Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.419,33
    +48,93 (+0,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.872,57
    +17,21 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.131,53
    +62,43 (+0,16%)
     
  • Gold

    2.045,80
    +15,10 (+0,74%)
     
  • EUR/USD

    1,0820
    -0,0007 (-0,06%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.760,96
    +120,39 (+0,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,57
    -2,04 (-2,60%)
     
  • MDAX

    25.999,48
    -100,32 (-0,38%)
     
  • TecDAX

    3.394,36
    -10,65 (-0,31%)
     
  • SDAX

    13.765,66
    -59,14 (-0,43%)
     
  • Nikkei 225

    39.098,68
    +836,48 (+2,19%)
     
  • FTSE 100

    7.706,28
    +21,79 (+0,28%)
     
  • CAC 40

    7.966,68
    +55,08 (+0,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.996,82
    -44,78 (-0,28%)
     

Suzano feiert sein 100-jähriges Bestehen mit einer 100-Millionen-US-Dollar-Initiative zur Förderung der weltweiten Bemühungen zum Schutz und zur Wiederherstellung der Natur

SÃO PAULO, January 23, 2024--(BUSINESS WIRE)--Der weltweit größte Zellstoffhersteller auf dem Markt, Suzano, feiert heute sein 100-jähriges Bestehen mit der Ankündigung, 100 Millionen US-Dollar in die weltweiten Bemühungen zum Schutz und zur Wiederherstellung der Natur zu investieren. Die ersten 30 Millionen US-Dollar werden in eine Reihe globaler Partnerschaften fließen, deren Ziel die Beschleunigung von Forschung und Bildung in den Bereichen Naturschutz, Klimawandel und unternehmerische Nachhaltigkeit ist. Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei auf brasilianischen Ökosystemen liegen.

Suzano hat separate Absichtserklärungen mit der University of Cambridge und der Stanford Doerr School of Sustainability (SDSS) an der Stanford University unterzeichnet. Dies sollen die ersten von mehreren mit Universitäten in Brasilien und auf der ganzen Welt geschlossenen Partnerschaften sein.

Durch die Kooperation mit der Universität Cambridge werden neue Ausbildungs- und Forschungsmöglichkeiten für Aufbaustudenten und Doktoranden in Bereichen wie der Erhaltung der Biodiversität, Klimawandel, Wassermanagement und unternehmerischer Nachhaltigkeit geschaffen. Außerdem wird Suzano seine Geschäftsaktivitäten und Naturschutzgebiete in Brasilien Wissenschaftlern zu Forschungszwecken zur Verfügung stellen.

Im Rahmen der Absichtserklärung mit der SDSS wird Suzano Möglichkeiten zur Unterstützung von Forschung, Bildung und Ausbildung an der Universität ausloten.

Darüber hinaus ging Suzano eine Partnerschaft mit der International Union for Conservation of Nature (IUCN) ein, dem größten und vielfältigsten Umweltnetzwerk der Welt, das über 1.500 Regierungen, Umweltverbände und Organisationen indigener Völker vertritt.

Suzano wird mit der IUCN an der Entwicklung ihrer Umweltstrategie arbeiten und Stakeholder einladen, um Wissen zu teilen und über Best Practices zur Förderung von Naturschutzmaßnahmen des Privatsektors zu informieren. Dies wird auch die Festlegung von Zielen umfassen, die den Beitrag von Suzano zu einer umweltfreundlichen Welt belegen, sowie die Teilnahme an Veranstaltungen wie der UN-Biodiversitätskonferenz und der COP30 in Brasilien.

David Feffer, Chairman des Boards von Suzano, sagte:

„In den 100 Jahren unseres Bestehens haben wir gelernt, einen langfristigen Ansatz zu verfolgen und heute die Saat für die Zukunft zu legen. Mit dieser Initiative und unseren neuen Partnerschaften wollen wir unsere Mission verwirklichen, die nächste Generation von Experten und Führungskräften zu befähigen, Regierungen, Unternehmen und die Zivilgesellschaft beim Schutz und der Wiederherstellung der Natur im nächsten Jahrhundert zu unterstützen."

„Wir sind überzeugt davon, dass Bildung, Wissenschaft und Zusammenarbeit drei der schlagkräftigsten Waffen sind, die uns im Kampf gegen den Artenschwund, die Bodendegradation und die Verschmutzung unserer Gewässer und der Atmosphäre zur Verfügung stehen. Die Welt muss den Schwund der Natur bis 2030 aufhalten und umkehren. Wir haben eine Vision, wie wir Teil der Lösung für das nächste Jahrhundert sein können."

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20240123243831/de/

Contacts

Johanna Pemberton
suzano@hawthornadvisors.com