbessern und Erweiterungen sowohl im Streichen als auch in der Tiefe hinzufügen werden (Abbildung 2). Der untertägige Ressourcengehalt von 4,1 g/t wird unter Verwendung eines unteren Cut-off-Gehaltes von 2 g/t definiert und steigt unter Verwendung eines unteren Cut-off-Gehaltes von 3 g/t auf 5,0 g/t an. Tabelle 3 hebt die Ressource bei verschiedenen Cut-Off-Gehalten hervor und die Ressource ist in den Abbildungen 3 und 4 dargestellt. Zum Vergleich, eine Reihe von Untertagegoldminen in Western Australia, die innerhalb von Ressourcen mit ähnlichen Ressourcengehalten betrieben werden, darunter: \- Dacian Golds(*) Westralia mit 4,7 g/t, Transvaal mit 5,2 g/t, Ramonie mit 4,1 g/t; und\- Re 5 Limited's Mine Darlot mit 5,1 g/t, Northern Stars Jundee mit 4,0g/t und Kundana mit 4,5 g/t(). Fußnoten:(*)Pressemitteilung der Dacian Gold vom 10. Juli 2019: FY2020 GUIDANCE AND UPDATED 8-YEAR LIFE OF MINE.()Pressemitteilung der Red 5 vom 20. Mai 2019: INVESTOR PRESENTATION. Tabelle 3 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Untertageressourcen bei unterschiedlichen niedrigen Cut-off-Gehalten. Tagebaumodell Toweranna Die Tagebauressource Toweranna umfasst 5,33 Mio. t mit 2,1 g/t für 356.600 Unzen, wobei 80 % in der Kategorie "Angezeigt" beherbergt sind. Die Tagebauressource umfasst alle neuen Bohrungen bis zum 30. Juni 2019 und erstreckt sich von der Oberfläche bis in eine Tiefe von 200 m. Die Ressource wird unter Verwendung eines unteren Cut-off-Gehalts von 0,5 g/t abgegrenzt. Die modellierten Erzgänge sind in Abbildung 5 dargestellt. Die mehrfach gestapelten Erzgänge sind relativ flach verschachtelte und "untertassenförmige" Strukturen, die sich bis zur Basis des Modells in 200 m Tiefe erstrecken. De Gray ist zuversichtlich, dass basierend auf historischen Bohrungen in der Tiefe zusätzliche Erzgänge existieren, was darauf hinweist, dass Erzgänge ähnlicher Art bis in eine vertikale Tiefe von über 400 m offensichtlich sind. De Gray bringt Erkundungsbohrungen in großen Abständen nieder, um die Zone zwischen 200 m und 600 m Tiefe zu überprüfen. Die Ergebnisse dieses Programms werden veröffentlicht, sobald die endgültigen Ergebnisse vorliegen. Dies wird für das laufende September-Quartal erwartet. Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Draufsicht Withnell zeigt geplanten Tagebaurückversatz und interpretierte untertägige Erzgänge. Abbildung 2 zeigt: Längsschnitt Withnell Lode 1, der die Streichlänge von 1,2 km und jüngste Bohrabschnitte zeigt. Die Vererzung bleibt zur Tiefe und im Streichen offen. Abbildung 3 zeigt: Blick nach Westen auf Withnell Tagebau- und Untertagebauressourcen. Abbildung 4 zeigt: Isometrische Ansicht mit Blickrichtung Nord auf Withnell Tagebau- und Untertagebauressourcen. Abbildung 5 zeigt: Toweranna - 3D-ansicht Blickrichtung NW auf verschachtelte mehrfach gestapelte Erzgänge bis 200 m Tiefe. Vererzung bleibt zur Tiefe offen. Explorationsschwerpunkt 2019-2020 De Gray ist besonders ermutigt durch die Lagerstätten Toweranna und Withnell, die neue wesentliche Ressourcenerweiterungen und höhere Goldgehalte aufweisen. In Toweranna ist in historischen Bohrungen das Potenzial in Fallrichtung bis mindestens 400 m vertikaler Tiefe erkennbar und De Gray ist der Ansicht, dass sich die Vererzung bis in viel größere Tiefen erstrecken könnte. Tiefenerweiterungen werden bis in 600 m Tiefe überprüft und eine einzelne Bohrung (mitfinanziert von der WA Government EIS) soll in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 bis in eine Tiefe von über 1000 m niedergebracht werden. Die Erzgänge in Toweranna umfassen einzelne hochgradige Goldgänge, die im Allgemeinen einen Gehalt von 10 bis 70 g/t besitzen. Insgesamt erreichen die Erzgänge aufgrund interner Erzverdünnung einen unteren Durchschnittsgehalt von 2,1 g/t. Das Konzept der Erzsortierung kann ein Verfahren bieten, um den durchschnittlichen Erzgehalt nach dem Abbau und vor dem Transport des Erzes zur Verarbeitung zu erhöhen und zu verbessern. Die vorläufigen Tests zur Erzsortierung an Bohrkernproben aus Toweranna waren sehr ermutigend und die weitere Bewertung dieses Konzepts wird in den nächsten 6 Monaten vorangetrieben. Wenn nachgewiesen wird, dass dies anwendbar ist, kann die Erzsortierung die potenzielle Rentabilität des untertägigen Großabbaus der tieferen Toweranna-Erzgänge verbessern. Die höhergradigen untertägigen Withnell-Erzgänge zeigen ein signifikantes Potenzial, sich zu einer wesentlichen untertägigen Ressource zu entwickeln. Bohrungen sind geplant, um die Ressourcenerweiterungen in Fallrichtung bis in eine Tiefe von mindestens 500 m und im Streichen anzuvisieren. Das zusätzliche Potenzial entlang der verbleibenden 5 km des Streichens der vererzten Withnell-Scherzone wird im Laufe des Jahres 2019/2020 ebenfalls in der Tiefe überprüft. Jede Goldressource im Goldprojekt Pilbara bleibt in der Tiefe offen und rechtfertigt weitere Bohrungen zur Ressourcenerweiterung. Auf Mallina, Mt Berghaus und Wingina werden in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 ebenfalls Ressourcenerweiterungen anvisiert. Competent Persons Statement Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse bezieht, basiert auf der von Herrn Philip Tornatora zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Philip Tornatora ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Tornatora ist ein Angestellter der De Grey Mining Limited. Herr Tornatora verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Tornatora stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu. Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Mineralressourcen bezieht, basiert auf der von Herrn Paul Payne zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Paul Payne ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Payne ist ein Vollzeitangestellter der Payne Geological Services. Herr Payne verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Paul Payne stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu. Für weitere Informationen: Simon Lill (Executive Chairman) oder Andy Beckwith (Technischer Direktor u. Betriebsleiter) De Grey Mining Ltd Tel. +61-8-9381 4108 admin@degreymining.com.au Im deutschsprachigen Raum: AXINO GmbH Fleischmannstraße 73728 Esslingen am Neckar Tel. +49-711-82 09 72 11 Fax +49-711-82 09 72 15 office@axino.de www.axino.de Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. * * *16.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: De Grey Mining Ltd. 22 Railway Road WA, 6008 Subiaco Australien ISIN: AU000000DEG6 WKN: 633879 Börsen: Freiverkehr in Frankfurt EQS News ID: 841923 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    De Grey Mining Ltd.: Bohrungen auf Mallina, neue Ziele und Metallurgieupdate

    DGAP-News: De Grey Mining Ltd. / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Research Update 15.07.2019 / 08:03 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * * De Grey Mining (ASX: DEG, "De Grey" oder "das Unternehmen") berichtet über den aktuellen Stand der Bohrergebnisse, der Sub-Audio Magnetic (SAM) -Erkundung und der metallurgischen Testarbeiten in der Lagerstätte Mallina. Die Lagerstätte Mallina (3,83 Mio. Tonnen mit 1,3 g/t für 160.700 Unzen *) ist ein großer nur wenig erkundeter 5 km langer aussichtsreicher Korridor entlang der Mallina -Scherzone. Die Lagerstätte und umliegende Ziele besitzen ein beachtliches Explorationspotenzial und liegen nur 15 km von der Lagerstätte Whitnell entfernt. (*siehe Pressemitteilung "Zunahme der gesamten Goldressource auf 1,4 Mio. Unzen im Jahr 2018", 3. Oktober 2018). \- Ergebnisse der Kernbohrungen, Sub-Audio Magnetic ("SAM") -Ziele und positive Goldausbringungsraten avancieren Mallina weiterhin. \- Erweiterung des hochgradigen Erzganges 13,42 m mit 5,12 g/t ab 126,58 m Tiefe in MLRC181D. Dieser Abschnitt liegt in Fallrichtung der früher berichteten Abschnitte aus geringer Tiefer: 10 m mit 6,09 g/t und 4 m mit 2,71 g/t. Der Erzgang bleibt weiterhin offen. \- MLRC259D durchteufte eine mächtige Zone (ca. 50 m) mit Alteration einschließlich feinkörniger Sulfide und begrenzter Quarzgangbildung. Die Zone besitzt geologische Ähnlichkeiten mit früher berichteten Zonen in MLRC214D (56 m mit 3,04 g/t einschließlich 30 m mit 5,29 g/t) 80 m darüber und in MLRC215 (16 m mit 3,00 g/t einschließlich 6 m mit 4,66 g/t) 50 m darüber. Die Ergebnisse zeigen eine niedriger-haltige Vererzung als erwartet: 0,72 m mit 3,73 g/t und 5,45 m mit 0,73 g/t. Es kam jedoch in dieser Zone zu signifikanten Bohrkernverlusten und weitere Bohrungen werden notwendig sein, um diese Zone in Fall- und Streichrichtung vollständig zu bewerten. Ein Abschnitt aus einer potenziellen Erweiterung des Erzganges, die in der Nähe der Randbereiche des Porphyrs vorkommt, enthielt 1,28 g/t über 4,5 m. \- Goldausbringungsrate von 86 % wurde durch metallurgische Testarbeiten bestimmt, die auf dem von GR Engineering konzipierten Aufbereitungs-Fließschema basieren. \- SAM-Erkundung liefert neue und ermutigende Einblicke in potenzielle neue geologische Kontrollen der Erzgänge mittels Ziele zur Ressourcenerweiterung unmittelbar im Streichen und vieler großer nicht überprüfter Ziele, deren Überprüfung durch Lufthebebohrungen (Aircore Drilling) in den Jahren 2019/2020 geplant ist. \- Signifikante neue Bohrergebnisse schließen ein: 13,42 m mit 5,12 g/t Au ab 126,58 m Tiefe in MLRC181D 4 m mit 1,05 g/t Au ab 47 m Tiefe in MLRC253D 0,72 m mit 3,73 g/t Au ab 76,4 m Tiefe in MLRC259D 4,5 m mit 1,28 g/t Au ab 180,5 m Tiefe in MLRC259D; einschl. 0,4 m mit 5,43 g/t Au ab 181,1 m Metallurgische Bohrungen: 8 m mit 1,52 g/t Au ab 6 m Tiefe in MLDD001; einschl. 2 m mit 2,49 g/t Au ab 10 m Tiefe 30,2 m mit 0,85 g/t Au ab 26,8 m Tiefe in MLDD001; einschl. 2 m mit 2,76 g/t Au ab 27,8 m Tiefe; einschl. 1 m mit 5,27 g/t Au ab 45 m Tiefe 4,93 m mit 1,23 g/t Au ab 106,32 m Tiefe in MLRC253D; einschl. 1,19 m mit 3,73 g/t Au ab 109,17 m Tiefe Alle Abbildungen, Tabellen und Anhänge in dieser Meldung können Sie in der originalen englischen Pressemitteilung ansehen. Ergebnisse der Kernbohrungen Drei Step-out-Kernbohrungen, die auf Erweiterungen der bekannten Goldvererzung abzielten, haben weitere ermutigende Ergebnisse geliefert. Weitere 2 Kernbohrungen (MLDD001 und MLRC253D) wurden speziell für metallurgische Testarbeiten niedergebracht. Signifikante Abschnitte mit über 2 Gramm x Meter sind in Tabelle 3 und die Lage der Bohrungen in Tabelle 2 der originalen englischen Pressemitteilung angegeben. Die Ergebnisse von MLRC181D zeigen eine Ausdehnung des höhergradigen Erzganges in Fallrichtung (Siehe Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung) mit einem Abschnitt von 13,42 m mit 5,12 g/t ab 126,58 m Tiefe. Dieser Abschnitt liegt in Fallrichtung der früher gemeldeten Abschnitten von 10 m mit 6,09 g/t und 4 m mit 2,71 g/t. Abbildung 1 wurde angefertigt, um zu zeigen, wie MLRC181D bei einer Projektion auf den benachbarten Abschnitt 609540E anzeigt, dass die Bohrungen MLRC123 und 124 in diesem Abschnitt höchstwahrscheinlich kurz vor der vermuteten Position der Erzgangerweiterung endeten. Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Mallina Central Sektion 609540E. In Abschnitt 609315E (Abbildung 2) wurde die Kernbohrung MLRC259D niedergebracht, um die Tiefenerweiterungen breiter Alterationszonen und die starke Goldvererzung unterhalb von MLRC214D (56 m mit 3,04 g/t, einschließlich 30 m mit 5,29 g/t) und MLRC215 (16 m mit 3,00 g/t, einschließlich 6 m mit 4,66 g/t) zu überprüfen. Die Ergebnisse waren mit 0,72 m mit 3,73 g/t und 5,45 m mit 0,73 g/t im Allgemeinen enttäuschend. Es trat jedoch ein erheblicher Kernverlust in dieser Zone auf, und es sind weitere Bohrungen erforderlich, um diese Zone in Fall- und Streichrichtung vollständig zu bewerten. Ein Abschnitt aus einer potenziellen Erweiterung des Erzganges, die in der Nähe der Randbereiche des Porphyrs vorkommt, enthielt 1,28 g/t über 4,5 m. Geologisch gesehen enthalten die mächtigen Alterationszonen in allen drei Bohrlöchern feinkörnigen, eingesprengten Arsenkies und geringfügige Quarzgangbildungen. Das geophysikalische Signal aus dieser Alterationszone wird auf die potenzielle Verwendung einer am Boden und/oder im Bohrloch durchgeführten elektromagnetisch Untersuchung oder IP-Untersuchung (induzierte Polarisation) hin überprüft. Beides sind elektrische Erkundungsverfahren. Eine weitere Bewertung der SAM-Erkundung wird ebenfalls überprüft, um mögliche abtauchende Erzfälle oder eine Neuinterpretation der Erzgangorientierungen zu verstehen, die die aktuellen Zielparameter verändern könnten. Abbildung 2 zeigt: Mallina Central Sektion 609315E. Im Rahmen der laufenden Aktivitäten wurde mit einer Sub-Audio Magnetic (SAM) -Erkundung begonnen, deren Anschluss in ungefähr 1 bis 2 Wochen erwartet wird. Diese Erkundung wurde konzipiert, um eine größere Leistungsfähigkeit zu bieten, Ziele im Streichen der Ausläufer der Vererzung anzuvisieren, indem man ein größeres Vertrauen in die laterale Ausdehnung der kontrollierenden vererzten Strukturen erhält. Dies wird die zukünftige Planung umfangreicherer Bohrprogramme erlauben. Diese umfangreicheren Bohrprogramme werden laut Erwartungen größere und schnellere Ressourcenerweiterungen ermöglichen. SAM-Erkundung Die zuvor veröffentlichte SAM-Erkundung liefert viele neue Zielgebiete entlang des Streichens der bekannten Goldvererzung. Die detaillierte Überprüfung dieser Daten ist ein iterativer Prozess, da neue Informationen vorliegen, z. B. neue Bohrinformationen, und die Abbildungen 3 und 4 bieten einen Einblick in die unmittelbaren Ziele in Streichrichtung, die mittels der SAM-Erkundung generiert wurden. Metallurgie Insgesamt deuten die ersten metallurgischen Tests darauf hin, dass bei oxidischem Erz in einer Standard-CIL-Aufbereitungsanlage eine durchschnittliche Ausbringungsrate von ca. 86 % erwartet werden kann. Mit dem frischen sulfidischen Erz wird man laut Erwartungen mittels einer Sulfidflotation eine Ausbringungsrate von ca. 86 % erzielen und ein sulfidreiches Konzentrat mit einem Mass Pull von ungefähr 8,6 % produzieren, gefolgt von einer Druckoxidation des Konzentrats. Diese Aufbereitung steht im Einklang mit dem von GRES konzipierten Aufbereitungs-Fließschema und ist erwartungsgemäß den Anforderungen für die Verarbeitung von Frischerz aus Withnell sehr ähnlich. Zwei zusätzliche Kernbohrungen, MLDD001 und MLRC253D, wurden speziell zum Erhalt von Oxid- und Frischzonen mit Goldvererzung für metallurgische Testarbeiten niedergebracht. Die Testarbeiten wurden von ALS Metallurgy, einem weltweit führenden Untersuchungs- und Analyseunternehmen, an den aus dem Bohrkern entnommenen oxidierten und frischen Gesteinsabschnitten durchgeführt. Einzelheiten zur Lage der Bohrlöcher und zu den Probenabschnitten sind in Tabelle 3 und 4 aufgeführt. Das Testarbeitsprogramm wurde von GR Engineering Services Limited unter Einbeziehung des technischen Personals von De Gray betreut. Die Testarbeiten zur Bewertung der konventionellen Goldausbringung mittels Carbon-in-Leach (CIL) sowohl aus oxidiertem als auch aus frischem Gestein wurden bei Korngrößen im Bereich von 150 µm, 106 µm und bis 75 µm durchgeführt. Die Probe aus der Oxidzone lieferte eine hohe Goldausbringung, die innerhalb einer Extraktionszeit von 24 Stunden zwischen 85,6 %, 87,1 % bzw. 86,9 % lag. Die frischen Gesteinsproben ergaben niedrige Goldausbringungsraten von 11 % sowohl bei Korngrößen von 150 µm als auch bei 75 µm. Eine zusätzliche Feinstvermahlung auf 13 µm wurde durchgeführt, wobei die Goldausbringung nur geringfügig von 11 % auf 18 % gesteigert wurde. Wichtig ist, dass die Druckoxidation des 150 µm Sulfidflotationskonzentrats eine Ausbringung von 85,7 % lieferte. Es ist auch erwähnenswert, dass die ursprünglichen Gehalte der frischen Proben nahe 1 g/t lagen, was unter dem durchschnittlichen Gehalt der Lagerstätte liegt. Bis dato wurden keine Testarbeiten zur Goldabscheidung mittels Gravitation durchgeführt. Die Vorzüge des Einsatzes der Gravitationsabscheidung werden in nachfolgenden Testarbeiten weiter evaluiert. Die metallurgischen Ergebnisse sind in Tabelle 1 zusammengefasst. Über die Lagerstätte hinweg sind weitere Variabilitätstests erforderlich, um die Goldausbringung bei verschiedenen Goldgehalten im Fördererz zu bewerten. De Gray weist daraufhin, dass Material mit niedrigerem Gehalt geringere Goldausbringungsraten erzielen könnte. Tabelle 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Zusammenfassung der Ergebnisse der metallurgischen Testarbeiten - CIL- und Gesteinsparameter. Es wurden Zerkleinerungstests an den Mallina-Proben durchgeführt, um deren physikalische Eigenschaften zu bestimmen. Das Oxidmaterial wurde als weich mit einem niedrigen Abriebindex klassifiziert, ähnlich den anderen Lagerstätten des PGP. Die frischen Proben wurden als hart klassifiziert, mit einem hohen Abriebindex. Abbildung 3 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: 3 5km lange SAM-Erkundung auf Mallina mit im Ressourcenmodell interpretierten Erzgängen (weiße Polygone) und neuen Zielgebieten. Abbildung 4 zeigt: SAM-Erkundung auf Mallina - Vergrößerung der Central Zone mit ausgewählten Erzgängen im Streichen der Ziele für eine Ressourcenerweiterung. Abbildung 5 zeigt: Mallina - Lage der Bohransatzpunkte und neue signifikante Ergebnisse. Tabelle 2 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Mallina - Bohrlochinformationen. Tabelle 3 darin zeigt: Signifikante Bohrabschnitte (>2 gxm). Competent Persons Statement Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse bezieht, basiert auf der von Herrn Philip Tornatora zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Philip Tornatora ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Tornatora ist ein Berater der De Grey Mining Limited. Herr Tornatora verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Tornatora stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu. Für weitere Informationen: Simon Lill (Executive Chairman) oder Andy Beckwith (Technischer Direktor u. Betriebsleiter) De Grey Mining Ltd Tel. +61-8-9381 4108 admin@degreymining.com.au Im deutschsprachigen Raum: AXINO GmbH Fleischmannstraße 73728 Esslingen am Neckar Tel. +49-711-82 09 72 11 Fax +49-711-82 09 72 15 office@axino.de www.axino.de Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. * * *15.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: De Grey Mining Ltd. 22 Railway Road WA, 6008 Subiaco Australien ISIN: AU000000DEG6 WKN: 633879 Börsen: Freiverkehr in Frankfurt EQS News ID: 841063 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    De Grey Mining Ltd.: Bohrungen auf Withnell grenzen weiterhin hochgradige Golderzgänge ab

    DGAP-News: De Grey Mining Ltd. / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Research Update 11.07.2019 / 07:42 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * * De Grey Mining (ASX: DEG, "De Grey" oder "das Unternehmen") berichtet neue RC- und Kernbohrergebnisse aus der Goldlagerstätte Withnell. Sie ist ein wesentlicher Bestandteil des 1,4 Mio. Unzen umfassenden Goldprojekts Pilbara. Das Goldprojekt Pilbara liegt in der Nähe von Port Hedland in der Region Pilbara des australischen Bundesstaates Western Australia. (Siehe Pressemitteilung "Zunahme der gesamten Goldressource auf 1,4 Mio. Unzen im Jahr 2018", 3. Oktober 2018). \- Hochgradige abtauchende Erzfälle (>10 g*m Au) wurden innerhalb verschiedener Erzgänge in relativ geringen Tiefen abgegrenzt. Die Vererzung bleibt zur Tiefe und in Streichrichtung offen. \- Main Lode (Lode 1; Erzgang 1) zeigt über eine Streichlänge von 1,2 km eine durchgehend vererzte Struktur und bleibt offen. \- Entdeckung mehrerer neuer subparalleler Erzgänge aufgrund der zunehmenden Bohrlochdichte. \- Die Ergebnisse werden in eine neue Ressourcenaktualisierung aufgenommen, die in diesem Monat erwartet wird. \- Signifikante Ergebnisse in der Tiefe schließen ein: Lode 1 5,19 m mit 4,39 g/t Au ab 250,14 m Tiefe in NDD125B 8,7 m mit 2,91 g/t Au ab 434 m Tiefe in NDD139 3 m mit 39,21 g/t Au ab 169 m Tiefe in NRC112 (1 m resplits*); Einschl. 2 m mit 57,95 g/t Au ab 169 m 2 m mit 14,6 g/t Au ab 189 m in NRC114 (1 m resplits*); Einschl. 1 m 27,5 g/t Au ab 190 m Tiefe Lode 4 6 m mit 4,03 g/t Au ab 100 m Tiefe in NRC102 (1 m resplits*) 4 m mit 6 g/t Au ab 163 m Tiefe in NRC103 (1 m resplits*); Einschl. 1 m mit 15,4 g/t Au ab 166 m Tiefe 1 m mit 23,7 g/t Au ab 139 m Tiefe in NRC104 (1 m resplits*) Weitere 4 m mit 5,11 g/t Au ab 215 m Tiefe in NRC104 (1 m resplits*) 8 m mit 2,89 g/t Au ab 237 m Tiefe in NRC104 (1 m resplits*) 0,56 m mit 49,8 g/t Au ab 275,67 m Tiefe in NDD134(1 m resplits*) = 1 m lange neu aufbereitete Bohrabschnitte Andy Beckwith, technischer Direktor, sagte:"Withnell ist ein großes 6 km langes Brownfields-Goldsystem mit einer Reihe von in geringer Tiefe liegenden Lagerstätten, die bereits entlang dieses Trends entdeckt wurden. Tiefere Bohrungen unterhalb der bestehenden flachen Tagebaugrube Withnell Main zeigen, dass sich die Vererzung über 1,2 km Streichlänge erstreckt und sich bis unter 400 m Tiefe fortsetzt. Die in geringer Tiefe liegenden Ressourcen bei Camel, Roe und Dromedary entlang der 6 km langen Withnell-Scherzone weisen ähnliche abtauchende Erzfälle auf. Im Gegensatz zur Withnell Main Zone gibt es unter diesen Lagerstätten nur sehr wenige Bohrungen bis in Tiefen von unter 100 m!In den nächsten zwölf Monaten werden wir unter dem Withnell-Tagebau und unter den anderen Lagerstätten über eine Streichlänge von 6 km weiter auf hochgradige abtauchende Erzfälle testen." Withnell ist zurzeit die größte Lagerstätte (6,37 Mio. Tonnen mit 1,8 g/t für 377.300 Unzen) innerhalb des Projektgebietes und liegt auf der Withnell-Scherzone (vormals die Mallina-Scherzone). Eine in geringer Tiefe liegende oxidische Ressource wurde von früheren Betreibern bis in 45 m Tiefe abgebaut. In der Scoping-Studie von De Grey aus dem Jahr 2017 wurde ein Tagebau bis in eine Tiefe von ungefähr 120 m vorgeschlagen. De Grey setzt die Erweiterung der Ressource in die Tiefe fort und zielt auf die höhergradigen abtauchenden Erzfälle unter der in geringerer Tiefe liegenden Vererzung der Tagebaugrube. Weiteres Potenzial kommt in Streichrichtung vor einschließlich des bekannten 6 km langen vererzten Trends, der die Lagerstätten Camel, Roe und Dromedary beherbergt. Die verbleibenden 60 km der Withnell-Scherzone bleiben in östlicher und westlicher Richtung im Wesentlichen ungeprüft. Nur sehr begrenzte Bohrungen überprüften das Gestein unter der dünnen Sandüberdeckung. Die folgenden in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Bohrergebnisse decken ein im Jahr 2019 laufendes RC- und Kernbohrprogramm ab, das auf die hochgradigen Erzgänge unter der geplanten Tagebaugrube Withnell zielt. Die Goldvererzung kommt in Form mehrerer vertikaler Erzgänge (Siehe Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung) in Vergesellschaftung mit Quarz-Sulfid (Pyrit)-Gangbildungen und Alteration vor. Die Ergebnisse bauen weiterhin auf früheren Bohrungen auf und heben mehrere Erzgänge mit einer Reihe hochgradiger abtauchender Erzfälle hervor, die zur Tiefe offenbleiben. Mehrere signifikante, aber isolierte Abschnitte (wie z. B. 4 m mit 5,11 g/t Au in NRC104 und 0,56 m mit 49,8 g/t Au in NDD134 können sich in nachfolgenden Bohrungen zu zusätzlichen Erzgängen entwickeln. Die Ergebnisse decken 11 RC-Bohrungen ab, die zuvor als 4 m-Sammelproben berichtet und jetzt mit Probenintervallen von 1 m neu veröffentlicht wurden, sowie neue Ergebnisse aus 8 Kernbohrungen. Die tieferen Bohrungen zielten überwiegend auf Lode 1 und Lode 4 (Abbildung 2) und Tabelle 2 in der originalen englischen Pressemitteilung enthält eine Zusammenfassung der neuen Abschnitte nach Lode (Erzgang). Alle Bohrergebnisse repräsentieren eine Goldvererzung, die unterhalb des geplanten Tagebaus der Scoping-Studie aus dem Jahr 2017 liegen würde, und werden in ein erstes untertägiges Ressourcenmodell von Withnell aufgenommen, das voraussichtlich im Laufe des Quartals abgeschlossen wird. Alle Abbildungen, Tabellen und Anhänge in dieser Meldung können Sie in der originalen englischen Pressemitteilung ansehen. Abbildung 1 darin zeigt: Withnell - Draufsicht mit geplantem Tagebau und interpretierten untertägigen Erzgängen. Abbildung 2 zeigt: Withnell - West Lode 1, Längsschnitt mit neuen Bohrungsabschnitten und 1,2 km langer Scherzone. Vererzung bleibt zur Tiefe offen. Abbildung 3 zeigt: Withnell - Lode 4, Längsschnitt mit neuen aufbereiteten 1 m langen Bohrabschnitten. Vererzung bleibt zur Tiefe offen. Tabelle 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Bohrlochinformationen. Tabelle 2 zeigt: Signifikante Bohrabschnitte (>2 gxm). Competent Persons Statement Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse bezieht, basiert auf der von Herrn Philip Tornatora zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Philip Tornatora ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Tornatora ist ein Berater der De Grey Mining Limited. Herr Tornatora verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Tornatora stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu. Für weitere Informationen: Simon Lill (Executive Chairman) oder Andy Beckwith (Technischer Direktor u. Betriebsleiter) De Grey Mining Ltd Tel. +61-8-9381 4108 admin@degreymining.com.au Im deutschsprachigen Raum: AXINO GmbH Fleischmannstraße 73728 Esslingen am Neckar Tel. +49-711-82 09 72 11 Fax +49-711-82 09 72 15 office@axino.de www.axino.de Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. * * *11.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: De Grey Mining Ltd. 22 Railway Road WA, 6008 Subiaco Australien ISIN: AU000000DEG6 WKN: 633879 Börsen: Freiverkehr in Frankfurt EQS News ID: 839761 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    De Grey Mining Ltd.: Viele neue Ziele erhöhen Explorationspotenzial

    DGAP-News: De Grey Mining Ltd. / Schlagwort(e): Research Update/Expansion 04.07.2019 / 11:22 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * * De Grey Mining Limited (ASX: DEG, "De Grey", "Unternehmen") freut sich, die Ergebnisse einer systematischen Überprüfung der umfangreichen Datenbanken des Unternehmens bekanntzugeben, die eine starke Pipeline mit nahen bis langfristigen Explorationszielen auf dem Goldprojekt Pilbara ergab, die innerhalb einer Autostunde von Port Hedland gelegen sind. Die Ziele reichen von unmittelbaren Ressourcenausläufern bekannter großer Goldsysteme und Walk-up-Goldziele an neuen aussichtsreichen Schürfstellen bis hin zu geochemischen oder geologischen Anomalien in einer frühen Phase der Priorität. Die verschiedenen Komponenten der Evaluierung wurden über einen Zeitraum von 12 Monaten durch unabhängige geologische Berater, Model Earth Global Geological Services ("Model Earth") und Herrn Allan Kneeshaw ("Kneeshaw" FAusIMM, FAIG) in Zusammenarbeit mit dem Technikteam von De Grey durchgeführt. Sieben neue Analoga auf Toweranna bei systematischer Überprüfung aller Datenbanken festgestellt Toweranna ist eine in der Intrusion enthaltene Goldlagerstätte mit einem Durchmesser von 250 m und übereinander gestapelten Quarzadern, die sich nun in eine Tiefe von mehr als 200 m fortsetzen. Es ist geplant, die gegenwärtige Ressource von 2,01 Mt @ 2,2 g/t bei 143.900 Unzen im Juli bis in 100 m Tiefe zu aktualisieren. Die Lagerstätte Toweranna ist die erste in einer Intrusion enthaltene Goldlagerstätte, die im Pilbara-Kraton gefunden wurde, und hat nach der Bestätigung ihrer Free-Milling-Eigenschaften und hohen Goldgewinnungsraten größere Bedeutung gewonnen. ▪ Alle sieben Ziele sind erheblich größer als Toweranna, mit einer Streichlänge von 0,5 km bis 2 km. ▪ Fünf "Walk up"-Bohrziele mit ermutigenden historischen Goldergebnissen definiert, nämlich: Scooby - 3m @ 2,67g/t, 2m @ 5,22g/t, 6m @ 1,03g/t and 2m @ 2,77g/t.Shaggy - 12m @ 1,25g/t incl 3m @ 4,19g/t, 13m @ 0,98g/t incl 3m @ 2,86g/tAntwerp -16m @ 0,74g/t incl 8m @ 1,28g/t, 8m @ 0,84g/t incl 4m @ 1,25g/tCharity Well - 2m @ 14,28g/t, 4m @ 2,24g/t, 1m @ 7,80g/tGeemas - 5m @ 1,20g/t, 1m @ 13,5g/t, 1m @ 7,02g/t, 3m @ 1,10g/tAlectroenus & Hemiphaga - keine Testbohrungen Neue erweiterte Ressourcenziele auf Withnell, Mallina und Mt Berghaus definiert Beim 6 Kilometer langen Withnell-Trend mit Ressourcen von 9,05 Millionen Tonnen bei 1,8 g / t Gold für 517.300 Unzen hat Model Earth, ein umfassendes Programm zum Remapping, Relogging und zur 3D-Modellierung durch unabhängige geologische Berater, zahlreiche neue potenzielle Ressourcenerweiterungsziele definiert. Auf Mt Berghaus und Mallina zeigen magnetische Untersuchungen im Sub-Audio-Bereich ("SAM") eine großflächige Ansammlung von neuen Zielen entlang des Streichens bekannter Goldadern und an anderen Stelle innerhalb der jeweiligen Trends von 6 km und 5 km. Explorationskosten unter dem Branchendurchschnitt und hohe Erfolgsquote bei RC- und Diamantbohrung ▪ Historisch geringe Explorationskosten von weniger als 20 $ je Unze Ressource im gesamten Projekt. ▪ Explorationskosten bei Toweranna stellen sich als erheblich geringer heraus. ▪ 53 % der Diamantbohrlöcher durchteuften mehr als 10 Gramm x Meter (d.h. 5 m @ 2 g/t). ▪ 45 % der Diamantbohrlöcher durchteuften mehr als 5 Gramm x Meter (d.h. 5 m @ 1 g/t). Primäre Studien sind: ▪ ein neuer verbesserter Rahmen mit einem besseren Verständnis der grundlegenden strukturellen Kontrollen der mineralisierten Systeme im ganzen Projekt (Kneeshaw). ▪ detaillierte geologische und strukturelle Bewertung der Mineralisierung Withnell Trend, die zu neuen Zielen entlang des Streichens und im Neigungswinkel abwärts führte (Model Earth). Die Evaluierung hat zu einer Reihe neuer Initiativen geführt, unter anderem: ▪ Anwendung neuer geophysikalischer Untersuchungen für die Zwecke des direkten Anpeilens von Ressourcen, zum Beispiel geophysikalische magnetische Untersuchungen im Sub-Audio-Bereich (SAM) und optische Tele-Sichtgeräte. ▪ Modernste geochemische Forschung in geringer Tiefe in Zusammenarbeit mit CSIRO, die durch die dünne Streu der Sandschicht blicken soll. Die in diesem Bericht erörtere direkte Ergebnisse sind: ▪ 7 neue "Walk-up" intrusionsbezogene Goldziele nach dem Muster von Toweranna. ▪ Erhebliche Fortschritte beim geologischen Rahmen und der Einordung der Ziele im ganzen Projekt. ▪ Detaillierte Ziele und stärkere Abgrenzung der bevorzugten Kontaktstellen an der Lagerstätte Withnell und der Mineralisierung entlang des Streichens. ▪ SAM-geophysikalische Untersuchungsziele auf Mt Berghaus und Mallina. Verbesserter geologischer Rahmen Die neue geologische Interpretation durch Kneeshaw, einen erfahrenen Geologen aus der Branche, hat einen starken Fokus auf die verschiedenen Arten des Mineralisierungspotenzials innerhalb des Projekts erbracht, unter anderen Gold-, Basismetall- (Zink-Blei-Kupfer-Gold-Silber), magmatische Nickel-Kupfer-PGE-Sulfide und Lithium-Mineralisierungen im Mallina Basin und dem Tabba Tabba Grünsteingürtel, wo De Grey einen großflächigen zusammenhängenden Landbesitz kontrolliert. Die Evaluierung umfasste eine detaillierte Überprüfung der öffentlichen Informationen, eine umfangreiche Zusammenstellung, Validierung und Analyse der bestehenden geologischen, geophysikalischen, geochemischen und Bohrungs-Datenbanken von De Grey. Die Ergebnisse bestätigen und verfeinern die zahlreichen großen bekannten Ziele und es war wichtig, dass sie die Bedeutung der vorher nicht anerkannten oder nicht geschätzten "verborgenen Ziele" innerhalb des großen historischen Datensatzes unterstreichen, einschließlich der neuen Ziele in der Art von Toweranna. Der neue geologische Rahmen (Siehe Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung) gibt eine überzeugende Begründung, warum das Mallina Basin als das geologische Gebiet für mit archäischen Erzadern und Goldmineralisierung in Granitoid mit der höchsten Priorität im Pilbara-Kraton angesehen wird. Die Lithologien und Mineralisierungen sind ähnlicher Art wie die, die man in der Region Kalgoorlie des Yilgarn-Kraton von WA findet, der über 80 Millionen Unzen Gold produziert hat. Die wichtigste Differenz zu der gut ausgestatteten Region Kalgoorlie ist der grundlegende Mangel an Exploration im Mallina Basin im ganzen letzten Jahrhundert. Die Evaluierung hat auch ein klares Verständnis der effektiven und ineffektiven geochemischen Probenahmeverfahren in der Vergangenheit und neue innovative Probenahmeverfahren erbracht, die in Zukunft zu testen sind. Eine Reihe von führenden Initiativen haben sich aus der Überprüfung von Kneeshaw ergeben, auch die geochemische Forschung in geringer Tiefe unter der Decke des Sandbelags in Zusammenarbeit mit der CSIRO. Es ist geplant, im nächsten Quartal mit größeren Versuchszielgebieten zu beginnen. Alle Abbildungen, Tabellen und Anhänge in dieser Meldung können Sie in der originalen englischen Pressemitteilung ansehen. Abbildung 1 darin zeigt: Neuer geologischer Rahmen mit den sieben "Walk-up"-Bohrzielen und Bereiche mit Goldressourcen auf Toweranna. Abbildung 2 zeigt: Fünf Ziele von Toweranna in der Nähe von Mt Berghaus. Abbildung 3 zeigt: Zwei Ziele von Toweranna - Charity Well und Geemas. Potenzial des Mallina Basin Das Mallina Basin ist, was die Streichlänge und das Volumen betrifft, das großflächigste archaische Sedimentbecken in Pilbara und wird dahingehend interpretiert, dass es von großen, tiefsitzenden, den Erdmantel durchschneidenden Strukturen (NW-Korridor) beherrscht wird, die den Zustrom von primären goldreichen Flüssigkeiten in das Becken ermöglichten. Diese Architektur des "tiefsitzenden Durchbohrens des Erdmantels" schafft einen ausgezeichneten Pfad für die Flüssigkeit, und die komplexe Geschichte des Faltens und Scherens bietet ausgezeichnete strukturelle Fallen für eine Goldmineralisierung in den verschiedenen Scherzonen, Antiklinalstrukturen und den damit verbundenen Intrusionen. Die Art der Scherzone der Goldmineralisierung ist in definierten Ressourcen, auch den Lagerstätten von Withnell, Wingina, Mt Berghaus und Mallina, gut dokumentiert, die im Allgemeinen als steile sub-vertikale Erzadern innerhalb großflächiger Scherzonen im regionalen Maßstab vorkommen. De Grey schätzt, das bis heute nur 10 % der 200 km vielversprechender und geochemisch anomaler Scherzonen durch detaillierte RC- und Diamantbohrungen getestet worden sind. Weite Bereiche der Scherzonen haben vielversprechende Zonen mit einem starken Gehalt an Gold und Indikator Spurenelementen definiert, die aber bis heute nicht durch Bohrungen getestet worden sind. Diese Art der Mineralisierung bildet den größten Teil der gegenwärtig bekannten Ressourcen, die voraussichtlich erheblich zunehmen werden, wenn die Exploration vorankommt. Die Bedeutung der relativ späten Folge von dazwischenliegenden Intrusionen und der mit ihnen verbundenen strukturell beherrschten Goldmineralisierung ist erst seit kurzem anerkannt, wobei die expandierende Ressource von Toweranna einen Einblick in das substanzielle Potenzial dieser Art der Mineralisierung im Projektgebiet gewährt. Die jüngste Überprüfung der Datenbank hat sieben (7) neue intrusionsbezogene Goldziele definiert, einschließlich der fünf "Walk-up"-Bohrziele mit hoher Priorität mit ermutigenden, flachen Goldabschnitten, die in der Bohrungs-Datenbank hervorgehoben waren. Diese fünf Zielen wurden seit der Bohrung und Probeentnahme, die 1998 bis 2005 stattfanden, nie nachverfolgt. Siehe den folgenden Abschnitt, in dem die Ziele von Toweranna behandelt werden. Um das ganze Potenzial des Projekts zu demonstrieren, hat De Grey alle Bohr- und Explorationskosten in der Vergangenheit im gesamten Projektgebiet überprüft und Entdeckungskosten je Unze Goldressource von 15-20 $ je Unze für die gegenwärtige Ressource von 1,4 Millionen Unzen errechnet. Das liegt unter dem australischen Branchendurchschnitt von etwa 20-25 $ je Unze. Die Bohrungs-Datenbank zeigt auch eine hohe Trefferquote für den Abschnitt erheblicher Goldmineralisierung bei Diamantkern- und RC-Bohrungen, die wiederum zu Ressourcen führt: 1\. DDH-Bohrlöcher >10 Gramm x Meter (d.h. 5 m @ 2 g/t) ergeben 53 %.2\. 2. ▪ DDH-Bohrung >5 Gramm x Meter (d.h. 5 m @ 1 g/t) ergeben 45 %. Sieben neue in Intrusionen gelegene Ziele in der Art von Toweranna definiert Sieben (7) neue in Intrusionen gelegene Goldziele in der Art von Toweranna wurden aus der Evaluierung von Kneeshaw definiert. Die Schürfstellen Scooby, Shaggy, Antwerp (Abbildung 2), Charity Well und Geemas (Abbildung 3) sind Beispiele vorher missverstandener "blinder" flacher Intrusionsziele innerhalb der Bohrungs-Datenbank, die auf Grundlage unseres besseren Verständnisses der Goldlagerstätte Toweranna kürzlich in den Fokus gerückt ist. Fünf Ziele, Scooby, Shaggy, Antwerp, Hemiphaga und Alectroenas liegen in der Überschneidungszone der vielversprechenden Struktur Brierley Link und der Berghaus Shear Zone (Abbildung 1), in der die Goldressourcen des nahegelegenen Mt Berghaus lagern (4,3 Mt @ 1,3 g/t mit 181.000 Unzen). Diese Ziele treten nicht zu Tage und werden von einer flachen Sandschicht (5-35 m) verborgen, die in der Vergangenheit mit der Entnahme von geochemischen Proben an der Oberfläche schwer zu bewerten war. Wo frühere Bohrungen durchgeführt worden sind, enthalten die Ziele erhebliche Goldabschnitte durch großflächige Zonen von hohem anomalem Gehalt an Gold und Spurenelementen. Die Schürfstellen Hemiphaga und Alectroenas beruhen auf der revidierten geologischen Interpretation und müssen noch durch Bohrungen getestet werden. Eine versuchsweise Entnahme von feinkörnigen Bodenproben in diesem Bereich hat die Scherzonen im regionalen Maßstab bestätigt, die in den geochemischen Untersuchungen in der Vergangenheit "blind", in diesen Probemedien aber anomal waren, und es wurde eine weitere Erforschung der ultrafeinen geochemischen Probeentnahme in Zusammenarbeit mit der CSIRO eingeleitet. Diese neue Technik soll den Bedarf an extensiven ausgedehnten Luft-/RAB-Bohrprogrammen in neuen Gebieten vor den teureren RC- und Diamantbohrungen verringern. Die zusätzlichen zwei Walk-in-Bohrziele, Charity Well und Geemas, liegen näher bei Toweranna (Abbildungen 1 und 3) und sehr nah an der Withnell Shear Zone, und dort gab es vor 2000 nur kursorische Bohrungen der früheren Pachtinhaber Resolute Mining Limited und Normandy Mining Limited. Alle sieben Ziele gelten als repräsentativ für dieselbe Folge von dazwischenliegenden Intrusionen, in der die Goldmineralisierung auf Toweranna liegt. Alle sieben Ziele sind erheblich größere Intrusionen mit einer Streichlänge von 0,5 km bis 2 km im Vergleich zu dem Pfropfen von Toweranna mit einem Durchmesser von 250 m. Die anerkannte Geologie, ermutigende Bohrergebnisse in der Vergangenheit und die Dimensionen größerer Intrusionen zeigen an, dass es ein erhebliches Potenzial für die Entdeckung einer großen Ressource gibt, und spielen eine wichtige Rolle. Alle sieben Ziele rechtfertigen Nachfolgebohrungen, die während der nächsten Phase der regionalen Bohrkampagnen von der zweiten Jahreshälfte 2019 bis zur ersten Jahreshälfte 2020 geplant sind und auf neue Tagebauressourcen abzielen. Bei Shaggy, Alectroenas, Charity Well und Geemas werden Unbedenklichkeitsbescheinigungen in Bezug auf das kulturelle Erbe notwendig sein. SCHÜRFSTELLE SCOOBYAn der Schürfstelle Scooby (ehemals De Grey T1) gab es frühere Bohrungen (Abbildungen 4-6) bis zu einer maximalen vertikalen Tiefe von etwa 70 m. Die Bohrungen durchschnitten eine "blinde" Goldmineralisierung unter einer dünnen Sandschicht in 25-35 m Tiefe. Es gab keine früheren Bohrungen zur Nachverfolgung der ermutigenden Luftbohrungen an der Schürfstelle Scooby. Die Bohrergebnisse zeigen Goldabschnitte über eine Streichlänge von 300 m am westlichen Ende der Intrusion und anomale Geochemie über eine Streichlänge von 1,2 km bei einer Länge des Intrusionskörpers von 1,5 km. Frühere Bohrungen aus dem Jahre 2005 zeigen viele ermutigende Anschnitte: 3m @ 2,67g/t Au 6m @ 1,03g/t Au 2m @ 5,22g/t Au 6m @ 1,03g/t Au Abbildung 4 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Schürfstelle Scooby Abschnitt 650580E mit flachen Bohrabschnitten. Abbildung 5 zeigt: Schürfstelle Scooby Abschnitt 650580E mit flachen Bohrabschnitten. Abbildung 6 zeigt: Schürfstelle Scooby mit Bohrstellen und anomalem Gold im Loch. SCHÜRFSTELLE SHAGGYErhebliche und breite Goldmineralisierung wurde in begrenzten früheren Luft- und RC-Bohrungen an der Schürfstelle Shaggy definiert (Abbildungen 7 und 8). Das Ziel ist ein 3 km langer und 700 m breiter Intrusionskomplex in der Nähe eine größeren Schnitts mit anomalem Gold, definiert als >50 ppb Au über die gesamte Streichlänge der großflächigen Luftbohrung. Die Goldmineralisierung in der Bohrung umfasst: 21m @ 0,71g/t Au inc. 4m @ 2,08g/t Au32m @ 0,42g/t Au inc. 8m @ 0,93g/t Au12m @ 1,25g/t Au inc. 3m @ 4,19g/t Au13m @ 0,98g/t Au inc. 5m @ 1,97g/t Au18m @ 0,41g/t Au inc. 2m @ 1,4g/t Au Abbildung 7 zeigt: Plan der Schürfstelle Shaggy mit Bohrstellen und anomalem Gold im Loch. Abbildung 8 zeigt: Schürfstelle Shaggy Abschnitt 642940E mit flachen Luft- und RC-Bohrabschnitten. Abbildung 9 zeigt: Plan der Schürfstelle Antwerp mit Bohrstellen und anomalem Gold im Loch. SCHÜRFSTELLE ANTWERPDer Intrusionskörper Antwerp mit Abmessungen von etwa 2,5 km x 1 km (Abbildung 9), gebunden durch zwei vermutete Stiche, stellt eine interessante geologische und strukturelle Umgebung dar. Frühere Bohrungen sind auf großflächige Lufttraversen in Abständen von 400 m bis 1 km begrenzt. Erhebliche Abschnitte von flachen Bohrungen: 8m @ 0,84g/t Au inc. 4m @ 1,25g/t Au16m @ 0,74g/t Au inc. 8m @ 1,28g/t Au CHARITY WELLBei Charity Well hat die aussichtsvolle Intrusion eine Streichlänge von etwa 500 m, etwa die doppelte Streichlänge von Toweranna (Abbildung 10). Frühere flache RAB-Bohrungen in RAB-Traversen im Abstand von 200 m mit Lochtiefen von 5 bis 48 m bei einem Felsuntergrund unter 5-10 m transportierten Materials. Wesentliche Ergebnisse: 2m @ 14,28g/t Au, 4m @ 2,24g/t Au, 1m @ 7,8g/t Au4m @ 0,54g/t Au, 1m @ 2,20g/t Au, 2m @ 0,97g/t Au1m @ 1,15g/t Au, 8m @ 0,77g/t Au GEEMASDie Schürfstelle Geemas ist eine vermutete Ansammlung von 3 Intrusionen, von denen die größte eine Streichlänge von etwa 750 m aufweist. (Abbildung 11). Die Bohrungen in den Jahren 1998 bis 2000 wurden von Resolute and Normandy vorgenommen und bestanden aus RAB-Bohrungen auf Traversen in verschiedenen Abständen von 100 m bis 400 m mit maximalen Lochtiefen von 8-45 m. Wesentliche Ergebnisse: 1m @ 13,5g/t Au, 1m @ 4,30g/t Au, 1m @ 2,55g/t Au1m @ 1,85g/t Au, 1m @ 1,20g/t Au, 1m @ 2,55g/t Au12m @ 0,42g/t Au, 16m @ 0,70g/t Au, 16m @ 0,35g/t Au3m @ 1,10g/t Au, 1m @ 5,95g/t Au, 5m @ 1,20g/t Au, 3m @ 0,51g/t Au Abbildung 10 zeigt: Plan der Schürfstelle Charity Well mit Bohrstellen und anomalem Gold im Loch. Abbildung 11 zeigt: Plan der Schürfstelle Geemas mit Bohrstellen und anomalem Gold im Loch. Neue Ziele auf Withnell Trend - Model Earth Der Withnell Trend von Lagerstätten, darunter die Lagerstätten Camel, Dromedary, Roe und Hester, bilden ein 6 km langes "Goldgebiet" (Abbildung 12), in dem jede Lagerstätte einen stark abfallender Schuss entlang des sub-vertikal in Ost-West-Richtung verlaufenden Withnell Shear bildet (ehemals als Mallina Shear bezeichnet, siehe Abbildung 1). Die Mineralisierung Withnell erscheint als Quarzsulfid-Karbonat-"Erzader"-System, ähnlich vielen Gold-Lagerstätten der Region Kalgoorlie im Yilgarn-Kraton in Westaustralien und anderen mineralisierten archaischen Erzader-Goldgürteln der Welt. Die Berater für strukturelle Geologie, Model Earth, wurden mit einer detaillierten Kartierung in verschiedenen Maßstäben und einer erneuten Formationsmessung zur Bestimmung der strukturellen Umgebung, Kontrollen der Mineralisierung und der Definition neuer Ziele sowohl entlang der Streichlänge als auch nach unten beauftragt. Die Arbeit von Model Earth zeigt an, dass die Goldmineralisierung innerhalb der Lagerstätte Withnell nach einer frühen Faltung und während der Entwicklung des in Ost-West-Richtung verlaufenden Withnell Shear entstand. Daher sind die goldhaltigen Quarzkarbonat-Adern vorwiegend entlang dieser großen Scherzone im regionalen Maßstab konzentriert. Die Mineralisierung ist an den Graten der steilen Falten (Tagebau-Mineralisierung Withnell) und den stark gescherten Seiten der Falten (zum Beispiel der Lagerstätte Camel) erheblich dicker und besser erhalten. In der Tiefe enthält die Scherzone Withnell die subvertikalen Strukturen, in denen die unterirdischen Erzadern von Withnell lagern. Kritisch ist, dass die Schnittstelle zwischen der Abfolge der dünnen Schichten aus Schiefer und Sandstein und einem massiveren (vulkanischen) Sandstein als günstiger Pfad für die Flüssigkeit und als effektive Falle für die Goldmineralisierung gedient zu haben scheint. Spätere umgekehrte Verwerfungen haben den Erzkörper teilweise verschoben, und ein Verständnis dieser Verhältnisse wird bei der künftigen Fokussierung der durch Verwerfung verschobenen Ausläufer helfen. Abbildung 12 zeigt: Ziele des Withnell Trend in Draufsicht. Die Ziele des Withnell Trend sind in Abbildung 12 dargestellt, die Ziele mit höchster Priorität in lila und rot. Die lila Ziele stellen abfallende Ziele entlang der Lagerstätte Withnell dar und sind Teil des gegenwärtigen Programms tieferer Diamantbohrungen, die nach Ressourcenausläufern suchen. Es wird damit gerechnet, dass weitere Ergebnisse dieses Programms von Diamantbohrungen im Juli bekanntgegeben werden. Die roten Ziele sind neu interpretierte Wiederholungen von Falten des aussichtsvollen Kontakts zwischen Sandstein und Schiefer, die bis heute kaum durch Bohrungen getestet wurden. Diese Ziele werden wegen des Kontakts von Sandstein und Schiefer und des Tiefenpotenzials aufgrund der Geometrie der Faltung und der Nähe zu wichtigen Strukturen des Withnell Shear als hohe Priorität angesehen. Die Ziele geringerer Priorität in gelb, grün und grau werden als aussichtsvoll angesehen, sind allerdings begrenzt durch das Tiefenpotenzial oder einen schlichten Mangel an Daten, anhand derer die Interpretation verbessert werden kann. Umfangreiche Ansammlung von Zielen entlang der Streichlänge auf Mt Berghaus und Mallina - SAM-Untersuchungen. Zwei magnetische Untersuchungen im Sub-Audio-Bereich (SAM), eine Untersuchung von 6 km x 1 km auf Mt Berghaus (Abbildung 13) und eine zweite Untersuchung von 5 km x 1 km auf Mallina (Abbildung 16) sind fertiggestellt und umfassen die bekannten Goldressourcen und die aussichtsvollen Bereiche entlang der Streichlänge. Die Untersuchungen sollen die beherrschenden Goldstrukturen besser definieren und für eine verbesserte Ausrichtung künftiger Bohrkampagnen sorgen. SAM ist eine oberflächenbasierte elektro-geophysikalische Technik, bei der ein elektrischer Strom auf den Boden gelenkt und das induzierte magnetische Feld gemessen wird. Die sich ergebenden positiven Trends, die in den Bildern der Untersuchung definiert sind, geben die elektrischen Ströme durch den Boden wieder. Die positiven Trends (rot bis orange und gelb) stellen die Features dar, die den induzierten elektrischen Strom besser durch die Gesteinsschichten leiten. Diese Trends werden als Darstellung geologischer Scherungen/Störungen, wassergefüllter Strukturen und/oder spezifischer Gesteinsarten oder Alterationszonen interpretiert. Auf Mt Berghaus wurde eine Untersuchung von 6 km x 1 km über dem anomalen Trend von 5 km durchgeführt. Das Ergebnis der SAM-Untersuchung hat eine Vielzahl neuer Strukturen/Ziele und außergewöhnlicher direkter Korrelationen zu bekannten Goldadern definiert. ▪ Außergewöhnliche Korrelation (1:1) des SAM-Trends mit bekannten Goldadern. ▪ Unmittelbare Ausläufer von Ressourcenzielen in Verbindung mit spätem Störungsausgleich entlang definierter Goldadern. ▪ Großflächige Ausläuferziele entlang der Streichlänge definiert. ▪ Große Streichlänge nicht getesteter SAM-Anomalien. ▪ Bietet eine neuen Fokus für die Ausrichtung auf Goldadern/-strukturen unter der dünnen Sandschicht. Die positive Korrelation der neuen SAM-Trends mit den bestehenden Goldadern (weiße Trends in Abbildung 14 und 15) ist ein sehr ermutigendes Ergebnis. Natürliche spiegeln die Goldadern eng die zugrundeliegenden SAM-Trends wider, und entlang der Streichlänge kommen verschiedene Fortsetzungen ähnlicher SAM-Features vor. Die SAM-Trends zeigen auch kleine Verschiebungen von Störungen an, was erklärt, warum die Goldadern bei der Bohrung zu enden scheinen. In vielen Fälle kann das Enden der Adern tatsächlich an der Verschiebung von Störungen liegen, was zu neuen und unmittelbaren erweiterten Ressourcentargets für weitere Testbohrungen führt. Ein Programm großflächiger Erkundungs-RC-Bohrlöcher wurde entlang einer Reihe von Zielen durchgeführt, da ein erster Test bei jedem Ziel ermutigende Goldergebnisse erbrachte, unter anderem: (Vollständige Ergebnisse finden sich in Tabelle 6 der originalen englischen Pressemitteilung). 2m @ 0,47g/t, 3m @ 1,16g/t, 1m @ 2,0/t, 2m @ 1,45g/t, 7m @ 0,82g/t,2m @ 1,22g/t, 12m @ 0,37g/t, 3m @ 1,14g/t, 1m @ 1,29g/t Auf Mallina wurde eine Untersuchung von 5 km x 1 km über die Ost-West-Zielzone durchgeführt. Eine Reihe von 8 prioritären Zielen (Abbildung 16) wurden entlang eines 500 m breiten, von Ost nach West verlaufenden Korridors definiert. Bei den Zielen sind bis heute im Allgemeinen nur begrenzte und in einigen Fällen keine früheren Bohrungen durchgeführt worden. Die gegenwärtige Ressource (3,83 Mt @ 1,3 g/t 160.700 Unzen) ist durch die größere Konzentration früherer Bohrungen (graue Punkte) definiert, und die neuen Daten ergeben Ziele unmittelbar entlang der Streichlänge. Ähnlich der Untersuchung von Mt Berghaus bieten die strukturellen Beziehungen eine gewisse Klarheit darüber, warum Goldadern beim Bohren endeten. In vielen Fällen scheinen späte Störungen die Adern zu verschieben und mögliche Fortsetzungen bieten nun große Ziele für weitere Testbohrungen. Wichtig ist, dass zwei subparallele Trends definiert werden, wobei nur in einer von fünf Zonen Testbohrungen entlang des nördlichen Trends durchgeführt und drei Bereiche entlang des südlichen Trends nur teilweise getestet wurden. Eine zusätzliches 2 km langes lineares Ziel wird entlang einer signifikanten von West nach Nordwest verlaufenden Struktur identifiziert und muss noch weiter evaluiert werden. Abbildung 13 zeigt: SAM-Untersuchung (6 km x 1 km) auf Mt Berghaus. Abbildung 14 zeigt: SAM-Untersuchung (6 km x 1 km) auf Mt Berghaus - starke Korrelation der SAM-Trends mit bekannten Goldadern. Abbildung 15zeigt: Ergebnisse der RC-Erkundungsbohrungen entlang den SAM-Zielen auf Mt Berghaus. Abbildung 16 zeigt: SAM-Untersuchung (5 km x 1 km) auf Mallina. Fokus der Exploration 2019-2020Die kürzliche Überprüfung der Exploration hat einen großen Sprung im geologischen, strukturellen und geochemischen Verständnis der regionalen Ziele außerhalb der bekannten Ressourcengebiete sowie innerhalb der Ressourcengebiete Withnell Trend, Mallina und Mt Berghaus ergeben. Der jüngste Bohrungserfolg auf Toweranna, wo geschichtete Erzadern innerhalb einer Intrusion auftreten und die Mineralisierung eine hohe Goldgewinnungsrate und Free-Milling-Eigenschaften zeigt, hat einen scharfen Fokus ergeben und einen Impetus, Mineralisierungen ähnlicher Art an anderen Stellen des Projektgebiets zu entdecken. Bis vor kurzem wurde diese Art der Mineralisierung kaum verstanden und war an anderen Stellen in der Region Pilbara auch nicht bemerkt worden. Das ist ein wichtiges Eingeständnis, da diese Art der Mineralisierung in anderen archaischen Goldfördergebieten der Welt, auch in Kalgoorlie, in großflächigen Lagerstätten mit vielen Millionen Unzen zu finden ist. Sieben Ziele in der Art von Toweranna wurden in den vorhandenen Datenbanken und ultrafeinen Bodenproben erkannt, und Luftbohrprogramme, die im zweiten Halbjahr 2019 beginnen sowie nachfolgende RC-Bohrporgramme sind geplant sind für die kommenden 12 Monate geplant, sofern die Ergebnisse positiv sind. Bei einigen Zielen werden vor dem Bohren Unbedenklichkeitsbescheinigungen in Bezug auf das kulturelle Erbe notwendig sein. Auf Mt Berghaus und Mallina sind Luftbohrprogramme geplant, um, beginnend im zweiten Halbjahr 2019 die Ziele entlang der Streichlänge zu testen, die in den neuen SAM-Untersuchungen definiert sind. Insgesamt plant De Grey, eine Reihe von signifikanten Luftbohrprogrammen durchzuführen, die voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2019 und ersten Halbjahr 2020 bei allen diesen Zielen mit hoher Priorität mehr als 70.000 m ausmachen werden. Alle Tabellen können Sie in der originalen englischen Pressemitteilung ansehen. Tabelle 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Schürfstelle Scooby - Signifikante Bohrschnitte (>0,1 g/t Au, max. 4 m interne Abfälle). Tabelle 2 zeigt: Schürfstelle Shaggy - Signifikante Bohrschnitte (>0,1 g/t Au, max. 4 m interne Abfälle). Tabelle 3 zeigt: Schürfstelle Antwerp - Signifikante Bohrschnitte (>0,1 g/t Au, max. 4 m interne Abfälle). Tabelle 4 zeigt: Schürfstelle Charity Well - Signifikante Bohrschnitte (>0,1 g/t Au, max. 4 m interne Abfälle). Tabelle 5 zeigt: Schürfstelle Geemas - Signifikante Bohrschnitte (>0,1 g/t Au, max. 4 m interne Abfälle). Tabelle 6 zeigt: Schürfstelle Mt Berghaus - Signifikante Bohrschnitte (>0,3 g/t Au, max. 3m interne Abfälle). Competent Persons Statement Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse bezieht, basiert auf der von Herrn Philip Tornatora zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Philip Tornatora ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Tornatora ist ein Angestellter der De Grey Mining Limited. Herr Tornatora verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Tornatora stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu. Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Mineralressourcen bezieht, basiert auf der von Herrn Paul Payne zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Paul Payne ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Payne ist ein Vollzeitangestellter der Payne Geological Services. Herr Payne verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Paul Payne stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu. Für weitere Informationen: Simon Lill (Executive Chairman) oder Andy Beckwith (Technischer Direktor u. Betriebsleiter)De Grey Mining Ltd Tel. +61-8-6117 9328 admin@degreymining.com.au Im deutschsprachigen Raum: AXINO GmbH Fleischmannstraße 15 73728 Esslingen am NeckarTel. +49-711-82 09 72 11 Fax +49-711-82 09 72 15 office@axino.de www.axino.de Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. * * *04.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: De Grey Mining Ltd. 22 Railway Road WA, 6008 Subiaco Australien ISIN: AU000000DEG6 WKN: 633879 Börsen: Freiverkehr in Frankfurt EQS News ID: 836213 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    De Grey Mining Ltd. erweitert Explorationspotenzial durch LOI mit Novo

    DGAP-News: De Grey Mining Ltd. / Schlagwort(e): Absichtserklärung/Kooperation 02.07.2019 / 15:49 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * * De Grey Bergbau Limited (ASX: DEG, "De Grey", "Unternehmen") freut sich bekanntzugeben, dass es eine verbindliche Absichtserklärung (LOI) mit Novo Resources Corp (Novo, TSX-V NVO OTCQX: NSRPF) geschlossen hat, mit der die Exploration durch De Grey auf goldhaltige Blockkies-Lagerstätten entlang des großen Landbesitzes von De Grey erweitert wird. Novo exploriert mit seinem neuen Joint Venture-Partner Sumitomo Corporation gegenwärtig das Blockkies-Projekt unmittelbar südlich des Projekts von De Grey (Siehe Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung). Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Goldprojekt Pilbara mit den im NOVO LOI vereinbarten Gebieten. Grün schattierte Gebiete sind 100%iger Besitz von De Grey und gelbe Gebiete sind Besitz von Indee Gold, vorbehaltlich der Akquisition durch De Grey. De Grey zielt weiter auf den Nachweis weiterer Goldressourcen und die künftige Entwicklung aus der ausgedehnten Scherzone und intrusionsbezogenen Goldzielen im anstehenden Gestein. Diese Vereinbarung erlaubt De Grey, die besondere Erfahrung von Novo zu nutzen und durch die zusätzliche Suche nach oberflächennahen goldhaltigen Blockkieslagerstätten Wert zu schaffen. Wichtig ist, dass die Goldabbau-Gebietsansprüche von Indee, die vorhandenen Ressourcen einschließlich eines Puffers von 300 m um jede Lagerstätte (und künftige Bergbaupachten in Bezug auf die bestehenden Ressourcengebiete), die in situ im Hartgestein zusammengeballten Goldziele und bestehende Rechte Dritter am Kies vom LOI nicht erfasst werden. Nach dem LOI hat Novo das Recht, das Projekt von De Grey zu goldhaltigen Blockkies-Lagerstätten während eines ersten Zeitraums von drei Jahren (des "Ersten Zeitraums") zu explorieren, gegen Zahlung von 1 Million AUD, von denen 300.000 AUD von Novo hinterlegt werden, bis De Grey die Indee Gold Pty Ltd ("Indee Gold") erwirbt. Vor dem Ablauf des Ersten Zeitraums kann Novo nach seiner Wahl seine Explorationsrechte gegen Zahlung weiterer 1 Million AUD (die "Zweite Zahlung") um weitere zwei Jahre (den "Zweiten Zeitraum") verlängern. Nach dem Zweiten Zeitraum kann Novo nach seiner Wahl seine Explorationsrechte weiter verlängern, jeweils um zwei Jahre gegen Zahlung weiterer 1 Million AUD je Verlängerungszeitraum, vorbehaltlich der erfolgreichen Einreichung eines Bergbaupachtantrags (Bergbaugebiet) oder eines Verzichts von De Grey auf diese Bedingung. Wenn eine Bergbaupacht für ein geplantes Blockkies-Bergbaugebiet auf dem Besitz von De Grey gewährt wird, wird ein Joint Venture gegründet, und es wird angenommen, dass Novo eine 80%ige Beteiligung an dem relevanten ersten Bergbaugebiet (und künftigen Bergbaugebieten) durch Erklärung gegenüber DEG gegen einen Einmalbetrag von 2 Millionen AUD erworben hat. Wenn das Joint Venture während des Ersten Zeitraums gegründet wird, muss Novo auch die Zweite Zahlung von 1 Million AUD leisten. Danach wird das Joint Venture anteilig finanziert und enthält eine Option, nach der De Grey und eine Net Smelter Royalty von 1 % verwässern und behalten kann. De Grey bleibt der primäre Inhaber des Besitzes und hat in allen Phasen der Exploration und der Gewinnung von Hartgestein-Mineralisierungen den Vorrang, während Novo Explorations- und Gewinnungsrechte an den goldhaltigen Blockkieslagerstätten behält. Andy Beckwith, Technische Direktor, erklärte dazu: "Die Vereinbarung schafft Wert für die Aktionäre von De Grey durch ein Programm der aktiven Exploration des Bockkies-Potenzials, die von dem auf Exploration spezialisierten Unternehmen Novo gemanagt wird. De Grey wird seinen entschlossenen Fokus auf die Vergrößerung und Entwicklung unserer Goldressourcen im anstehenden Gestein beibehalten. In den kommenden Monaten plant Novo die Evaluierung der flachen Kiesbetten auf dem Projekt Egina unmittelbar südlich von uns, und die anschließende Anwendung dieser Erfahrung wird von immensem Wert sein, wenn sie auf das Landpaket von De Grey angewandt wird. Für weitere Informationen: Simon Lill (Executive Chairman) oder Andy Beckwith (Technischer Direktor u. Betriebsleiter) De Grey Mining Ltd Tel. +61-8-9381 4108 admin@degreymining.com.au Im deutschsprachigen Raum: ​AXINO GmbH Fleischmannstraße 73728 Esslingen am Neckar Tel. +49-711-82 09 72 11 Fax +49-711-82 09 72 15 office@axino.de www.axino.de Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. * * *02.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: De Grey Mining Ltd. 22 Railway Road WA, 6008 Subiaco Australien ISIN: AU000000DEG6 WKN: 633879 Börsen: Freiverkehr in Frankfurt EQS News ID: 834981 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    De Grey Mining Ltd.: Hohe Goldausbringungsraten mit konventioneller CIL-Verarbeitung in der Goldlagerstätte Toweranna

    DGAP-News: De Grey Mining Ltd. / Schlagwort(e): Research Update/Bohrergebnis 14.06.2019 / 12:17 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * * De Grey Mining Limited (ASX: DEG, "De Grey", "das Unternehmen") freut sich, die positiven Ergebnisse der metallurgischen Untersuchung der Proben aus der Tagebaulagerstätte Toweranna im Pilbara-Goldprojekt (PGP) des Unternehmens bekanntzugeben. ➢ "Free Milling" mit hohen Goldausbringungsraten mit konventioneller CIL-Verarbeitung ▪ Oxid - Gewinnungsrate +94 % ▪ Fresh - Gewinnungsrate +96 %.➢ Hohe Goldausbringungsraten mit gravimetrischen Verfahren ▪ Oxid - Gewinnungsrate 20,8 % ▪ Fresh - Gewinnungsrate 54,3 %. Es wurden Untersuchungen durchgeführt, um die Goldgewinnungsrate mithilfe des Carbon-in-Leach-Verfahrens (CIL) aus oxidiertem und frischem Gestein bei Körnungsgrößen zwischen 150 und 75 µm zu bestimmen. Bei allen Proben aus der Oxidgoldzone wurde eine hohe Goldgewinnungsrate festgestellt, von 92,0 % bei grober Körnung bis zu 94,7 % bei einer Körnung von 75µm in einer Extraktionszeit von 24 Stunden. Auch die Proben aus frischem Gestein erbrachten exzellente Ergebnisse mit 94,7 % bei 150 µm und 96,3 % bei feinerer Körnung in einem Zeitraum von 24 Stunden. Diese Ergebnisse zeigen, dass Toweranna Free-Milling-Erze aufweist und ohne Einschränkung eine konventionelle CIL-Verarbeitung zulässt. Separate Proben wurden mithilfe eines gravimetrischen Verfahrens auf die Goldgewinnungsrate getestet. Dabei erbrachten Oxid- und Fresh-Rock-Proben Gewinnungsraten von 20,8 % bzw. 54,3 %. Diese hohen Gewinnungsraten zeigen, dass es möglich sein könnte, die Goldgewinnungsrate durch die Vorschaltung eines Schwerkraftkonzentrators vor den CIL-Kreislauf noch einmal zu erhöhen. Die Vorteile der gravimetrischen Goldgewinnung werden noch in weiteren Untersuchungen evaluiert. Andy Beckwith, Technical Director, erklärte hierzu: "Toweranna nimmt wegen seines starken Wachstumspotenzials und der hohen Gewinnungsrate mit konventioneller CIL-Verarbeitung weiter an Bedeutung zu. Die Ergebnisse laufender Bohrungen definieren weiter Goldadern in mehreren Schichten übereinander bis in eine Tiefe von mindestens 200 Meter. Sobald die Probebohrungen abgeschlossen sind, werden wir die Ressourcenschätzung im Tagebau zwischen 0 und 200 Metern aktualisieren und mit der Optimierung der Tagebaubedingungen beginnen. Wir sehen in den Kernbohrungen immer häufiger offenliegende Goldadern. Die hohen Goldgewinnungsraten und das einfache Free Milling sind ermutigend.Toweranna könnte zum Gamechanger werden, weil es das Potenzial hat, die Ressourcen rasch zu erhöhen und so die Vormachbarkeitsstudie aufzuwerten." Es wurden Mahlarbeiten an den Toweranna-Proben durchgeführt, um deren physische Eigenschaften zu bestimmen. Das Oxidmaterial wurde als weich mit einem niedrigen Abriebsgrad klassifiziert, ähnlich den anderen Lagerstätten des PGP. Die frischen Proben wurde als mittelhart bis hart klassifiziert, mit einer hohen Abriebsgrad. Die Untersuchungen wurden von ALS Metallurgy, einem weltweit führenden Untersuchungs- und Analyseunternehmen, durchgeführt. Es wurden Proben aus oxidiertem und frischem Gestein untersucht, die einer speziell zu diesem Zweck angelegten Diamantkernbohrung mit großem Durchmesser entnommen wurden. Einzelheiten zur Lage des Bohrlochs und zu den Probenintervallen sind in Tabelle 4 in der originalen englischen Pressemitteilung gegeben. Die Untersuchungsarbeiten standen unter der Leitung der GR Engineering Services Limited und wurden durch das technische Personal von De Grey unterstützt. Alle Abbildungen, Tabellen und Anhänge in dieser Meldung können Sie in der originalen englischen Pressemitteilung ansehen. Tabelle 4 darin zeigt: Daten zur Lage der metallurgischen Bohrlöcher. Die metallurgischen Ergebnisse sind in Tabelle 1 und 2 zusammengefasst. Es wird darauf hingewiesen, dass die Goldgewinnungsraten der untersuchten Proben die durchschnittliche Gewinnungsrate der Toweranna Mineral Resource deutlich übertreffen. Es werden weitere Variabilitätsuntersuchungen in der gesamten Lagerstätte notwendig sein, um die Goldgewinnungsraten bei unterschiedlichem Erzgehalt bestimmen zu können. De Grey weist darauf hin, dass minderwertiges Material zu geringeren Goldgewinnungsraten führen könnte. Allerdings zeigen jüngste Ergebnisse von LeachWELL aus der Untersuchung verschiedener Bohrproben aus Toweranna über eine große Breite von Proben konstant hohe Goldgewinnungsraten bei Zyanidlaugung, die in Tabelle 3 dargestellt sind. Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Lage der Lagerstätte Toweranna innerhalb des Pilbara Gold Project. Tabelle 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Zusammenfassung der Ergebnisse der metallurgischen Untersuchung - CIL- und Gesteinsparameter. Tabelle 2 zeigt: Zusammenfassung der Ergebnisse der metallurgischen Untersuchung - Gravimetrische Goldbestimmung. Zusätzliche LeachWELL- und Raster-Brandproben 34 ausgewählte Reverse-Circulation-Proben aus den 8 erwähnten Bohrlöchern wurden mithilfe der LeachWELL-Technik beispielhaft für die Zyanidlaugung untersucht. Dabei stellte sich heraus, dass sich die Ergebnisse von LeachWELL von der ursprünglichen Brandprobe positiv abheben. Diese Technik zur vorläufigen Bestimmung der Goldextraktion wird mit einem Zyanidlösungsmittels angewendet. An denselben Proben wurde auch eine Raster-Brandproben-Untersuchung durchgeführt. Deren Ergebnisse heben sich sowohl von den ursprünglichen Routine-Brandproben als auch von den oben beschriebenen Untersuchungen von LeachWELL positiv ab. Die Ergebnisse sind in Tabelle 3 unten zusammengefasst. Tabelle 3 zeigt: Ergebnisse der Brandproben-Analyse im Vergleich zu den Ergebnissen der LeachWELL- und Raster-Brandproben-Untersuchungen. Nur eine Probe (TR058 in 54-55 m Tiefe) zeigt eine große Abweichung sowohl bei den LeachWELL- als auch den Raster-Brandproben-Untersuchungen von den Ergebnissen der ursprünglichen Brandprobe. Dieses Ergebnis lässt auf einen Goldnugget-Effekt schließen, d.h. dass in der ursprünglichen Brandprobe ein kleines Goldnugget vorhanden war. Insgesamt zeigen die Ergebnisse einen niedrigen bis mittleren Goldnugget-Effekt mit generell hoher Reproduzierbarkeit zwischen den drei Techniken. Die Reverse-Circulation-Bohrungen zur Ressourcenerweiterung wurden bis zu einer Tiefe von 200 Metern abgeschlossen. Es wurden vielversprechende Goldadern in mehreren Schichten in der Bohrung angetroffen. Es finden weiterhin Erkundungs-Diamantkernbohrungen statt, um das Mineralisierungspotenzial in Tiefen zwischen 200 und 600 Metern zu erörtern. Beispiele der Abschnitte mit hochwertigen Goldadern: 29 m mit 4,38 g/t, 26 m mit 3,07 g/t, 15 m mit 5,11 g/t, 8 m mit 14,12 g/t, 21 m mit 2,04 g/t, 11 m mit 5,21 g/t, 7 m mit 8,14 g/t und 12 m mit 2,94 g/t. Eine Aktualisierung der Ressourcen wird voraussichtlich im Quartal bis September fertiggestellt sein. Weitere Programme Toweranna hat Schätzungen zufolge das Potenzial für erhebliches Ressourcenwachstum und es besteht die Möglichkeit sowohl des Tage- als auch des Untertagebaus. Diese Potenziale sind signifikant und können eventuell materielle und positive Auswirkungen auf die Tagebauplanung der Vormachbarkeitsstudie 2019 haben. Die Arbeitsprogramme wurden beschleunigt, um die Erweiterung der Ressourcen bis zur nominellen Tiefe von 200 Metern voranzubringen. Die Testmineralisierung wird bis zu einer Tiefe von mindestens 600 Metern vorangebracht. Zu den Arbeitsschritten der nächsten 2-3 Monate in der Toweranna-Lagerstätte zählen: * Erkundungs-Diamantkernbohrungen zur Evaluierung des Goldpotenzials zwischen 200 und 600 Meter - die Bohrungen laufen, erste Ergebnisse stehen noch aus. * Eine Aktualisierung der Ressourcenschätzung ist für das Quartal bis September geplant, nach dem Eingang der abschließenden Diamantkernbohrung. * Zweite Phase der Erzsortierungsuntersuchungen einschließlich \- Zerkleinerung von 2-4 Tonnen Material aus vorhandenen historischen Bergbaurückständen, - Erzsortierung bei ausgewählten Goldadern unter Verwendung vorhandener Bohrkerne. * Optimierung des Tagebaus als Teil der Vormachbarkeitsstudie 2019, geplant im Quartal bis September nach Fertigstellung des neuen Ressourcenmodells. Hintergrund Die Lagerstätte Toweranna weist eine Art der Goldmineralisierung auf, die in Pilbara bisher nicht bekannt war, die aber anderen Goldlagerstätten in Granitgestein weltweit ähnelt, von denen viele große Goldvorkommen enthalten (mehr als 1,0 Millionen Unzen). Zwei ähnliche Lagerstätten im Westen Australiens liegen beide in der Region Laverton der Eastern Goldfields. Es handelt sich um: * die Lagerstätte Wallaby (Goldfields Limited) - mehr als 8 Mio. Unzen an Ressourcen, Produktion von mehr als 250.000 Unzen pro Jahr; und * die nahegelegene Lagerstätte Jupiter 1 (Dacian Gold Limited) - 1,6 Mio. Unzen an Ressourcen. Darüber hinaus haben die Goldlagerstätten Lamaque und Sigma in Quebec, Kanada beide jeweils mehr als 4,5 Mio. Unzen produziert, insgesamt also mehr als 9,0 Mio. Unzen. Die Mineralisierung und die Bohrtiefen liegen bei der Lagerstätte Sigma in einer Tiefe von mehr als 1.800 Meter. Diese großen Goldlagerstätten mit mehreren Millionen Unzen treten häufig in Clustern auf. Es könnten also auf längere Sicht weitere Ziele in der Art wie Toweranna im Portfolio von De Grey entdeckt werden. De Grey hat mit der Untersuchung mehrerer ähnlicher Explorationsziele, darunter auch Ziele südwestlich des Mount Berghaus, begonnen. Die Lagerstätte Toweranna weist derzeit oberflächennahe Ressourcen von 2,01 Mt mit 2,2 g/t Au für 143.900 Unzen (JORC 2012), die etwa 60 % des Ziels in Tiefen zwischen 100 und 120 Metern Tiefe ausmachen. Weitere Bohrungen zur Ressourcenerweiterung sind erforderlich, damit die vorgeschlagenen Tagebaugrenzen genau definiert und auf potenzielle unterirdische Ressourcen geprüft werden können. Im März 2019 wurde ein Ziel für die Exploration von Toweranna definiert, das auf folgenden Tiefenklassen basiert: Explorationsziel (0-200 m) 4,8 Mt - 5,6 Mt mit 2,1 g/t bis 2,3 g/t für 340.000 - 400.000 Unzen einschließlich der bestehenden Ressource von 2,01 Mt mit 2,2 g/t Au für 143.900 Unzen. Explorationsziel (200-400 m) 4,8 Mt - 5,6 Mt mit 2,1 g/t bis 2,3 g/t für 340.000 - 400.000 Unzen, unterstützt durch begrenzte, aber positive Bohrungen bis 420 m Tiefe. Explorationsziel (0-400 m) 9,6 Mt - 11,2 Mt mit 2,1 g/t bis 2,3 g/t für 680.000 - 800.000 Unzen. Hinweis zu den Explorationszielen: *Explorationsziel - Die potenzielle Quantität und Qualität des Explorationsziels beruhen derzeit auf Annahmen. Es wurden noch keine ausreichenden Untersuchungen durchgeführt, um Bodenschätze feststellen zu können und es besteht keine Sicherheit, dass weitere Untersuchungen zur Feststellung von Bodenschätzen führen werden. Quellenverzeichnis: 1 www.daciangold.com.au/site/operations/mt-morgans-gold-project/jupiter-gold-mine 2 Integra Gold N43-101 Report, Lamaque, 2017 Competent Persons Statement Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse bezieht, basiert auf der von Herrn Andrew Beckwith zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Beckwith ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Beckwith ist ein Berater der De Grey Mining Limited. Herr Beckwith verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Beckwith stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu. Für weitere Informationen: Simon Lill (Executive Chairman) oder Andy Beckwith (Technischer Direktor u. Betriebsleiter)De Grey Mining Ltd Tel. +61-8-9381 4108 admin@degreymining.com.au Im deutschsprachigen Raum: AXINO GmbH Fleischmannstraße 73728 Esslingen am Neckar Tel. +49-711-82 09 72 11 Fax +49-711-82 09 72 15 office@axino.de www.axino.de Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. * * *14.06.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: De Grey Mining Ltd. 22 Railway Road WA, 6008 Subiaco Australien ISIN: AU000000DEG6 WKN: 633879 Börsen: Freiverkehr in Frankfurt EQS News ID: 825005 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    De Grey Mining Ltd.: Weiterhin zahlreiche hochwertige Abschnitte auf Toweranna

    DGAP-News: De Grey Mining Ltd. / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Research Update 12.06.2019 / 12:59 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. * * * De Grey Mining Limited (ASX: DEG, "De Grey", "das Unternehmen") gibt die erfreulichen Ergebnisse der weiteren 17 RC-Bohrlöcher in der Goldlagerstätte Toweranna bekannt. Das RC-Bohrverfahren ist nun mit 42 Bohrlöchern abgeschlossen. Es wurde eine Gesamtlänge von 10.126 Metern erreicht. ➢ Entlang der gesamten Bohrung mit 250 Metern im Durchmesser und teilweise auch in angrenzenden Sedimenten werden beim Reverse-Circulation-Bohrverfahren weiterhin zahlreiche Goldadern gefunden. ➢ Zu den weiteren signifikanten Funden der RC-Bohrung (mehr als 20 g pro Meter) zählen: 11 m mit 2,11 g/t Au ab 45 m Tiefe in TRC153 8 m mit 2,71 g/t Au ab 31 m Tiefe in TRC164; (inkl. 3 m mit 6,73 g/t Au ab 35 m Tiefe) 7 m mit 9,27 g/t Au ab 209 m Tiefe in TRC157; (inkl. 1 m mit 25,5 g/t Au ab 209 m Tiefe); (inkl. 1 m mit 17,85 g/t Au ab 212 m Tiefe) 15 m mit 4,71 g/t Au ab 223 m Tiefe in TRC157; (inkl. 3 m mit 8,55 g/t Au ab 223 m Tiefe); (inkl. 1 m mit 37,1 g/t Au ab 235 m Tiefe) 12 m mit 2,23 g/t Au ab 195 m Tiefe in TRC158 13 m mit 1,61 g/t Au ab 217 m Tiefe in TRC158 23 m mit 1,54 g/t Au ab 246 m Tiefe in TRC158 ➢ Das RC-Bohrverfahren ist nun mit 42 Bohrlöchern (TRC128-169) abgeschlossen. Es wurde eine Gesamtlänge von 10.126 Metern erreicht. Ausgewählte Erkundungs-Bohrlöcher müssen noch gebohrt werden. ➢ Es wurde mit dem Toweranna-Ressourcen-Update begonnen. Dieses wird voraussichtlich im September-Quartal abgeschlossen sein. ➢ Derzeit finden tiefere Erkundungsbohrungen zur Feststellung der Möglichkeiten zur Ressourcenerweiterung statt. Die Bohrlöcher sind zwischen 200 und 400 Meter tief, eines ist sogar 600 Meter tief. Andy Beckwith, Technical Director, sagte hierzu: "De Grey weist in der Lagerstätte Toweranna weiterhin erfolgreich eine ergiebige und oberflächennahe Gold-Mineralisierung nach. In Toweranna wird diese neue Art der Gold-Mineralisierung weiterhin erstaunliche Ergebnisse erzielen. Wir wissen noch nicht, wie groß die Lagerstätte Toweranna sein kann, da sie ständig weitere Ergebnisse liefert und das ganze Projekt nur durch die Einschränkungen der Bohrungen begrenzt ist. Diese nächste Phase der tiefergehenden Erkundungsbohrungen wird uns einen Hinweis darauf liefern, welches Ressourcenpotenzial zwischen 200 und 600 Metern Tiefe vorhanden ist." Die RC-Bohrungen erfolgten auf einer Basis von 40 x 40 Metern, sodass eine Tagebau-Ressourcenschätzung bis 200 Meter Tiefe möglich ist. Beabsichtigt werden hierbei Quer- und Tiefenverlängerungen der bereits bestehenden oberflächennahen Toweranna-Bodenschätze von 2,01 Mt mit 2,2 g/t Au für 143.900 Unzen (siehe ASX-Bekanntmachung "2018 Total Gold Mineral Resource increases to 1.4Moz" vom 03. Oktober 2018). Die neuen Bohrergebnisse bestätigen laterale Erweiterungen und zusätzliche übereinanderliegende Adern. Außerdem unterstützen Sie die Vermutung, dass ein wesentlicher Anstieg der derzeitigen Mineralienressourcen im Tagebau bis 200 Meter Tiefe erwartet werden kann. Das Potenzial weiterer Goldadern in mehr als 200 Metern Tiefe wird derzeit mit ausgewählten Testbohrungen auf Mineralisierungen in 200 bis 600 Metern Tiefe erörtert. Eine vollständige Auflistung der Bohrabschnitte (mehr als 2 g pro Meter) kann in Tabelle 1 in der originalen englischen Pressemitteilung eingesehen werden. Die Standorte der Bohrungen werden in Abbildung 1 der originalen englischen Pressemitteilung dargestellt, repräsentative Bohrabschnitte in den Abbildungen 2 und 3. Die pinkfarbenen Adern stellen die vielen neuen Adern und Verlängerungen dar, die ursprünglichen Adern werden in blau dargestellt. Alle Abbildungen, Tabellen und Anhänge in dieser Meldung können Sie in der originalen englischen Pressemitteilung ansehen. Abbildung 1 darin zeigt: Plan Toweranna.Abbildung 2 zeigt: Querschnitt Toweranna 7679930N.Abbildung 3 zeigt: Querschnitt Toweranna 7679970N. Gold-Mineralisierung 200 Meter nordöstlich Ungefähr 200 Meter nordöstlich wurden vier Bohrungen durchgeführt, um einen weiteren möglichen Bohrstandort sowie vorherige beschränkte Goldfunde zu testen. Die Bohrungen ergaben weitere oberflächennahe Goldadern; das beste Ergebnis zeigte ein Abschnitt von 12 m mit 1,19 g/t Au. Die vier Bohrlöcher wurden auf einer 4-Meter-Verbundbasis untersucht, wobei die Ergebnisse von 1-Meter-Resplits noch ausstehen. Weitere Arbeiten und Bohrungen in diesem Gebiet, das möglicherweise an die Toweranna-Lagerstätte angeschlossen werden kann, werden ggf. stattfinden, wenn die Ergebnisse der 1-Meter-Resplits vorliegen. Weitere Programme Toweranna hat Schätzungen zufolge das Potenzial für erhebliches Ressourcenwachstum und es besteht die Möglichkeit des Tage- als auch des Untertagebaus. Diese Potenziale sind signifikant und können eventuell materielle und positive Auswirkungen auf die PFS 2019 haben. Die RC-Bohrungen bis zur nominellen Tiefe von 200 Metern zur Erweiterung der Ressourcen sind abgeschlossen, alle RC-Ergebnisse liegen vor. Die Untersuchungsergebnisse der ausgewählten Erkundungs-Bohrlöcher bis 200 Meter Tiefe stehen noch aus. Eine neue Ressourcenschätzung wird derzeit durchgeführt und wird voraussichtlich im September-Quartal abgeschlossen sein. Die Berichterstattung zu den detaillierten metallurgischen Testarbeiten wird voraussichtlich pünktlich im Juni vorliegen. Zu den Arbeitsschritten der nächsten 2-3 Monate in der Toweranna-Lagerstätte zählen: ■ Ressourcenschätzung. ■ Derzeit finden Testbohrungen statt, um das Ressourcenpotenzial zwischen 200 und 600 Metern zu erörtern. ■ Zu den ausstehenden Testarbeiten der Erzsortierung gehören: ➢ Zerkleinerung von 2-4 Tonnen Material aus bestehenden, alten Bergbaurückständen. ➢ Erzsortierung in ausgewählten Goldadern unter Verwendung bestehender Bohrkerne. ■ Tagebauoptimierung im Rahmen der PFS 2019 (geplant für das September-Quartal), nachdem das neue Ressourcenmodell vollendet wurde. Hintergrund Toweranna In der Toweranna-Lagerstätte wird eine Art der Gold-Mineralisierung angewendet, die in Pilbara zuvor noch nicht verwendet wurde, aber den Abbauarten in anderen Gold-Lagerstätten in Granitgestein weltweit, darunter auch Lagerstätten mit riesigen Goldvorkommnissen (mehr als 1,0 Millionen Unzen), sehr ähnlich ist. In der Region Laverton in den Eastern Goldfields befinden sich zwei westaustralische Pendants: * die Wallaby-Lagerstätte (Goldfields Limited) - mehr als 8 Mio. Unzen an Ressourcen, Produktion von mehr als 250.000 Unzen pro Jahr; und* die nahegelegene Jupiter-Lagerstätte1 (Dacian Gold Limited) - 1,6 Mio. Unzen an Ressourcen. Darüber hinaus haben die Gold-Lagerstätten Lamaque und Sigma in Quebec, Kanada, beide jeweils über 4,5 Mio. Unzen produziert, insgesamt also über 9,0 Mio. Unzen2. Die Mineralisierung sowie die Bohrtiefen liegen in der Lagerstätte Sigma bei über 1.800 Metern. Diese großen Gold-Lagerstätten mit mehreren Millionen Unzen scheinen außerdem oft gruppiert aufzutreten, wodurch im De-Grey-Portfolio, ähnlich wie bei Toweranna, tendenziell weitere Lagerstätten entdeckt werden können. De Grey hat mit der Untersuchung mehrerer ähnlicher Explorationsziele, darunter auch Ziele südwestlich des Mount Berghaus, begonnen. Die Toweranna-Lagerstätte verfügt derzeit über eine oberflächennahe Ressource von 2,01 Mt mit 2,2 g/t Au für 143.900 Unzen (JORC 2012), in der etwa 60 % des Ziels zwischen 100 und 120 Metern Tiefe liegen. Weitere Bohrungen zur Ressourcenerweiterung sind erforderlich, damit die vorgeschlagenen Tagebaugrenzen endgültig definiert und auf unterirdisches Ressourcenpotenzial geprüft werden können. Im März 2019 wurde ein Toweranna-Explorationsziel definiert, das auf folgenden Tiefenschritten basiert: Explorationsziel (0-200 m) 4,8 Mt - 5,6 Mt mit 2,1 g/t bis 2,3 g/t für 340.000 - 400.000 Unzen inklusive der bestehenden Ressource von 2,01 Mt mit 2,2 g/t Au für 143.900 Unzen. Explorationsziel (200-400 m) 4,8 Mt - 5,6 Mt mit 2,1 g/t bis 2,3 g/t für 340.000 - 400.000 Unzen, unterstützt durch begrenzte, aber positive Bohrungen bis 420 m Tiefe. Explorationsziel (0-400 m) 9,6 Mt - 11,2 Mt mit 2,1 g/t bis 2,3 g/t für 680.000 - 800.000 Unzen. Hinweis zu den Explorationszielen *Explorationsziel - Potenzielle Quantität und Qualität des Explorationsziels beruhen aktuell auf Annahmen. Es wurden noch nicht ausreichend Untersuchungen durchgeführt, um Bodenschätze feststellen zu können. Es besteht keine Sicherheit, dass weitere Untersuchungen solche Bodenschätze feststellen werden. Quellenverzeichnis: 1 www.daciangold.com.au/site/operations/mt-morgans-gold-project/jupiter-gold-mine 2 Integra Gold N43-101 Report, Lamaque, 2017 Competent Persons Statement Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse bezieht, basiert auf der von Herrn Philip Tornatora zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Philip Tornatora ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Tornatora ist ein Angestellter der De Grey Mining Limited. Herr Tornatora verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Tornatora stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu. Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Mineralressourcen bezieht, basiert auf der von Herrn Paul Payne zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Paul Payne ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Payne ist ein Vollzeitangestellter der Payne Geological Services. Herr Payne verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Paul Payne stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu. Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Toweranna Explorationsziele bezieht, basiert auf der von Herrn Andrew Beckwith zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Beckwith ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Beckwith ist ein Berater der De Grey Mining Limited. Herr Beckwith verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Beckwith stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu. Für weitere Informationen: Simon Lill (Executive Chairman) oder Andy Beckwith (Technischer Direktor u. Betriebsleiter) De Grey Mining LtdTel. +61-8-9381 4108 admin@degreymining.com.au Im deutschsprachigen Raum: AXINO GmbH Fleischmannstraße 73728 Esslingen am NeckarTel. +49-711-82 09 72 11 Fax +49-711-82 09 72 15 office@axino.de www.axino.de Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. * * *12.06.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * * Sprache: Deutsch Unternehmen: De Grey Mining Ltd. 22 Railway Road WA, 6008 Subiaco Australien ISIN: AU000000DEG6 WKN: 633879 Börsen: Freiverkehr in Frankfurt EQS News ID: 823373 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    De Grey Mining Ltd. sichert Optionsemissionsvertrag in Höhe von 3,75 Mio. Dollar

    DGAP-News: De Grey Mining Ltd. / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme/Kapitalerhöhung20.11.2018 / 17:42 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. 

  • DGAP

    De Grey Mining Ltd.: Kernbohrungen bestätigen hochgradige Lithium-, Cäsium- und Tantalgehalte auf King Col

    DGAP-News: De Grey Mining Ltd. / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Research Update15.11.2018 / 08:20 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • DGAP

    De Grey Mining Ltd.: Grobkörniges Gold in erster Großprobe auf Loudens Patch

    DGAP-News: De Grey Mining Ltd. / Schlagwort(e): Research Update/Zwischenbericht12.11.2018 / 08:21 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • DGAP

    De Grey Mining Ltd.: Weitere hochgradige Treffer unterhalb Withnell

    DGAP-News: De Grey Mining Ltd. / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Research Update05.11.2018 / 07:47 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen