Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 52 Minuten

Cancom SE (COK.DE)

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
Zur Watchlist hinzufügen
48,60+1,22 (+2,57%)
Ab 9:23AM MEZ. Markt geöffnet.
Vollbild
Kurs Vortag47,38
Öffnen45,46
Gebot48,60 x 300
Briefkurs48,62 x 5600
Tagesspanne48,00 - 48,86
52-Wochen-Spanne31,20 - 59,05
Volumen21.618
Durchschn. Volumen178.028
Marktkap.1,873B
Beta (5 J., monatlich)1,35
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)49,69
EPS (roll. Hochrechn.)0,98
Gewinndatum04. Feb. 2021
Erwartete Dividende & Rendite0,50 (1,10%)
Ex-Dividendendatum01. Juli 2020
1-Jahres-Kursziel47,00
  • DGAP

    CANCOM übernimmt IT-Systemhaus Anders & Rodewyk

    DGAP-News: CANCOM SE / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen/Expansion 14.12.2020 / 08:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. CANCOM übernimmt IT-Systemhaus Anders & Rodewyk - CANCOM übernimmt Systemhaus in Hannover mit deutschlandweitem Kundenstamm - Anders & Rodewyk profitiert von Zugriff auf CANCOM Portfolio - Gründer bleiben in operativer Verantwortung für den Standort Hannover München, 14. Dezember 2020 - CANCOM übernimmt die Anders & Rodewyk Das Systemhaus für Computertechnologien GmbH. Das Systemhaus aus Hannover erwirtschaftet deutschlandweit mit rund 70 Mitarbeitern einen jährlichen Umsatz von 27 Mio. Euro bei einem EBITDA von 2,4 Mio. Euro. Der umfangreiche Kundenstamm setzt sich vor allem aus Kunden im Gesundheits- und Bildungssektor sowie dem Mittelstand zusammen. Besondere Angebotsschwerpunkte sind die Bereiche Rechenzentrums-Infrastruktur sowie dazugehörige Integrations- und Beratungsleistungen. Die Transaktion steht noch unter Kartellamtsvorbehalt. CANCOM baut mit dem Kauf seine Präsenz im Norden Deutschlands aus und verstärkt das Portfolio von Anders & Rodewyk durch die Einbindung in die Service-Angebote von CANCOM. Mit der Akquisition geht CANCOM seinen strategischen Weg der Stärkung bereits bestehender Märkte weiter. Die Einbindung von Anders & Rodewyk festigt die nationale Präsenz und ist ein Schritt zur Marktkonsolidierung in Deutschland. "Mit dem Kauf gewinnen wir neue Kollegen mit großem Fachwissen und Erfahrung im Datacenter-Umfeld", sagt Rudolf Hotter, CEO von CANCOM. "Der Kundenstamm sowie das hochwertige und margenstarke Geschäft mit rechenzentrumsnahen Dienstleistungen passen hervorragend zu CANCOM." Die Gründer und Gesellschafter von Anders & Rodewyk - Bernward Anders und Jens Rodewyk - werden mit ihren Mitarbeitern ein Teil von CANCOM. Damit gewinnt das Unternehmen Zugriff auf das gesamte CANCOM-Portfolio. "Wir werden innerhalb der Struktur von CANCOM mit unseren Datacenter-Lösungen schnell Synergien heben können", sagt Bernward Anders. "Unsere Kunden werden von der Erweiterung um das CANCOM-Portfolio profitieren. Damit können wir unsere Kunden noch umfänglicher betreuen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit." -- Über Anders & Rodewyk Das Systemhaus Anders & Rodewyk entwickelt seit seiner Gründung im Jahr 1987 ganzheitliche IT-Lösungen für mittelständische Betriebe, öffentliche Einrichtungen und Behörden mit Spezialisierung auf Storage und Virtualisierung. Dazu gehören ebenfalls Server- und Netzwerkinfrastrukturen sowie Lösungen von Microsoft und Citrix. Anders & Rodewyk ist NetApp Star Partner mit Zertifizierung als Support- und Service-Partner. Über CANCOM Als Digital Transformation Partner begleitet CANCOM Unternehmen in die digitale Zukunft. CANCOM unterstützt Kunden dabei, die Komplexität ihrer IT zu reduzieren und ihren Geschäftserfolg durch den Einsatz modernster Technologie auszubauen. Um den IT-Bedarf von Unternehmen, Organisationen und dem öffentlichen Sektor ganzheitlich abzubilden, bietet CANCOM passgenaue IT von A bis Z aus einer Hand. Die weltweit über 4.000 Mitarbeiter der international tätigen CANCOM Gruppe und ein leistungsfähiges Partnernetzwerk gewährleisten Marktpräsenz und Kundennähe unter anderem in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Großbritannien und den USA. Die CANCOM Gruppe wird von Rudolf Hotter (CEO) und Thomas Stark (CFO) geführt. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in München. CANCOM erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 1,5 Milliarden Euro und die Konzern-Muttergesellschaft CANCOM SE ist an der Frankfurter Wertpapierbörse im MDAX und TecDAX notiert (ISIN DE0005419105). -- Kontakt Florian Mangold Investor Relations  +49 (0) 89 54054 5511 florian.mangold@cancom.de -- Hinweis Wenn Sie keine Informationen von uns per E-Mail erhalten möchten, schreiben Sie bitte an ir@cancom.de. Datenschutzhinweis Sie erhalten diese Nachricht, weil Sie in den CANCOM Verteiler für Investoreninformationen aufgenommen wurden. Sie wurden aufgenommen, da Sie in der Vergangenheit den Wunsch geäußert haben, über Unternehmensnachrichten informiert zu werden. CANCOM speichert und verarbeitet personenbezogene Daten zu Ihnen wie beispielweise Name und E-Mail-Adresse, um Ihnen diesen Service anbieten zu können. CANCOM speichert und verwendet diese Daten ausschließlich, um sich über die Entwicklung der Investorenkommunikation zu informieren und im Rahmen von Investor-Relations-Aktivitäten mit Investoren in Kontakt treten zu können. Allgemeine Informationen zur Verwendung von Daten durch CANCOM CANCOM wird personenbezogene Daten, die im Rahmen der Investor-Relations-Aktivitäten erhoben werden, nicht ohne ausdrückliche Zustimmung des Betroffenen an Dritte weitergeben. Einzige Ausnahme von dieser Regel ist, dass CANCOM von zuständigen Behörden wie der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht aufgefordert wird Daten zu übermitteln. Auch nachdem Sie zugestimmt haben, Investoreninformationen von uns zu erhalten und CANCOM damit die Speicherung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten ermöglicht haben, haben Sie das Recht, diese Zustimmung jederzeit zu widerrufen. Alles, was Sie tun müssen, ist, eine formlose Nachricht per E-Mail an widerspruch@cancom.de oder an ir@cancom.de zu senden. Für weitere Informationen über die Datenschutzerklärung von CANCOM, den Ansprechpartner oder Ihre individuellen Rechte als Betroffene besuchen Sie bitte unsere Website https://www.cancom.de/datenschutz-cancom/ 14.12.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: CANCOM SE Erika-Mann-Straße 69 80636 München Deutschland Telefon: +49-(0)89/54054-0 Fax: +49-(0)89/54054-5119 E-Mail: info@cancom.de Internet: http://www.cancom.de ISIN: DE0005419105 WKN: 541910 Indizes: MDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1154658   Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    CANCOM SE: Deutliches Umsatzwachstum im dritten Quartal: EBITDA annähernd auf Vorjahresniveau

    DGAP-News: CANCOM SE / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen 12.11.2020 / 08:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. CANCOM: Deutliches Umsatzwachstum im dritten Quartal: EBITDA annähernd auf Vorjahresniveau   - CANCOM steigert Konzernumsatz im 3. Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 8,8 Prozent auf 395,0 Mio. Euro (Vorjahr: 363,0) - Deutliche Erholung des EBITDA nach einem von einem Lockdown geprägten zweiten Quartal; EBITDA bei 31,5 Mio. Euro (Vorjahr: 33,6 Mio. Euro) - Annual Recurring Revenue (ARR) steigt zu Ende September um 24,5 Prozent auf 194,0 Mio. Euro   München, 12. November 2020 - Die CANCOM Gruppe erzielte im 3. Quartal 2020 einen Konzernumsatz in Höhe von 395,0 Mio. Euro. Dies entspricht einer Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr in Höhe von 8,8 Prozent (Vorjahr: 363,0 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag im dritten Quartal bei 31,5 Mio. Euro gegenüber 33,6 Mio. Euro im Vorjahr. Im Vorjahres-EBITDA enthalten ist ein positiver Sondereffekt durch die Veräußerung einer Immobilie in Höhe von 1,6 Mio. Euro. Im Vergleich zum Vorquartal stieg das EBITDA um 56,7 Prozent (Vorquartal: 20,1 Mio. Euro). Damit lag die EBITDA-Marge im dritten Quartal bei 8,0 Prozent. Im dritten Quartal zeigte CANCOM eine deutliche Verbesserung gegenüber dem von der Corona-Pandemie geprägten zweiten Quartal 2020. "Wir haben im dritten Quartal ein sehr solides Ergebnis erzielt und uns deutlich gegenüber dem zweiten Quartal verbessert. Darüber hinaus haben wir aktuell einen sehr deutlich über dem Vorjahr liegenden Auftragseingang im Infrastrukturumfeld und von der öffentlichen Hand. Allerdings sehen wir im vierten Quartal pandemiebedingt erneute Einschränkungen im margenstarken Consulting- und Service Geschäft vor Ort bei unseren Kunden" sagte Rudolf Hotter, CEO der CANCOM SE. 9-Monatszahlen 2020 Die CANCOM Gruppe hat die ersten neun Monate 2020 mit einem Umsatzplus von 8,4 Prozent abgeschlossen. Der Umsatz der Gruppe stieg von 1.126,5 Mio. Euro auf 1.220,9 Mio. Euro. Die Belebung des Service-Geschäfts sowie die weiterhin robuste Nachfrage nach IT Lösungen für mobiles Arbeiten waren im dritten Quartal die Treiber dieser positiven Umsatzentwicklung. Das EBITDA der CANCOM Gruppe betrug in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres 77,6 Mio. Euro (Vorjahr: 87,2 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge lag damit bei 6,4 Prozent (Vorjahr: 7,7 Prozent). Cloud Solutions wächst 24,6 Prozent, IT Solutions um 4,7 Prozent Im Konzernsegment Cloud Solutions erzielte CANCOM in den ersten neun Monaten 2020 ein deutliches Umsatzplus von 24,6 Prozent auf 258,4 Mio. Euro (Vorjahr: 207,4 Mio. Euro). Das EBITDA stieg um 14,5 Prozent auf 58,1 Mio. Euro (Vorjahr: 50,7 Mio. Euro), was einer EBITDA-Marge von 22,5 Prozent entspricht (Vorjahr: 24,4 Prozent). Die wiederkehrenden Umsätze, der sogenannte Annual Recurring Revenue (ARR), lagen zum 30. September 2020 bei 194,0 Mio. Euro und damit um 24,5 Prozent über dem Vorjahreswert von 155,8 Mio. Euro. Das Konzernsegment IT Solutions trug mit einem Umsatz von 962,5 Mio. Euro in den ersten neun Monaten 2020 zur Umsatzentwicklung bei (Vorjahr: 919,1 Mio. Euro). Dies entspricht einer Wachstumsrate von 4,7 Prozent. Das EBITDA betrug 36,2 Mio. Euro (Vorjahr 47,6 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge betrug 3,8 Prozent (Vorjahr: 5,2 Prozent). Q3-Zahlen 2020 Die Werte für das dritte Quartal 2020 lauten im Segment Cloud Solutions: Umsatz 89,8 Mio. Euro (Vj: 75,0 Mio. Euro), EBITDA 21,4 Mio. Euro (Vj: 18,9 Mio. Euro) und EBITDA-Marge 23,9 Prozent (Vj: 25,2 Prozent). Für das Segment IT Solutions lagen sie bei: Umsatz 305,3 Mio. Euro (Vj: 288,0 Mio. Euro), EBITDA 14,1 Mio. Euro (Vj: 17,2 Mio. Euro) und EBITDA-Marge 4,6 Prozent (Vj: 6,0 Prozent). Jahresprognose Mit dem Vorliegen der vorläufigen Zahlen und mit Blick auf die Lage Anfang November hat CANCOM am 27. Oktober 2020 die Prognose für das Gesamtjahr aktualisiert. CANCOM erwartet für das Geschäftsjahr 2020 eine deutliche Steigerung des Umsatzes gegenüber 2019. Beim Konzern-Rohertrag erwartet CANCOM eine moderate Steigerung. Für das Konzern-EBITDA erwartet CANCOM einen moderaten Rückgang. Für das Konzern-EBITA rechnet CANCOM mit einem sehr deutlichen Rückgang im Vergleich zum Vorjahr. Für das Konzernsegment Cloud Solutions erwartet der Vorstand eine deutliche Steigerung bei Umsatz, Rohertrag, EBITDA und EBITA. Im Hinblick auf die Annual Recurring Revenues (ARR) erwartet der Vorstand eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Wert von Dezember 2019. Für das Konzernsegment IT Solutions erwartet der Vorstand eine deutliche Steigerung des Umsatzes. Der Rohertrag wird moderat steigend erwartet. CANCOM rechnet darüber hinaus mit einem sehr deutlichen Rückgang beim EBITDA und EBITA.   Die vollständige Zwischenmitteilung der CANCOM Gruppe ist auf der Internetseite www.cancom.de im Bereich Investoren veröffentlicht.   -- Über CANCOM Als Digital Transformation Partner begleitet CANCOM Unternehmen in die digitale Zukunft. CANCOM unterstützt Kunden dabei, die Komplexität ihrer IT zu reduzieren und ihren Geschäftserfolg durch den Einsatz modernster Technologie auszubauen. Um den IT-Bedarf von Unternehmen, Organisationen und dem öffentlichen Sektor ganzheitlich abzubilden, bietet CANCOM passgenaue IT von A bis Z aus einer Hand. Das IT-Lösungsangebot der CANCOM Gruppe enthält Beratung, Umsetzung, Services sowie den Betrieb von IT-Systemen. Kunden profitieren dabei von der umfangreichen Expertise sowie einem ganzheitlichen und innovativen Portfolio, das die für eine erfolgreiche digitale Transformation notwendigen Anforderungen an die IT von Unternehmen abdeckt. Als Hybrid IT Integrator und Service Provider liefert das Unternehmen ein Leistungs- und Lösungsspektrum, das Business Solutions und Managed Services wie Cloud Computing, Analytics, Enterprise Mobility, IT-Security, Hosting oder As-a-Service-Angebote umfasst. Die weltweit über 4.000 Mitarbeiter der international tätigen CANCOM Gruppe und ein leistungsfähiges Partnernetzwerk gewährleisten Marktpräsenz und Kundennähe unter anderem in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Großbritannien und den USA. Die CANCOM Gruppe wird von Rudolf Hotter (CEO) und Thomas Stark (CFO) geführt. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in München. CANCOM erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 1,5 Milliarden Euro und die Konzern-Muttergesellschaft CANCOM SE ist an der Frankfurter Wertpapierbörse im MDAX und TecDAX notiert (ISIN DE0005419105).   Hinweis Wenn Sie keine Informationen von uns per E-Mail erhalten möchten, schreiben Sie bitte an ir@cancom.de. Datenschutzhinweis Sie erhalten diese Nachricht, weil Sie in den CANCOM Verteiler für Investoreninformationen aufgenommen wurden. Sie wurden aufgenommen, da Sie in der Vergangenheit den Wunsch geäußert haben, über Unternehmensnachrichten informiert zu werden. CANCOM speichert und verarbeitet personenbezogene Daten zu Ihnen wie beispielweise Name und E-Mail-Adresse, um Ihnen diesen Service anbieten zu können. CANCOM speichert und verwendet diese Daten ausschließlich, um sich über die Entwicklung der Investorenkommunikation zu informieren und im Rahmen von Investor-Relations-Aktivitäten mit Investoren in Kontakt treten zu können. Allgemeine Informationen zur Verwendung von Daten durch CANCOM CANCOM wird personenbezogene Daten, die im Rahmen der Investor-Relations-Aktivitäten erhoben werden, nicht ohne ausdrückliche Zustimmung des Betroffenen an Dritte weitergeben. Einzige Ausnahme von dieser Regel ist, dass CANCOM von zuständigen Behörden wie der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht aufgefordert wird Daten zu übermitteln. Auch nachdem Sie zugestimmt haben, Investoreninformationen von uns zu erhalten und CANCOM damit die Speicherung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten ermöglicht haben, haben Sie das Recht, diese Zustimmung jederzeit zu widerrufen. Alles, was Sie tun müssen, ist, eine formlose Nachricht per E-Mail an widerspruch@cancom.de oder an ir@cancom.de zu senden. Für weitere Informationen über die Datenschutzerklärung von CANCOM, den Ansprechpartner oder Ihre individuellen Rechte als Betroffene besuchen Sie bitte unsere Website https://www.cancom.de/datenschutz-cancom/   Kontakt Florian Mangold Specialist Investor Relations Tel: +49 89 54054 5511 E-Mail: florian.mangold@cancom.de   12.11.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: CANCOM SE Erika-Mann-Straße 69 80636 München Deutschland Telefon: +49-(0)89/54054-0 Fax: +49-(0)89/54054-5119 E-Mail: info@cancom.de Internet: http://www.cancom.de ISIN: DE0005419105 WKN: 541910 Indizes: MDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1147535   Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    CANCOM SE: vorläufige Geschäftszahlen für das 3. Quartal; Prognoseaktualisierung

    CANCOM SE / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Prognoseänderung CANCOM SE: vorläufige Geschäftszahlen für das 3. Quartal; Prognoseaktualisierung 27.10.2020 / 19:32 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. - CANCOM steigert Konzernumsatz im 3. Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 8,3% auf 393,2 Mio. Euro - Deutliche Erholung des EBITDA nach einem von einem Lockdown geprägten 2. Quartal; EBITDA bei 31,7 Mio. Euro - Aktualisierung der Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2020 München, 27. Oktober 2020 - Nach den heute vorliegenden vorläufigen Zahlen erzielte die CANCOM Gruppe im 3. Quartal 2020 einen Konzernumsatz in Höhe von 393,2 Mio. Euro. Dies entspricht einer Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr in Höhe von 8,3 Prozent (Vorjahr: 363,0 Mio. Euro). Das vorläufige Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag im 3. Quartal bei 31,7 Mio. Euro gegenüber 33,6 Mio. Euro im Vorjahr. Im Vorjahres-EBITDA enthalten ist ein positiver Sondereffekt durch die Veräußerung einer Immobilie in Höhe von 1,6 Mio. Euro. Im Vergleich zum Vorquartal stieg das EBITDA um 58,2 Prozent (Vorquartal: 20,1 Mio. Euro). Damit zeigte CANCOM im 3. Quartal eine deutliche Verbesserung gegenüber dem von der Corona-Pandemie geprägten 2. Quartal 2020. Neunmonatszeitraum 2020 mit höherem Umsatz, aber niedrigerer Profitabilität Für den Neunmonatszeitraum 2020 weist CANCOM im Vergleich zum Vorjahr ein deutliches Umsatzwachstum von 8,2 Prozent auf 1.219,2 Mio. Euro (Vorjahr: 1.126,5 Mio. Euro) aus. Das vorläufige EBITDA liegt im Neunmonatszeitraum bei 77,8 Mio. Euro (Vorjahr: 87,2 Mio. Euro). Das Ergebnis im Neunmonatszeitraum 2020 ist durch Sondereffekte in Höhe von rund 5 Mio. Euro belastet. Auch konnten durch Corona-Schutzmaßnahmen Vor-Ort-Dienstleistungen oft nicht oder nur verzögert geleistet werden. Die Umsatzsteigerungen erzielte CANCOM insbesondere mit Homeoffice und Remote Desktop-Lösungen im Segment IT Solutions, das geringere Profitabilitätsmargen gegenüber dem Segment Cloud Solutions ausweist. Aktualisierung der Prognose 2020 Angesichts steigender Corona-Fallzahlen und sich abzeichnenden Einschränkungen bezüglich Serviceleistungen bei Kunden ist mit Auswirkungen auf das Ergebnis für das vierte Quartal 2020 zu rechnen. CANCOM sieht zwar eine hohe Nachfrage nach Lösungen für mobiles Arbeiten. Im Gegenzug sind jedoch erhebliche Effekte im Bereich Serviceleistungen zu erwarten. Unter Berücksichtigung der Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten 2020 und auf Basis der heutigen Einschätzung zu den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf den Geschäftsverlauf im vierten Quartal 2020 aktualisiert CANCOM die Prognose für das laufende Geschäftsjahr. CANCOM erwartet für das Geschäftsjahr 2020 eine deutliche Steigerung des Umsatzes gegenüber 2019. Bislang hatte CANCOM lediglich einen moderat steigenden Umsatz prognostiziert. Beim Konzern-Rohertrag erwartet CANCOM weiterhin eine moderate Steigerung. Das Konzern-EBITDA erwartet CANCOM dabei in einer Bandbreite von 110 bis 115 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahreswert in Höhe von 119,2 Mio. Euro. Für das Konzern-EBITA rechnet CANCOM mit einem sehr deutlichen Rückgang im Vergleich zum Vorjahr. Bisher ging CANCOM von einer moderaten Steigerung gegenüber dem Vorjahr aus. Für das Konzernsegment Cloud Solutions erwartet der Vorstand unverändert eine deutliche Steigerung bei Umsatz, Rohertrag, EBITDA und EBITA. Im Hinblick auf die Annual Recurring Revenues (ARR) erwartet der Vorstand ebenso weiterhin eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Wert von Dezember 2019. Für das Konzernsegment IT Solutions erwartet der Vorstand nunmehr eine deutliche Steigerung des Umsatzes; bislang rechnete CANCOM lediglich mit einer moderaten Steigerung. Der Rohertrag wird weiterhin moderat steigend erwartet. CANCOM rechnet darüber hinaus mit einem sehr deutlichen Rückgang beim EBITDA und EBITA gegenüber einer bislang prognostizierten moderaten Steigerung. Die endgültigen Ergebnisse für das 3. Quartal 2020 veröffentlicht CANCOM am 12. November 2020. Hinsichtlich der Definition der alternativen Leistungskennzahlen EBITDA, EBITA und Annual Recurring Revenue (ARR) verweist CANCOM auf die entsprechenden Definitionen auf Seite 22 des Geschäftsbericht 2019, der auf der Internetseite der Gesellschaft veröffentlicht ist.   Mitteilendes Unternehmen: CANCOM SE, Erika-Mann-Straße 69, 80636 München ISIN DE0005419105, Frankfurter Wertpapierbörse (MDAX, TecDAX, Prime Standard) Kontakt / Mitteilende Person: Florian Mangold, Specialist Investor Relations +49 (0) 89 540545511 florian.mangold@cancom.de   Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:Über CANCOM Als Digital Transformation Partner begleitet CANCOM Unternehmen in die digitale Zukunft. CANCOM unterstützt Kunden dabei, die Komplexität ihrer IT zu reduzieren und ihren Geschäftserfolg durch den Einsatz modernster Technologie auszubauen. Um den IT-Bedarf von Unternehmen, Organisationen und dem öffentlichen Sektor ganzheitlich abzubilden, bietet CANCOM passgenaue IT von A bis Z aus einer Hand. Das IT-Lösungsangebot der CANCOM Gruppe enthält Beratung, Umsetzung, Services sowie den Betrieb von IT-Systemen. Kunden profitieren dabei von der umfangreichen Expertise sowie einem ganzheitlichen und innovativen Portfolio, das die für eine erfolgreiche digitale Transformation notwendigen Anforderungen an die IT von Unternehmen abdeckt. Als Hybrid IT Integrator und Service Provider liefert das Unternehmen ein Leistungs- und Lösungsspektrum, das Business Solutions und Managed Services wie Cloud Computing, Analytics, Enterprise Mobility, IT-Security, Hosting oder As-a-Service-Angebote umfasst. Die weltweit über 4.000 Mitarbeiter der international tätigen CANCOM Gruppe und ein leistungsfähiges Partnernetzwerk gewährleisten Marktpräsenz und Kundennähe unter anderem in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Großbritannien und den USA. Die CANCOM Gruppe wird von Rudolf Hotter (CEO) und Thomas Stark (CFO) geführt. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in München. CANCOM erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 1,5 Milliarden Euro und die Konzern-Muttergesellschaft CANCOM SE ist an der Frankfurter Wertpapierbörse im MDAX und TecDAX notiert (ISIN DE0005419105). 27.10.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: CANCOM SE Erika-Mann-Straße 69 80636 München Deutschland Telefon: +49-(0)89/54054-0 Fax: +49-(0)89/54054-5119 E-Mail: info@cancom.de Internet: http://www.cancom.de ISIN: DE0005419105 WKN: 541910 Indizes: MDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1143445   Ende der Mitteilung DGAP News-Service