Deutsche Märkte öffnen in 45 Minuten
  • Nikkei 225

    28.523,26
    -110,20 (-0,38%)
     
  • Dow Jones 30

    30.930,52
    +116,26 (+0,38%)
     
  • BTC-EUR

    29.169,68
    -399,36 (-1,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    703,19
    -12,01 (-1,68%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.197,18
    +198,68 (+1,53%)
     
  • S&P 500

    3.798,91
    +30,66 (+0,81%)
     

US-Verkehrsaufsicht drängt Tesla zu Rückruf von 158 000 Fahrzeugen

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Verkehsbehörde NHTSA hat den Elektroautobauer Tesla <US88160R1014> wegen Sicherheitsrisiken zu einem größeren Rückruf aufgefordert. Betroffen sind rund 158 00 von Teslas älteren Modellen S und X mit Baujahren von 2012 bis 2018, wie am Donnerstag aus einem Schreiben der Aufsicht an den Hersteller hervorging.

Konkret geht es demnach um Speicherplatz-Probleme bei bestimmten Computerchips, die zu Ausfällen des zentralen Touchscreen-Bildschirms führen können, über den diverse Fahrzeugfunktionen bedient werden. Die Behörde warnte etwa vor Beeinträchtigungen der Rückfahrkamera oder des Fahrassistenzprogramms. Tesla äußerte sich zunächst nicht.