Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 2 Minute

USA: Wirtschaft wächst im Sommer etwas stärker als gedacht

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Wirtschaft ist im Sommer etwas stärker gewachsen als bisher bekannt. Gegenüber dem starken Frühlingsquartal hat sie dennoch deutlich an Tempo verloren. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg vom zweiten auf das dritte Quartal um annualisiert 2,3 Prozent, wie das Handelsministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Eine vorherige Schätzung hatte ein Wachstum von 2,1 Prozent ergeben. Analysten hatten im Schnitt eine Bestätigung der vorläufigen Zahlen erwartet.

Im zweiten Quartal war das Wachstum mit 6,7 Prozent noch wesentlich stärker ausgefallen. Als Gründe für die Verlangsamung im Sommer nannte das Ministerium geringere Konsumausgaben sowie verschärfte Corona-Beschränkungen und verzögerte Lockerungen aufgrund vieler Neuinfektionen. Zudem seien zahlreiche staatliche Unterstützungszahlungen niedriger ausgefallen.

US-Wachstumszahlen werden auf das Jahr hochgerechnet, also annualisiert. Sie sind daher nicht direkt mit Wachstumsdaten aus Europa vergleichbar, wo auf eine Annualisierung verzichtet wird. Um näherungsweise auf eine mit Europa vergleichbare Wachstumsrate zu kommen, müsste man die US-Rate durch vier teilen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.