Deutsche Märkte schließen in 45 Minuten

USA: Stimmung im Dienstleistungssektor trübt sich überraschend deutlich ein

TEMPE (dpa-AFX) - Die Stimmung im US-Dienstleistungssektor hat sich im Mai stärker als erwartet eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindex des Instituts for Supply Management (ISM) fiel zum Vormonat um 1,2 Punkte auf 55,9 Punkte, wie das Institut am Freitag in Tempe mitteilte. Dies ist der niedrigste Wert seit Februar 2021. Volkswirte hatten im Schnitt mit einem Rückgang auf 56,5 Punkte gerechnet.

"Covid-19 stört weiterhin den Dienstleistungssektor, ebenso wie der Krieg in der Ukraine", kommentierte Anthony Nieves vom ISM. Zudem sei der Mangel an Arbeitskräften immer noch ein großes Thema. Auch die Preise würden weiter steigen.

Der Stimmungsindikator liegt trotz des Rückgangs noch deutlich über der Wachstumsschwelle von 50 Punkten. Der Indikator signalisiert damit ein robustes Wachstum im Dienstleistungssektor.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.