Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 18 Minuten
  • DAX

    14.294,31
    -48,88 (-0,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.927,15
    -12,04 (-0,31%)
     
  • Dow Jones 30

    33.596,34
    -350,76 (-1,03%)
     
  • Gold

    1.784,60
    +2,20 (+0,12%)
     
  • EUR/USD

    1,0482
    +0,0013 (+0,13%)
     
  • BTC-EUR

    16.073,07
    -253,14 (-1,55%)
     
  • CMC Crypto 200

    395,07
    -6,73 (-1,68%)
     
  • Öl (Brent)

    73,05
    -1,20 (-1,62%)
     
  • MDAX

    25.459,19
    -168,80 (-0,66%)
     
  • TecDAX

    3.034,46
    -13,75 (-0,45%)
     
  • SDAX

    12.256,07
    -69,43 (-0,56%)
     
  • Nikkei 225

    27.686,40
    -199,47 (-0,72%)
     
  • FTSE 100

    7.516,78
    -4,61 (-0,06%)
     
  • CAC 40

    6.663,95
    -23,84 (-0,36%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.014,89
    -225,05 (-2,00%)
     

UN-Klimakonferenz ist in die Verlängerung gegangen

SCHARM EL SCHEICH (dpa-AFX) -Die Weltklimakonferenz in Ägypten ist wie erwartet in die Verlängerung gegangen. Nach dem geplanten Ende am Freitag um 17.00 Uhr MEZ wurde in Scharm el Scheich weiterverhandelt. Konferenzpräsident Samih Schukri will das UN-Treffen, das am 6. November begonnen hatte, an diesem Samstag abschließen, wie er betonte. Es ist zu erwarten, dass sein Team über Nacht an einem neuen Entwurf für die Abschlusserklärung arbeitet. In dem bislang vorliegenden 10-Seiten-Papier seien noch etliche Lücken, hatten Regierungsvertreter und Umweltorganisationen bemängelt.

Zur COP27 sind etwa 34 000 Teilnehmer angereist. In den vergangenen 20 Jahren ist laut dem Klima-Portal "Carbon Brief" keins dieser jährlichen Treffen pünktlich zu Ende gegangen.

In der heißen Schlussphase ringen die Vertreter von rund 200 Staaten unter anderem darum, ob nach jahrelanger Debatte ein Fonds zum Ausgleich von Klimaschäden in armen Ländern gegründet werden soll.