Deutsche Märkte geschlossen

VIRUS: Kritik an Plänen für CDU-Parteitag

POTSDAM (dpa-AFX) - Der Brandenburger CDU-Chef Michael Stübgen sieht es kritisch, dass die Bundespartei trotz der Ausbreitung des Coronavirus an dem für Ende April geplanten Parteitag festhalten will. Es handele sich um eine Großveranstaltung, sagte Stübgen, der auch Innenminister in Brandenburg ist, der Deutschen Presse-Agentur. "Da sehe ich eine gewisse Gefährdungslage." Auf dem Parteitag am 25. April in Berlin soll ein neuer CDU-Vorsitzender gewählt werden. Erwartet werden 1001 Delegierte und zahlreiche Gäste.

CDU-Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat empfohlen, wegen der schnellen Ausbreitung des neuen Coronavirus Sars-CoV-2 in Deutschland Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern vorerst abzusagen. Er hatte erklärt, angesichts zunehmender Coronavirus-Infektionen in Deutschland geschehe die Absage solcher Veranstaltungen zu zaghaft. Zuletzt hatte es in der CDU geheißen, man halte an den Planungen für den Parteitag fest, alle Vorbereitungen liefen ganz normal weiter.