Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.419,33
    +48,88 (+0,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.872,57
    +17,21 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.131,53
    +62,42 (+0,16%)
     
  • Gold

    2.045,80
    +15,10 (+0,74%)
     
  • EUR/USD

    1,0823
    -0,0005 (-0,04%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.561,67
    +458,90 (+0,97%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,57
    -2,04 (-2,60%)
     
  • MDAX

    25.999,48
    -100,28 (-0,38%)
     
  • TecDAX

    3.394,36
    -10,65 (-0,31%)
     
  • SDAX

    13.765,66
    -59,10 (-0,43%)
     
  • Nikkei 225

    39.098,68
    +836,48 (+2,19%)
     
  • FTSE 100

    7.706,28
    +21,79 (+0,28%)
     
  • CAC 40

    7.966,68
    +55,08 (+0,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.996,82
    -44,80 (-0,28%)
     

Wiener Börse Schluss: ATX knapp behauptet

WIEN (dpa-AFX) -Die Wiener Börse hat am Montag knapp behauptet geschlossen. Der ATX AT0000999982 beendete den Tag praktisch unverändert mit einem Minus von 0,03 Prozent und 3271,32 Punkten. Der ATX Prime schloss mit einem Abschlag von 0,02 Prozent und 1 639,32 Punkten. Nach moderaten Gewinnen im Tagesverlauf fielen die Indizes zum Handelsschluss wieder auf das Vortagesniveau zurück.

An anderen Börsen in Europa ging es nach oben. Gestützt werden die Märkte derzeit von Spekulationen, dass die US-Notenbank behutsamer als bisher gedacht mit Zinserhöhungen gegen die Inflation vorgeht. Positiv wurde zudem die Öffnung Chinas nach der Abkehr der Regierung von der Null-Covid-Politik aufgenommen.

Stark gesucht waren zum Wochenstart Aktien des Faserherstellers Lenzing. Sie setzten mit einem Plus von 4,8 Prozent die Rally von Freitag fort. Wienerberger AT0000831706 stiegen bei hohen Umsätzen um 1,5 Prozent. Tagesverlierer waren UBM und KapschTrafficCom mit Verlusten von jeweils rund 3 Prozent.