Deutsche Märkte geschlossen

Vierte Tarifrunde für die Metall- und Elektroindustrie in Sachsen-Anhalt

MAGDEBURG (dpa-AFX) -Nach drei Tarifrunden ohne Abschluss und der ersten Warnstreikwoche beginnen für die Metall- und Elektroindustrie in Sachsen-Anhalt am Freitag (15.00 Uhr) in Magdeburg weitere Gespräche von Arbeitgebern und Gewerkschaft. Bisher habe es kaum Annäherung zwischen den Tarifparteien gegeben, sagte ein Sprecher der IG Metall.

Die Arbeitnehmerseite will acht Prozent mehr Geld, möglichst über eine Laufzeit von zwölf Monaten. Der Verband der Metall- und Elektroindustrie Sachsen-Anhalt (VME) lehnte das bisher aufgrund der gestiegenen Kostenlast der Unternehmen ab und schlug eine Einmalzahlung von 3000 Euro vor. Nach Arbeitgeberangaben wird für etwa 10 000 Beschäftigte verhandelt.