Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 21 Minuten

USA: Einzelhandelsumsätze fallen stärker als erwartet

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Einzelhandelsumsätze in den USA sind im November überraschend deutlich gefallen. Im Monatsvergleich seien die Erlöse um 1,1 Prozent gesunken, teilte das Handelsministerium am Mittwoch in Washington mit. Analysten hatten im Mittel einen Rückgang um 0,3 Prozent erwartet. Bereits im Oktober waren die Umsätze um revidierte 0,1 Prozent gefallen. Zunächst war ein Anstieg um 0,3 Prozent ermittelt worden.

Ohne den Automobilsektor sanken die Umsätze im November um 0,9 Prozent. Hier war ein leichter Anstieg im Monatsvergleich um 0,1 Prozent erwartet worden.

Nach dem Corona-Einbruch im Frühjahr hatten sich die Geschäfte im amerikanischen Einzelhandel in den Monaten Mai bis September kräftig erholt. Mittlerweile werden die USA erneut von hohen Infektionszahlen getroffen und einzelne Bundesstaaten reagieren erneut mit Beschränkungen des öffentlichen Lebens.