Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    29.106,01
    +505,60 (+1,77%)
     
  • Dow Jones 30

    35.756,88
    +15,73 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    53.386,15
    -1.182,67 (-2,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.498,92
    -6,23 (-0,41%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.235,71
    +9,01 (+0,06%)
     
  • S&P 500

    4.574,79
    +8,31 (+0,18%)
     

US-Anleihen: Rendite steigt auf Dreimonatshoch

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben auch am Dienstag nachgegeben. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel zuletzt um 0,25 Prozent auf 131,47 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihe stieg im Gegenzug auf 1,53 Prozent.

Der Zinsauftrieb kommt sowohl von steigenden Inflationserwartungen als auch von der Neigung der US-Notenbank Fed, ihre extrem lockere Geldpolitik etwas zu straffen. Die Analysten der Commerzbank <DE000CBK1001> sprechen von "Zentralbank-Angst". In den USA steuert die Notenbank Federal Reserve auf eine moderate Straffung ihrer Geldpolitik zu.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.